VALORANT

valorant logo v2

Riot Games hat vor einiger Zeit beschlossen, sich das “S” im eigenen Namen redlich zu verdienen und in gleich mehreren populären Genres so richtig anzugreifen. Nachdem das amerikanische Studio bereits seit über zehn Jahren extrem erfolgreich an und mit League of Legends arbeitet, ist VALORANT nun der First-Person-Shooter der MOBA-Giganten.

VALORANT lässt sich als eine Mischung aus CS:GO und Rainbow Six Siege beschreiben und setzt auf hervorragende technische Standards. Seit Juni 2020 könnt ihr selbst in den kostenlos zugänglichen und äußerst kompetitiven Shooter eintauchen.

Im Spiel angekommen wählt ihr einen Agenten aus einem stetig erweiterten Pool an Charakteren, die allesamt in unterschiedliche Kategorien eingeteilt sind und einzigartige Fähigkeiten sowie Vorteile mit sich bringen. Hinzu kommen extrem vielseitige sowie tödliche Waffen, die ebenso schwer zu meistern sind wie im Genre-Konkurrenten CS:GO.

Anders als in Rainbow Six Siege sind die Maps in VALORANT nicht veränderbar, sondern wollen in ihrer gegebenen Form gelernt, gekannt und schließlich gemeistert werden. Hohe Taktraten der Server und gleichzeitig niedrigere Hardwareanforderungen sind die weiteren Bausteine für einen E-Sport-Titel, der es, wenn es nach Riot Games geht, bis in die internationale Spitze aufsteigen soll.

Der erste große Schritt in diese Richtung ist die VALORANT Champions Tour 2021, die über mehrere Wettbewerbe die besten Teams der Welt bestimmen soll.