Die kleine aber feine VALORANT Pause scheint vielen Fans schon schwer zu fallen. Nachdem die Closed Beta nun geschlossen ist und die Community gespannt auf den Launch am kommenden Dienstag wartet, hat Riot Games am heutigen Samstagabend eine ganz besondere Überraschung für die wartenden Spieler.

Vor wenigen Minuten enthüllten die Entwickler des neuen kompetitiven Shooters den nächsten Charakter. Die Agentin in den Reihen der VALORANT Truppen hört auf den Namen „Reyna“, stammt aus Mexico und scheint Vampir ähnliche Eigenschaften mit sich zu bringen. Damit erweitert Riot Games, wie in den Plänen zuvor bereits angekündigt, das Portfolio an Ländern, die die Angenten repräsentieren.

Anzeige

Einen Teaser auf die neueste Ergänzung hatte es bereits vor einigen Tagen gegeben, als in einem Bild aller bislang zur Verfügung stehenden Charaktere am rechten Rand ein einzelner Fuß auftauchte. Dieser scheint ganz offensichtlich Reyna zu gehören.

Reyna /// Mexico

Im Video, welches ihr im eingebundenen Tweet sehen könnt, können wir auch erstmals einen Blick auf ihre Fähigkeiten werfen. So kann sie sich scheinbar von erledigten Feinden Lebenspunkte zurückholen und verfügt über ein blendendes Auge, welches die Sicht von Gegnern zu erschweren scheint. Erscheinen soll Reyna übrigens pünktlich zum Release am 2. Juni.

Sobald es detailliertere Informationen zu ihren Fähigkeiten gibt, erfahrt ihr es natürlich direkt auf Gaming-Grounds.de!

Reyna – Die 11. Agentin von Valorant

Ausführlich hat sich auch bereits Content Creator aSmoogl mit der 11. Agentin auseinandergesetzt, die bereits gestern in einem Video auf dem lateinamerikanischen VALORANT Twitter Account angeteasert wurde. Dort wird auch bereits der Name für die erste VALORANT Season genannt, die „Ignition“ (zu deutsch etwa „Entzündung“) heißen soll.

Über VALORANT

VALORANT ist der neue First Person Shooter aus dem Hause Riot Games. Die Macher des berühmten League of Legends erweitern ihr Games Portfolio in mehreren Genres. Das ehemals „Project A“ genannte Spiel ist ein kompetitiver und im 5 gegen 5 gespielter FPS, der am 2. Juni 2020 erscheint. Das Gameplay lässt sich am ehesten als eine Mischung aus Valves Counter-Strike: Global Offensive und Blizzards Overwatch bezeichnen. Auch Anlehnungen an Ubisofts Tom Clancy’s Rainbow Six Siege sind erkennbar.

Riot Games legt in Valorant extrem viel Wert auf einen guten Netcode, stabile Server und ein ausgereiftes Anti-Cheat System, um das Spielerlebnis so fair wie irgendwie möglich zu gestalten. Auch auf älteren Computern soll VALORANT eine gute Figur abgeben.