Am heutigen 28. August erschien ein neues Survival-Game, auf das sich vermutlich sehr viele Spieler gefreut haben: Windbound. Der neue Titel der 5 Lives Studios verströmt optisch schon auf den ersten Blick einen sanften Zelda-Charme. Grafisch erinnert der Titel an Breath of the Wild, allerdings handelt es sich hier nicht um ein Action Adventure, wie das Nintendo-Vorbild. Windbound ist ein waschechtes Survival-Spiel. Das Spiel ist für Windows PC, Playstation 4, Nintendo Switch und Google Stadia erschienen.

In Windbound übernimmt die Rolle von Kara, einer Kriegerin, die auf einer verlorenen Insel gestrandet ist. Sie gehört zu einem stolzen Seevolk, welches die Meere befährt und das Handwerk des Schiffsbaus beherrscht. Angespült wurde sie allerdings nicht an irgendeine Küste, sondern an den Strand er Verbotenen Inseln, einem geheimnisvollen Paradies voller Geheimnisse.

Ohne Boot, Nahrung und Werkzeuge, startet man seine Erkundungstour auf der neuen Insel. Nach uns nach gilt es Werkzeuge und Waffen herzustellen, Nahrung zu finden, Ressourcen zu erschließen und gegen die wilden Kreaturen zu bestehen, die auf den verschiedenen Inseln dieses Archipels leben.

Anzeige

Während Kara zu überleben versucht, erkundet sie nacheinander die verschiedenen Inseln, findet auf ihnen Hinweise zu den Geheimnissen, die es auf den Verbotenen Inseln zu entdecken gibt und baut dabei ihr Boot aus. Dies ist der wichtigste Begleiter auf der Reise. Nur wenn man es sorgfältig ausbaut, kann man auf den tückischen Gewässern überleben, den Winden trotz und die monströsen Wellen überwinden.


Hier geht es zu unserem: Windbound Review


Windbound Launch Trailer

Der Launch Trailer zu Windbound gibt Einblicke in das Gameplay. Interview mit den Machern gewähren zudem einen Blick hinter die Kulissen:

Windbound Screenshots

Anzeige