Was für ein Kracher zum zehnten Geburtstag von Riot Games MOBA League of Legends: Im Rahmen der Feierlichkeiten des Jubiläums in der Nacht von Dienstag auf den heutigen Mittwoch hat das Entwicklerstudio gleich sechs neue Spiele aus dem eigenen Haus angekündigt. Darunter befinden sich sowohl ein Kartenspiel, ein taktischer Heldenshooter, ein Mobile-Game, ein Fighting Game, ein kooperatives noch recht geheimes Projekt sowie ein Manager-Spiel im League of Legends Setting.

Aber nicht nur die Spiele gab es anzukündigen. Mit „League of Legends Origins“ wird eine Dokumentation zu einem der erfolgreichsten eSport-Spiele erscheinen, „Arcane“ wird ein Anime im Universum der Runeterra Charaktere. Eine ganze Menge Holz und noch weitaus mehr, als bereits im Vorfeld des zehnten Geburtstages gemutmaßt worden war. Nachfolgend geben wir euch einen ersten Einblick in alle Titel und vertiefen diese Informationen in einzelnen Beiträgen. Viel Spaß!

Arcane: Animated Series

Arcane ist der bereits im Vorfeld des Jubiläums vermutete Anime im League of Legends Setting. Die Geschichte soll sich rund um die Ursprünge zweier ikonischer League Champions und die Macht drehen, die sie auseinander bringen wird. Ein erster Trailer gibt erste Einblicke:

Doku: League of Legends Origins

Bevor wir zu den neuen Spielen kommen: Mit League of Legends Origins bekommt LoL zum zehnten Geburtstag eine Dokumentation, die die vollständige Geschichte des Spiels von der Entstehung bis zum gestrigen Tag begleitet und erzählen soll. Bereits jetzt ist die Doku auf Netflix und den Video-Plattformen von iTunes, Playstation®, Google Play sowie Microsoft verfügbar. Hinter der Produktion steckt der renommierte Filmemacher Leslie Iwerks.

Der Trailer weckt nostalgische Gefühle, zeigt beeindruckende Bilder und macht insgesamt Lust auf mehr:

Spiel 1: Legends of Runeterra

Mit Legends of Runeterra kündigt Riot Games sein erstes Kartenspiel an. Laut Aussage der Entwickler sollen Taktik und Strategie eine maßgebliche Rolle spielen. Damit macht das Unternehmen bestehenden Produkten wie Hearthstone, Magic und Gwent Konkurrenz. Bereits jetzt ist eine Voranmeldung unter playruneterra.com möglich. Erste Keys zur geschlossenen Testphase werden bereits versendet, so Riot Games. LoR soll auf dem PC als auch auf mobilen Plattformen unter den Systemen iOS und Android verfügbar werden.

Einen Einblick in Aufbau und Gameplay gibt’s im Gameplay-Trailer:

Spiel 2: League of Legends: Wild Rift

League of Legends: Wild Rift wird der erwartete Mobile Ableger von LoL, der laut Aussage der Verantwortlichen innerhalb der Vorstellung allerdings auch auf Konsolen erscheinen soll. 2020 soll Wild Rift bereits an den Start gehen. Die Hauptunterschiede zur allseits bekannten PC Version seien eine neue Karte, die Steuerung, und die kürzere Spieldauer von zirka 15 bis 18 Minuten pro Match.

Spiel 3: Project A

Hinter Codename Project A verbirgt sich ein kompetitiver und taktischer First Person Shooter von Riot Games, der auf dem PC erscheinen wird. Man sei sehr auf gutes Gunplay und kompetitiv gestaltetes Gameplay bedacht. Wie in League of Legends wolle man viele Jahre lang in die Entwicklung und Unterstützung des Titels investieren.

Verschiedene Helden und deren dynamische Fähigkeiten sollen dem Spiel jede Menge Kreativität, Abwechslung und Style verleihen. Auch diverse Probleme, die regelmäßig im FPS Genre auftauchen, sollen von Beginn an konsequent ausgemerzt werden. Dazu gehören Ping, Cheater als auch der sogenannte „Peaker’s Advantage“.

Im ersten Eindruck wirkt Project A wie eine Mischung aus Counter-Strike und Overwatch, verdammt spannend! 2020 soll es deutlich mehr Informationen zum Spiel geben.

Spiel 4: Project L

Hinter Projekt L verbirgt sich ein von Riot Games entwickeltes Fighting Game, dessen Existenz bereits im Vorfeld des Jubiläums bestätigt wurde. Viele neue Informationen gibt es dazu nicht, außer, dass es ebenfalls im League of Legends Universum und mit den Runeterra Champions funktionieren soll. Erste Bilder gibt es auf dem Twitter Kanal „Panda Global“:

Spiel 5: LoL Esports Manager

Eine der wohl überraschendsten Ankündigungen der gestrigen Nacht dürfte der LoL Esports Manager sein. Im Spiel soll der Spieler ein ganzes League of Legends Profi Team betreuen und sich um alle Belange kümmern, die eine solche Position abverlangt. Das reicht von der Pick-&Ban-Strategie vor den Spielen gegen Kontrahenten, über die Strategie im Spiel bis hin zu Spieler-Transfers in der Off-Season, um das bestmögliche Lineup in den Kampf um den Titel schicken zu können.

Für den Start in 2020 ist das Spiel in der chinesischen LPL angesiedelt, weitere Regionen sollen nach und nach integriert werden.

Alle bislang bekannten Infos gibt es unter: https://nexus.leagueoflegends.com/en-us/2019/10/introducing-lol-esports-manager/

LoL eSports Manager header
Quelle: Riot Games

Spiel 6: Project F

Das letzte und insgesamt noch unbekannteste Projekt von Riot Games hört auf den Arbeitstitel Project F. Alles, was bislang bekannt ist, ist das Konzept des Spiels, welches kooperativ funktioniert und die Spieler gemeinsam eine Welt erkunden lassen soll. Ob diese Stichworte ausreichen, um von einem potenziellen Mmorpg zu sprechen, ist nicht viel mehr als geraten. Auch ein Action RPG im Stile eines Diablo wäre durchaus denkbar.

Im Rahmen des zehnjährigen LoL Jubiläums gab es lediglich einen kurzen Sneak Peak in die Projekte F und L im Rahmen des Teasers aller vorgestellten Neuheiten:

10 Jahre League of Legends – Das Riot Pls Recap

Zu guter Letzt haben wir noch das Recap Video von Riot Games, in welchem noch einmal auf die Geschehnisse zurückgeblickt wird. Unter anderem gibt es anlässlich der Feierlichkeiten eine ganze Serie von Belohnungen, von denen ihr eine pro Tag bekommen könnt, wenn ihr euch in League of Legends einloggt.

Zudem werden ganz nebenbei Kartenveränderungen und ein neuer Champion für League of Legends angekündigt, Teamfight Tactics für mobile Geräte inklusive Crossplay bestätigt und vieles mehr:

Über League of Legends

LoL – DAS MOBA neben Dota 2. Weltweit kämpfen Millionen von Spielern in League of Legends täglich darum besser zu werden und in den Ranglisten ganz nach oben zu kommen. Der Titel des Entwicklers Riot Games ist seit Jahren fester Bestandteil der globalen eSport Szene. Ligen wie die LEC und LCS oder die jährlich ausgetragene World Championship bieten enorme Preisgelder und werden unter höchst professionellen Bedingungen veranstaltet.

Mehr zum Jubiläum:

Riot Games feiert 10 Jahre League of Legends

„Realms of Runeterra“: Riot stellt großes LoL-Lorebuch vor