Riot Games und Freaks 4U Gaming haben eine Partnerschaft für die Turnierorganisation und das Broadcasting der VALORANT Champions Tour 2021 vereinbart. SPORTFIVE ergänzt die Partnerschaft als umfassender Vermarktungspartner für die Challengers, Challenger Finals und Last Chance Qualifiers in Europa, den GUS-Staaten und der Türkei.

E-Sport-Publisher Riot Games, Freaks 4U Gaming, einer der weltweit führenden E-Sport-Content-Ersteller, und die globale Sportbusiness-Agentur SPORTFIVE haben sich zusammengeschlossen, um die erste Ausgabe der VALORANT Champions Tour in Europa, der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) und der Türkei zu etablieren und zu vermarkten.

Im vergangenen November kündigte Riot Games die VALORANT Champions Tour 2021 als globales kompetitives Gaming-Ökosystem an, mit dem Ziel, VALORANT zum nächsten großen generationsübergreifenden E-Sport-Titel zu machen.

VCT: Riot Games kündigt VALORANT Champions Tour 2021 an

LoL-Kooperation als Grundlage

Für die Übertragung und Turnierorganisation in Europa, den GUS-Staaten und der Türkei hat sich Riot Games die gesamte Expertise von Freaks 4U Gaming gesichert, aufbauend auf der bestehenden League of Legends-Zusammenarbeit in den deutschsprachigen Märkten. Neben der Produktion der Hauptübertragungen in jedem Gebiet wird Freaks 4U Gaming auch die Übertragungen auf Deutsch (über Agent’s Range, www.agentsrange.gg) und Französisch (über 1PV, www.1pv.fr) lokalisieren.

Um die bestmögliche Reichweite auf der Vermarktungsseite zu gewährleisten, ergänzt SPORTFIVE die strategische Zusammenarbeit zur Gewinnung potenter Partner für die VALORANT Challengers, Challenger Finals und Last Chance Qualifiers 2021 in Europa, den GUS-Staaten und der Türkei gemeinsam mit Freaks 4U Gaming als Co-Vermarktungspartner.

Daniel Ringland, Head of VALORANT Esports für Europa und MENA bei Riot Games, sagte:

„Wir könnten nicht aufgeregter sein, unsere Partnerschaft mit Freaks 4U Gaming und SPORTFIVE zu starten, um die Zukunft von VALORANT esports nach Europa, in die Türkei und die GUS zu bringen. Beide Unternehmen bringen eine Fülle an Erfahrung, Expertise und Enthusiasmus mit, und ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam etwas aufbauen werden, das die Fans lieben.“

Michael Haenisch, CEO von Freaks 4U Gaming, sagte:

„Wir sind begeistert, unsere Partnerschaft mit Riot Games zu erweitern und eng an der Schaffung des VALORANT esports-Ökosystems mitzuarbeiten, indem wir die VALORANT Champions Tour 2021 in Europa, der GUS und der Türkei produzieren und ausstrahlen. Gemeinsam mit Riot Games und SportFive wollen wir eine nachhaltige Grundlage für VALORANT esports schaffen, indem wir sinnvolle Markenpartnerschaften etablieren, die zu einem großartigen Spieler- und Zuschauererlebnis führen.“

Thomas Ottl, Executive Director Global Esports bei SPORTFIVE, fügt hinzu:

„Das Vermarktungsmandat für einen der heißesten esports-Titel der kommenden Jahre zu übernehmen, ist eine große Freude für uns. Wir freuen uns, mit unserer Expertise und unserer globalen Vertriebsmannschaft eine einzigartige Möglichkeit für Marken zu eröffnen, ein Top-Tier-Partner zu werden. Darüber hinaus ist die Erweiterung unseres Portfolios im Rahmen unserer Partnerschaft mit Freaks 4U Gaming und Riot Games sehr aufregend und ein großartiger nächster Schritt in unserer Beziehung.“

Anfang des Monats startete die VALORANT Champions Tour in Europa mit dem ersten von drei Challenger-Turnieren in Stage 01, gefolgt vom ersten von drei Challenger-Turnieren in der GUS und der Türkei vergangene Woche. Bei den Challengern spielen die teilnehmenden Teams um einen Gesamtpreispool von 177.500 Euro und die Qualifikation für das erste VALORANT Masters Event 2021 im März, bei dem zusätzlich 300.000 US-Dollar Preisgeld auf dem Spiel stehen.

Die drei Regional Challengers und die Masters werden komplett online gespielt, die Top-Matches werden auf den jeweiligen Twitch- und YouTube-Streams übertragen.