Aktuell gibt es reichlich Aufwind in der Welt der Flugsimulationen. Besonders der Platzhirsch Microsoft punktet hier seit vergangenem Jahr mit dem MFS2020. Doch während dieser eine nahezu perfekte Simulation eines Flugzeuges liefert, wünschen sich manche Spieler eher etwas Action, wie zum Beispiel im ebenfalls relativ neuen Star Wars Squadrons. Beide Titel bieten mittlerweile auch einen VR-Modus. Dieser sorgt für eine noch stärkere Immersion.

Daran versucht sich auch das neu erschienene Warplanes: WW1 Fighters. Ein bisschen Simulation, ordentlich Action, ein sehr greifbares Setting und eine perfekte VR-Integration sorgen für einen Mix mit Potenzial. Das Game gibt es seit Anfang März für PC, nun ist auch die Oculus Quest Version nachgezogen. Diese ermöglicht kabellosen VR-Spaß ohne PC. Entwickelt wurde Warplanes: WW1 Fighters von Home Net Games. Es ist Teil der Warplanes Serie, in der es bereits mehrere Titel auf einer Vielzahl an Plattformen gibt, die nun mit dem neuesten Spiel ihr VR-Debüt feiert.

Warplanes: WW1 Fighters Trailer

Über Warplanes: WW1 Fighters

In Warplanes: WW1 Fighters werden die Spieler selbst zum Piloten und tauchen in den legendären Luftkampf des 1. Weltkrieges ein. Dabei ist es egal, ob man eher Arcade-Spieler oder sehr realistische Flugsimulationen mag, durch etliche Einstellungsmöglichkeiten in den Optionen, können die Spieler das Game an ihre eigenen Vorlieben anpassen.

Das Spiel wurde für Oculus Quest 1 und 2 optimiert. Die Steuerung ist komplett über die Quest-Controller möglich. Grafisch kann sich das Warplanes WW1 Fighters ebenfalls sehen lassen.

Neben dem Grad an Realismus lassen sich noch etliche andere Dinge anpassen, so kann man die Stärke der KI einstellen und das Gameplay, es lässt sich unter anderem das HUD ausblenden oder das Starten und Landen aktivieren, beziehungsweise deaktivieren.

Es gibt über 16 spielbare Flugzeuge. Darunter befinden sich kleine wendige Maschinen und große, schwere Bomber. Zwei Kampagnen mit Hunderten von Missionen sorgen für ordentlich Flugstunden. Diese spielen an verschiedenen Orten und zu unterschiedlichen Tages- und Jahreszeiten und sorgen so für Abwechslung.

Dabei gibt es nicht nur ein individualisierbares Flugzeug, man kann sich ein ganzes Geschwader aufbauen. Mit diesem zieht man in den Kampf und sammelt dabei Medaillen und verbessert seine Fähigkeiten, um die eigene Basis und das Geschwader noch effizienter zu verwalten.

In Warplanes WW1 Fighters gibt es nicht nur die spannenden Singleplayer-Kampagnen, man kann auch im Koop starten und zusammen mit anderen Spielern den Feinden das Fürchten lehren. Wer möchte, der kann sich natürlich auch in ein ritterliches PvP stürzen und gegen andere Piloten antreten.


Hier findet ihr das Spiel im Oculus Store: Warplanes WW1 Fighters


Ihr wollt die Oculus Quest 2 kaufen und könnt sie nirgends finden? Wir zeigen euch, wie ihr sie auch in Deutschland bekommt: Oculus Quest 2 kaufen