Eine wirklich große Meldung aus dem Bereich der Games-Publisher erreicht die Branche am heutigen Montag, 14. Dezember 2020. Wie EA in einer Pressemitteilung bekannt gibt, übernimmt die Firma für rund 1,2 Milliarden US Dollar die Rennspiel-Experten von Codemasters. Diese wiederum hatten selbst erst im November 2019 Slightly Mad Studios übernommen und zeigten sich ab diesem Zeitpunkt auch verantwortlich für das Project CARS Franchise.

Bereits zuvor kümmerte man sich bei Codemasters um die Rennspiele DiRT und GRID sowie die Formel 1-Videospielserie. All dieses Know-How und die beliebten Spiele, die als Ergebnis daraus jeweils in den genannten Franchises entstehen, gehen nun an Electronic Arts über. Die Akquisition des in Großbritannien ansässigen Publishers soll voraussichtlich im ersten Quartal 2021 abgeschlossen sein.

EA x Codemasters

EA und Codemasters seien entschlossen, gemeinsam das Genre der Rennspiele anzuführen und weiterzuentwickeln, erklärt Gerhard Florin, Vorsitzender von Codemasters. Demnach sei man bei Codemasters überzeugt davon, dass man von Wissen, Ressourcen und globaler Dimension EAs profitieren würde. Als Ergebnis aus der Fusion sollen noch größere und bessere Spiele für ein äußerst leidenschaftliches Publikum entstehen, betont er.

Andrew Wilson, CEO von Electronic Arts, glaubt ebenfalls an „erstaunliche und innovative neue Rennspiele“ für die Fans. Sowohl die gesamte Branche als auch das Segment der Rennspiele würden wachsen und so werde man gemeinsam in der Lage sein, eine neue Ära der Rennspielunterhaltung einzuleiten, erklärt er im Statement.

Kreatives Talent trifft globales Netzwerk

Bereits seit vielen Jahren bewundere man auf Seiten von EA das kreative Talent und die hochwertigen Spiele von Codemasters. Mit der vollen Nutzung von EAs Technologie, Know-How sowie der globalen Reichweite könne man durch die Zusammenarbeit branchenbestimmende Rennerlebnisse bieten. Man freue sich darauf, ein „so aufregendes und talentiertes Team“ in der EA-Familie begrüßen zu dürfen, schließt Wilson seine Erklärung.

Ebenfalls interessiert an einer Übernahme von Codemasters war bereits im vergangenen Jahr Take-Two Interactive gewesen. Auch dort war bereits ein konkretes Angebot erfolgt.

Die vollständige Pressemitteilung zur Übernahme von Codemasters durch EA findet ihr hier.