Riot Games hat zwei neue lokale VALORANT Liga-Formate neben der VCT für nächstes Jahr angekündigt. Zum einen startet 2022 die professionelle VALORANT Liga VRL DACH: EVOLUTION für die Regionen Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein. Außerdem soll 2022 der Community-orientierte VRC PROJECT V starten, bei der in zahlreichen Cups und Turnieren Qualifikationspunkte für einen Aufstieg in die VRL gekämpft werden kann – egal welches Skill-Level vorhanden ist. Der Anspruch von Riot Games ist es, mit der neuen Liga die kompetitive Szene der DACH Region 2022 auf ein neues Level zu heben. Diese Formate sollen nicht nur eine professionelle VALORANT E-Sports-Szene, sondern auch den kompletten Path-to-Pro gestalten.

VRL DACH: EVOLUTION – die VALORANT Liga für Profis

Mit der VRL (VALORANT Regional League) etabliert Riot Games 2022 eine Reihe von professionellen VALORANT Ligen, die innerhalb verschiedener Teile der EMEA Regionen stattfinden werden. Dazu gehört auch die VRL DACH: EVOLUTION, in der die besten Teams der Regionen Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein gegeneinander antreten. Über eine offene Qualifikationsphase können sich die besten Teams dieser Regionen qualifizieren. Im ersten Jahr wird es zwei offizielle VRL Splits geben, in dessen Rahmen sich die besten Teams miteinander messen. Den Abschluss jedes Splits stellt eine Playoff-Phase dar, nach der die Top-Teams die Möglichkeit haben, in die VCT aufzusteigen.

Mitte des Jahres vertritt das Siegerteam der VRL DACH: EVOLUTION ihre Region bei den VRL EMEA PLAYOFFS. Dort treffen alle Top-Teams der insgesamt acht regionalen VRL-Ligen in EMEA aufeinander, um den VRL EMEA Sieg einzuholen. Die VRL startet am 24. Januar 2022 mit einem Open-Qualifier-Format mit maximal 128 Teams und läuft bis zum 30. Januar. Anschließend folgen zwei Splits, bis die Saison am 3. Juli 2022 endet. Alle offiziellen Turniere werden von Freaks4U, unter der neuen Marke VRL DACH: EVOLUTION übertragen. Insgesamt gibt es acht VRLs: VRL France, VRL UKN, VRL DACH, VRL Spain, VRL CEE, VRL CIS, VRL Turkey und VRL MENA.

Matthias Remmert, Senior Vice President of Product, TV and Media Productions bei Freak 4U:

„Wir freuen uns, die neue Rolle des offiziellen Betreibers für VRL DACH und VRL Frankreich zu übernehmen und Riot Games bei der Entwicklung und dem Wachstum des neuen, vielschichtigen VALORANT-Ökosystems zu unterstützen, das Spieler:innen aller Levels Möglichkeiten bietet. Freaks 4U Gaming hat eine solide Grundlage für den Betrieb von regionalem League of Legends-E-Sport aufgebaut, und wir freuen uns darauf, unser Wissen und unsere Best Practices in den Aufbau des VALORANT-E-Sports einzubringen. Da wir seit vielen Jahren mit Riot Games in der DACH-Region zusammenarbeiten, freuen wir uns auch über die Möglichkeit, zum ersten Mal an einem Riot Games E-Sports-Projekt in Frankreich mitzuarbeiten.“

VRC PROJEKT V – Die VALORANT Liga für alle

2022 startet außerdem der VRC (VALORANT REGIONAL Circuit) PROJECT V. Der VRC ist die Community und Amateurliga, die allen VALORANT-Fans aus der DACH-Region zugänglich ist und mit einer unbegrenzten Anzahl an Teams stattfinden wird. Die Umsetzung der VRC geschieht gemeinschaftlich durch TaKeTV und STARK Esports.

Mit VRC PROJECT V starten Turniere, innovative Events und Community Happenings für alle, die gern VALORANT spielen – egal, ob Profis, Semi-Profis, Amateure oder einfach nur solche, die VALORANT zum Spaß spielen. Im Zentrum der VRC steht das Punktesystem, über das Teams Split für Split wichtige Punkte in allen Wettbewerben sammeln. In 2022 darf sich die Community auf gleich drei VRC Splits freuen. Die Splits werden zwischen acht bis zwölf Wochen laufen, über welche die Teams in verschiedenen Formaten VRC-Punkte sammeln können, die in ein übergeordnetes Ranking einfließen. Eine 24/7-Ladder bildet das Herzstück der VRC, die Ladder bietet mit einem flexiblen Matchmaking-System jedem zu jeder Zeit die Gelegenheit sich zu messen und Punkte zu sammeln und wird durch abwechslungsreiche Turniere ergänzt.

valorant liga pyramide
Valorant E-Sport Ligen Pyramide

VALORANT Champions Tour 2022

Um VALORANT zu einem der größten FPS E-Sports-Titel der Welt zu machen, setzt Riot Games in diesem Jahr neben der VRL und dem VRC auch wieder auf die VALORANT Champions Tour. Die VCT 2022 soll die Krönung des FPS E-Sports in der EMEA-Region werden und auch im nächsten Jahr wieder für erinnerungswürdige Momente für Teams und Fans gleichermaßen sorgen. Für 2022 wird die Struktur der gesamten Region angepasst, damit mehr Teams mitmachen können und das Level des Wettkampfs steigt.

Die vier EMEA Teams, die an der VCT 2021 teilgenommen haben, werden hierzu zur VCT Stage 1 in 2022 eingeladen. Es wird acht weitere Spots für die Gewinner-Teams der VRL geben. Anschließend können sich die besten der VCT Stage 2 gegen die untersten der VCT Stage 1 messen.

Weitere Informationen zur VALORANT Champions Tour 2022 sollen Anfang 2022 geteilt werden.

VALORANT E-Sport EMEA 2022

Daniel Ringland, Vera Wienken und Jon Tilbury erklären, was 2022 für VCT EMEA als Nächstes kommt.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.



Mehr Valorant News gibt es hier:

VALORANT