Mit Voice of Cards: The Isle Dragon Roars bringt Square Enix zusammen mit Entwickler Alim am heutigen 28. Oktober ein außergewöhnliches Rollenspiel auf den Markt. Das Spiel ist erhältlich für PC, PlayStation und Nintendo Switch. Das Besondere daran ist vor allem die Darstellung, das Spiel wird nämlich komplett in Form von Karten präsentiert. Ihr braucht also keine aufwendige 3D-Grafik erwarten, die euch eine detaillierte Spielwelt zeigt. Das Spiel findet eher im Kopf der Spieler statt.

Die Idee dazu stammt von Creative Director Yoko Taro. Die Entwickler wollen den Spielern damit ermöglichen, sich die Welt so vorzustellen, wie sie wollen und ihrer geistigen Kreativität freien Lauf lassen, während sich die Welt mit jeder weiteren Karte unter ihren Füßen entfaltet. Getragen wird das Spiel zudem von der stimmungsvollen Sprachausgabe eines Erzählers, der euch auf eurer Reise begleitet.

Voice of Cards Trailer

Wie das aussieht, könnt ihr euch im Trailer anschauen:

Über Voice of Cards

Voice of Cards: The Isle Dragon Roars (dt.: Der Drache und die Insel der Heiterkeit) ist ein Fantasy-RPG, das in einer Welt der Schwerter und Zauberei spielt. Allein durch Karten präsentiert, erlebt ihr darin eine spannende Reise in Form eines klassischen Tabletop-Rollenspiels. Durch das Spiel führt ein Erzähler, der quasi die Rolle des Spielleiters übernimmt. Die sehr gut englische Sprachausgabe und die atmosphärische Musik tragen dabei viel zur Stimmung des Spiels bei.

Die Geschichte folgt einem selbsternannten Helden, der sich auf den Weg macht, einen vor Kurzem erwachten Drachen zu töten. Alte Geschichten erzählen von dem Drachen, der einst das Land heimsuchte und nur durch das königliche Heer vertrieben werden konnte. Danach folgte eine lange Zeit des Frieddens.

Nachdem der Weiße Orden mit einer Arznei für die Königin Nilla in die Burg Präludus zurückgekehrt ist (dies ist die Story der Demo-Version), tauchte das gefährliche Monster allerdings wieder auf. Nun sucht die Königin nach Drachentötern, die Jagd auf die Bestie machen. Hier kommt unser Held Dust (Standardname) ins Spiel. Er ist darauf aus, schnelles Gold zu machen und schreibt sich kurzerhand für die gefährliche Jagd ein.

Der Spieler bewegt sich in Form einer Spielfigur über das Spielfeld, welches aus verschiedenen Umgebungskarten besteht. Dabei wird die Welt nach und nach aufgedeckt. Rundenbasierte Zufallskämpfe laufen nach traditioneller RPG-Manier ab, so gibt es Gold, Erfahrungspunkte, Items und Zauber. Die Party wählt nacheinander eine Aktion aus und versucht so, die Kämpfe zu überstehen. Gespeichert werden kann jederzeit.

Neben dem Hauptspiel gibt es noch ein Kartenspiel, welches unter anderem in Spielhallen gespielt werden kann. Darin müssen die Spieler Kartenreihen kombinieren, um möglichst viele Punkte zu bekommen.

In der Nintendo Switch-Verison von Voice of Cards kann auch der Touchscreen für die Steuerung genutzt werden.

Voice of Cards Screenshots

Über die Entwickler

Voice of Cards wurde von den kreativen Köpfen hinter den beliebten NieR- und Drakengard-Reihen entwickelt, darunter Creative Director YOKO TARO (NieR, Drakengard), Executive Producer Yosuke Saito (NieR) und Music Director Keiichi Okabe (Drakengard 3, NieR) sowie Charakterdesigner Kimihiko Fujisaka (Drakengard).