und weiten den Apex Legends im Jahr 2020 deutlich weiter aus. Das teilen die Verantwortlichen hinter dem beliebten Battle Royale Shooter in einer aktuellen Meldung mit. Demnach wird es im kommenden Jahr die „Apex Legends Global Series“ geben, die aus insgesamt zwölf weltweiten Live-Events bestehen soll, die im Laufe des Jahres ausgetragen werden.

Hinzu kommen Online-Turniere für die Qualifikation, die bereits im Januar starten werden. Der Preispool soll bei insgesamt über drei Millionen US Dollar liegen, PC-Spieler aus über 60 Ländern sind teilnahmeberechtigt.

So funktioniert das

In zwei anschaulichen Grafiken zeigen die Veranstalter auf, wie die Turnierserie aufgebaut sein wird. So wird es über insgesamt drei Pfade möglich sein, sich für die am Ende stehenden Major-Events zu qualifizieren. Diese hören auf den Namen „Apex Legends Global Series Major“ und sollen mit den höchsten Preisgeldern bedacht werden.

apex gs inline media bracket breakdown 1.jpg.adapt .crop16x9.1455w
Quelle: /
apex gs inline media bracket breakdown 2.jpg.adapt .crop16x9.1455w
Quelle: /

Weg 1: Online Turniere

Der Einstieg in den professionellen Apex Legends erfolgt über die Online-Turniere. Wer dort gut abschneidet, kann Global Series-Punkte sammeln und sich damit für Live-Events qualifizieren. Die erfolgt über die Plattform Battlefy.

Weg 2: Challenger-Events

Regionale Wettbewerbe, die vor Ort Talenten die Chance geben sollen, sich zu beweisen. Bei diesen Live-Events bekommt der Sieger einen Startplatz für ein kommendes Major-Event.

Weg 3: Premier-Events

Internationale Live-Events, bei denen sich die besten Spieler aller Regionen untereinander messen. Wer hier gut abschneidet, sammelt zusätzliche Global-Series Punkte und wird bevorzugt Setzlisten-Einladungen für Major Events erhalten. Diese Events werden von  PGL und GLL gesponsert und veranstaltet, erklären die Verantwortlichen.

Major-Events

Am Ende stehen die großen Major-Events. Hier treten die besten Teams der Welt um die größten Preispools an. Die Gewinner der Apex Legends Majors dürfen sich zurecht als beste Spieler der Welt bezeichnen, heißt es seitens Respawn und . Insgesamt soll es vier Major Events in der ersten Global Series geben. Bei den ersten drei Majors kämpfen 300 Spieler um Preisgelder in Höhe von jeweils 500.000 US Dollar.

Das vierte Major ist die Apex Legends Global Series Championship, zu der nur die 60 besten Teams der Global Series eingeladen werden, um Preisgelder in Höhe von einer Million US Dollar auszuspielen. Jedes Major werde durch ein Finale abgeschlossen, das auf dem Matchpunkt- von Apex Legends basiert, welches in diesem Jahr erstmals beim Apex Legends Preseason-Einladungsturnier in Polen zum Einsatz kam.

Beim Matchpunkt- müssen die Teams eine vorgegebene Punktzahl erreichen, um einen Matchpunkt zu aktivieren. Das Turnier endet, wenn ein Team, das den Matchpunkt aktiviert hat, ein Match gewinnt und damit Apex Legends-Champion wird, schlussfolgert die Erklärung in der Ankündigung.

Der

  • 25. und 27. Januar 2020: Online-Turnier – Qualifikation für Major #1
  • 29. Februar und 2. März 2020: Online-Turnier – Qualifikation für Premier-Event #1
  • 13. bis 15. März 2020Major #1 – Esports Stadium, Arlington, TX, USA (500.000 US Dollar Preispool)

Weitere Informationen sollen in Kürze bekanntgegeben werden.

Apex Legends – Global Series

Apex Legends – Global Series

Über Apex Legends

Apex Legends (kurz AL) ist der aufstrebende Stern am Battle Royale Himmel. Das Spiel von Entwickler Respawn Enteratinment und Publisher Electronic Arts begeistert eine riesige Community auf dem PC, Xbox One und PlayStation 4. Auch im wagt das Spiel mit einigen Ligen erste Gehversuche.