Ihr dachtet, nach dem doppelten Tiebreaker in Gruppe A, in dem Rogue den Einzug ins Viertelfinale super knapp gegen Cloud9 verpasste, könnte es in der Gruppenphase der LoL Worlds 2021 nicht mehr krasser werden? Weit gefehlt! Am heutigen Montag spielten die verbleibenden vier Teams aus Gruppe D um die letzten beiden verbleibenden Plätze in der Knockout-Stage.

Bereits vor dem ersten Spiel stand eines fest: Die Ausgangslage war denkbar knapp. Nach der Hinrunde standen Gen.G Esports aus der koreanischen LCK sowie LNG Esports aus der chinesischen LPL jeweils mit zwei Siegen zu einer Niederlage auf den Plätzen 1 und 2, die für den Einzug in die Runde der letzten Acht reichen. Doch auf Platz 3 und 4 lauerten mit nur einem Sieg weniger (also ein Sieg zu zwei Niederlagen) LEC Champion MAD Lions und das nordamerikanische Team Liquid. Nur ein Sieg gegen eines der zuerst genannten Teams reichte also bereits, um wieder gleichzuziehen. Anders als in allen anderen drei Gruppen hatte es kein Team gegeben, welches ohne Niederlage blieb. Umso mehr Spannung war für die Rückrunde in Gruppe D vorprogrammiert.

Die Rückrunde in Gruppe D – Ein einziger Nervenkrimi

Wie bereits angedeutet, war noch alles möglich in Gruppe D. Vor dem Auftakt der Rückrunde am heutigen Montag war klar, dass vor allem der europäischen League of Legends E-Sport-Region ein für die Nerven äußerst belastender Tag bevorstehen sollte. MAD Lions war nach dem Ausscheiden von Rogue als auch Fnatic der letzte europäische Vertreter im Turnier, der noch eine Chance auf einen Platz unter den besten Acht der Welt erkämpfen konnte.

Seit jeher sind es zumeist asiatische Teams, vor allem aus der LCK und LPL, die sich die meisten Slots in der Knockout-Stage sichern, doch eine K.O.-Phase komplett ohne europäische Beteiligung wäre dennoch eine herbe Enttäuschung. Genau deshalb warf MAD Lions auch noch einmal alles in die Wagschale. Nachdem im ersten Match des Tages Gen.G gegen MAD Lions gewinnen konnte und so bereits mit 3-1 kurz vor dem sicheren Einzug unter die besten acht Teams der Welt stand, behauptete sich im zweiten Match LNG gegen Team Liquid. Gen.G verpasste im Anschluss gegen LNG den Matchball auf das sichere Weiterkommen, MAD Lions gewann im Anschluss gegen Team Liquid und wandte das sichere Ausscheiden vorerst ab.

Spätestens jetzt war klar, dass sich ein Szenario ähnlich der Hinrunde wiederholen würde und wirklich jeder gegen jeden gewinnen kann. Das „Four Way Tie“ wurde immer wahrscheinlicher und letztlich tatsächlich war. Team Liquid hatte ebenfalls noch Ambitionen, nach C9 das zweite Team aus Nordamerika in der Knockout-Stage zu werden und bezwang Gen.G, welches damit zwei Chancen verpasste, aus eigener Kraft weiterzukommen. Im letzten regulären Spiel der Gruppe D machte MAD Lions die spannendste aller Ausgangslagen perfekt und wandte zum zweiten Mal das eigene Ausscheiden ab. Der Sieg gegen LNG bestätigte, dass tatsächlich jedes einzelne Team in Gruppe D mit jeweils drei Siegen und drei Niederlagen dastand.

Die Ergebnisse der Rückrunde im Überblick

  • Gen.G 1-0 MAD
  • LNG 0-1 TL
  • Gen.G 0-1 LNG
  • MAD 1-0 TL
  • TL 1-0 Gen.G
  • LNG 0-1 MAD

Daraus ergab sich folgende Tabelle und der dreifache Tiebreaker:

  1. Gen.G Esports 3-3
  2. LNG Esports 3-3
  3. MAD Lions 3-3
  4. Team Liquid 3-3

4-Way-Tie – Drei Tiebreaker angesetzt

Im Anschluss mussten also gleich drei Matches gespielt werden, um diese verzwickte Tabellensituation aufzulösen. Team Liquid musste im ersten dieser Matches erneut gegen Gen.G antreten, welches man am heutigen Tag schon einmal besiegen konnte. Doch ein zweites Mal gelang dies leider nicht, sodass sich der LCS-Vertreter und zweite Seed aus Nordamerika nach hartem Kampf von den Worlds 2021 verabschieden muss. Gen.G hingegen machte den Einzug in die Knockout-Stage perfekt und komplettiert damit das Roster der vier LCK-Teams, die es allesamt unter die letzten Acht schafften.

Im zweiten Tiebreaker-Match wurde von MAD Lions der dritte Sieg in Folge gefordert, um den Einzug in die K.O.-Phase ebenfalls perfekt zu machen und die letzte Hoffnung von Europa bei den Worlds 2021 zu bleiben. Der Gegner hieß LNG Esports und hatte seinerseits natürlich ebenfalls jede Motivation diese packende Gruppe zu überstehen. Doch während es in der Mitte des Spiels sehr danach aussah, dass auch die Reise von MAD Lions nach der Gruppenphase zu Ende sein würde, bäumten sich Humanoid, Armut, Elyoya, Carzzy sowie Kaiser noch einmal mit allen Kräften auf und drehten das von einigen schon verloren geglaubte Spiel in einigen unfassbar intensiven Teamfights zu ihren Gunsten. Gegen die Drachenseele, die man bereits abgeben musste, kam das Team zurück und sicherte sich den Spot in den Top-8, in denen nun also doch auch die LEC vertreten sein wird. GG WP, MAD LIONS!

Doch auch nach diesem nervenaufreibenden Spiel war noch nicht Schluss. Während sich die Löwen noch über den Einzug in die Knockout-Stage freuten, wartete das dritte Tiebreaker-Match gegen Gen.G, um den Gruppensieger in Gruppe D zu bestimmen. Diese Entscheidung ist besonders wichtig, weil sie darüber informiert, ob man im Viertelfinale gegen einen anderen Gruppensieger oder eben einen Gruppenzweiten antreten muss. Im wirklich letzten Match des langen Tages merkte man dann aber doch, dass vor allem bei MAD Lions die vorangegangenen Spiele viel Kraft und Konzentration gekostet hatten. Zwar wehrte man sich mit allen Mitteln, doch sicherte sich Gen.G dann doch den Gruppensieg. Nach den Tiebreaker-Entscheidungen ergibt sich folgende Abschlusstabelle:

  1. Gen.G Esports 3-3 (5-3)
  2. MAD Lions 3-3 (4-4)
  3. LNG Esports 3-3 (3-4)
  4. Team Liquid 3-3 (3-4)

Die Ergebnisse der Tiebreaker-Matches:

  • Team Liquid 0-1 Gen.G Esports
  • LNG Esports 0-1 MAD Lions
  • Gen.G Esports 1-0 MAD Lions

Im Video: Gruppenphase Spieltag 7 in der Wiederholung

Das erwartet uns in der Knockout-Stage

Somit steht fest, dass Gen.G Esports aus der LCK und MAD Lions aus der LEC die letzten beiden Slots der Top-8 komplettieren. Sortieren wir nun die Gruppensieger sowie die Zweitplatzierten, ergeben sich folgende Lostöpfe für die Knockout-Stage.

Gruppensieger

  • Gruppe A: DWG KIA (LCK #1)
  • Gruppe B: T1 (LCK #3)
  • Gruppe C: Royal Never Give Up (LPL #3)
  • Gruppe D: Gen.G Esports (LCK #2)

Drei von vier Gruppensiege gehen nach Korea, einer nach China.

Gruppenzweite:

  • Gruppe A: Cloud9 (LCS – Play-Ins)
  • Gruppe B: EDward Gaming (LPL #1)
  • Gruppe C: Hanwha Life Esports (LCK – Play-Ins)
  • Gruppe D: MAD Lions (LEC #1)

Die zweiten Plätze in den Gruppen werden sehr viel verteilter vergeben und von je einem Team aus einer unterschiedlichen Region belegt. Einmal LCS, einmal LPL, einmal LCK und einmal LEC. Somit schaffen es sowohl zwei Teams aus der vorgelagerten Play In-Stage als auch zwei westliche Teams ins Viertelfinale. Ab dort wird jede Paarung im Best-of-5 ausgespielt. Kommenden Freitag geht es mit dem ersten Viertelfinale los. In der Folge wird bis zum darauf folgenden Montag je ein Halbfinalist bestimmt.

Die Auslosung ist durch! Hier findet ihr den gesamten Turnierbaum der Knockout-Stage und alle Spiele im Viertelfinale:

LoL Worlds 2021: Alle Viertelfinals im Überblick

Die Termine für den weiteren Turnierverlauf:

  • Viertelfinale: 22.-25. Oktober
  • Halbfinale: 30.-31. Oktober
  • Finale: 6. November