Am heutigen Donnerstag, 28. Mai 2020, ist die Closed Beta von Riot Games neuem First-Person-Shooter VALORANT zu Ende gegangen. Nun ist es Zeit ein paar Tage zu verschnaufen und auf die Testphase zurückzublicken. Riot teilte auf Twitter etliche Informationen, Daten und Zahlen für alle Statistik-Nerds.

Viel Zeit zum Analysieren und Erholen bleibt jedoch nicht, denn schon am kommenden Dienstag, 2. Juni 2020, feiert der kompetitive Shooter seinen offiziellen Release. Diesen kündigte Riot Games überraschend in der vergangenen Woche an und zog diesen damit sogar etwas vor. Zuvor hieß es noch, dass VALORANT im Sommer 2020 veröffentlicht werden soll.

Die Zahlen zur Closed Beta

VALORANT lief für ein Spiel in der Testphase durchgängig überdurchschnittlich stabil. So die einhellige Meinung der allermeisten Spieler, Zuschauer, Medien und weiteren Interessenten. Doch perfekt ist und war es noch lange nicht – so auch die Einschätzung der Entwickler bei Riot selbst. In etlichen Blogposts, Beiträgen und Artikeln bekundete das verantwortliche Studio immer wieder, dass man noch an vielen Schrauben zu drehen habe, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen und dem eigenen Anspruch an das Spiel gerecht zu werden.

Anzeige

Diese Aussagen spiegeln sich auch in den heute veröffentlichten Statistiken wieder. Seht selbst:

EZHrfvSWAAUx56
Quelle: Riot Games
EZHrfvXXYAIV oR
Quelle: Riot Games
EZHrfvYXgAEVByr
Quelle: Riot Games

Sechs Patches, 17 neue Datenzentren, 383 behobene Fehler, die direkt von Spielern gemeldet worden sind, 1.254 Fehler insgesamt und über 7.700 gebannte Cheater. Eine mehr als akzeptable Statistik in Anbetracht der Tatsache, dass die Beta erst im März gestartet ist. Doch das ist noch nicht alles.

Bisher größtes E-Sport-Turnier für VALORANT

Im Zuge der heutigen Ankündigungen verkündete Riot Games zudem eine Partnerschaft mit Twitch, um im Rahmen der Twitch Rivals Serie am großen Launch-Wochenende das bisher größte offizielle VALORANT E-Sport-Turnier zu veranstalten, das es bisher gegeben hat. Dabei handelt es sich um mehrere Events und Wettbewerbe, die über den gesamten Globus verstreut sein werden. Mit dabei sind Competitions in den Regionen Nordamerika, Brasilien, Lateinamerika, Europa, Korea und Japan.

Eingeladen sind etliche Teams aus den Regionen, die sowohl aus potenziellen Profi-Spielern, als auch großen Content-Creatorn bestehen. Bereits in der Beta hatte Riot Games eng mit großen Streamern und Influencern zusammengearbeitet und ihnen unter anderem verfrühte Zugänge zum Spiel und die Möglichkeit verschafft, direkt Zugänge zur Beta in ihren jeweiligen Streams zu verlosen.

Der Preispool für jede Region wird bei den Events am Wochenende 200.000 US Dollar betragen und den Siegerteams den Status der ersten globalen VALORANT Champions überhaupt gewähren.

Über VALORANT

VALORANT ist der neue First Person Shooter aus dem Hause Riot Games. Die Macher des berühmten League of Legends erweitern ihr Games Portfolio in mehreren Genres. Das ehemals „Project A“ genannte Spiel ist ein kompetitiver und im 5 gegen 5 gespielter FPS, der am 2. Juni 2020 erscheint. Das Gameplay lässt sich am ehesten als eine Mischung aus Valves Counter-Strike: Global Offensive und Blizzards Overwatch bezeichnen. Auch Anlehnungen an Ubisofts Tom Clancy’s Rainbow Six Siege sind erkennbar.

Riot Games legt in Valorant extrem viel Wert auf einen guten Netcode, stabile Server und ein ausgereiftes Anti-Cheat System, um das Spielerlebnis so fair wie irgendwie möglich zu gestalten. Auch auf älteren Computern soll VALORANT eine gute Figur abgeben.

Anzeige