Der öffentliche Early Access der Bloodhunt: Founder’s Season geht zu Ende. Im Laufe dieser Phase wurden über 2 Millionen Accounts erstellt und 26.512.898 Kills erzielt. Das Feedback der Spieler soll Entwickler Sharkmob nun helfen, das Spiel weiter zu verbessern. Ursprünglich sollte der neue Battle Royale Titel im Vampire The Masquerade-Universum direkt nach der Early Access-Phase veröffentlicht werden. Nun haben die Entwickler beschlossen, sich noch etwas Zeit zu nehmen, um das Gameplay weiter zu verbessern.

So geht es weiter

Die öffentlichen Server werden am 22. November, 10 Uhr offline gehen, das volle Spiel soll dann Anfang 2022 erscheinen. Alle Spieler, die an der Founder’s Season teilgenommen haben, sowie Last-Minute-Neulinge, die sich vor dem Ende der Season anmelden, werden an exklusiven, nur für geladene Spieler zugänglichen Tests bis zur Veröffentlichung teilnehmen können.

Vorhandene Token auf Spielerkonten können bis zum Ende der Early Access-Phase im Laden ausgegeben werden. Alle bis zu diesem Zeitpunkt nicht ausgegebenen Token verbleiben in den Spielerkonten und werden in Saison 1 übertragen. Alle bisherigen Teilnehmer erhalten ein „Founder’s Token Pack“, das die bis zu dieser Ankündigung erworbenen Token verdoppelt. Die Spieler werden diese zusätzlichen Token zum Start erhalten.

Battle Pass Boost

Seit dem 15. November und noch bis zur Abschaltung der Server erhalten alle Spieler einen XP Boost, um den Spielern die Möglichkeit zu geben, ihren Fortschritt im Gründer-Battle-Pass zu beenden.

In-Game-Fortschritt:

Alle freigeschalteten und gekauften Gegenstände werden zusammen mit den Journalsammlungen und -statistiken in die Spielerprofile für den vollständigen Start übertragen.