Ja, tatsächlich der ikonische Computerheld Pac-Man feiert dieses Jahr seinen 40. Geburtstag. Genau am 22. Mai 1980 erblickte der gelbe Vielfraß das erste Mal auf einem Arcade-Spielautomaten das Licht der Welt – damals noch als „Puck Man“.

Anzeige

Seit seinem ersten Auftritt in den 80ern gilt er als legendärer Held und Pac-Man prägte mit seinem einfachen Spielprinzip die Videospielgeschichte.

Noch heute ist Pac-Man äußerst beliebt und erscheint regelmäßig auf ganz unterschiedlichen und neuen Plattformen.

Pac-Man Musikvideo zum Geburtstag

Zum 40. Geburtstag von Pac-Man präsentiert Publisher Bandai Namco ein eigenes Pac-Man Musikvideo zum Song „Join the Pac“ von Ken Ishii:

Lebensgroßer Arcade-Automat zum 40. Geburtstag

Pac-Man kam damals ursprünglich als Arcade-Automat in die Spielhallen. Das dürfte vor der aktiven Spielzeit und/oder der Geburt vieler Leser gewesen sein. Grundsätzlich sind das so große Schränke mit Bildschirm vor denen man sich aufstellt und an Knöpfen und Sticks drückt und hebelt. Okay, viel hat sich also eigentlich nicht geändert, außer, dass wir diese „Automaten“ mittlerweile bezahlbar zuhause haben dürfen.

Apropos zuhause und bezahlbar: Passend zum 40. Jubiläum von Pac-Man hat das Unternehmen Arcade1Up eine Neuauflage eines Pac-Man-Automaten hergestellt. Diesen kann man bereits in den USA vorbestellen, bezahlbar ist er mit seinen rund 399 Dollars übrigens auch gerade noch so (zumindest im Vergleich zu lauffähigen Originalen). Schaut doch einfach mal hier, wenn ihr euch interessiert: Pac-Man Arcade kaufen

Wem das doch noch zu teuer ist, der kann sich freuen über:

Tamagotchi Pac-Man

Passig, wenn Pac-Man und Tamagotchi aus einem Hause kommen oder? Ihr wisst schon: Tamagotchi, diese Schlüsselanhänger mit virtuellen Haustierchen. Bandai Namco haben die beiden einfach mal kombiniert und so gibt es Pac-Man als Tamagotchi in zwei Farbvarianten (schwarz oder gelb) für die Hosentasche.

Anzeige
Anzeige

Pac-Man ist auch in der Modewelt zu einer Ikone geworden. Wer sich für Merch interessiert, der kann mal bei numskull vorbeischauen. Die haben eine komplett neue und schicke Pac-Man Kollektion:
Pac-Man bei numskull

Pac-Man Nachbau: KI damals und heute

Während Pac-Man damals mit einer relativ einfachen KI auskommen musste, die Geister waren doch recht einfach zu durchschauen, sieht die Welt heute, nach 40 Jahren, doch ein wenig anders aus.

So stellt NVIDIA ein Video vor in dem die KI GameGAN (Generative Adversarial Network) durch bloßes Zuschauen das Spiel Pac-Man analysiert und nachstellt. Völlig ohne die ursprügnliche Engine simuliert die KI das Original. Wow und gruselig zugleich, oder?

Pac-Man im Wettbewerb

Mit Pac-Man gelang Namco ein besonders erfolgreicher Spielwurf, nicht nur der sympathische und namensgebende Held hat da seinen Anteil daran. Das Spielprinzip war schon immer sehr fesselnd und hat Rekordjäger dazu angetrieben eine neue Highscore abzuliefern.

Die maximal abzuliefernde Punktzahl für ein „perfektes Spiel“ liegt bei 3.333.360 – auch wenn es nie vorgesehen war, dass man das Spiel „durchschafft“: Im Level 256 gibt es einen Bug, der zum Absturz führt. Dadurch nimmt Pac-Man ein unwillkürliches Ende.

Pac-Man Highscore Longplay:

In dem Video „Meet the man who beats Pac-Man“, wird einer dieser Jäger vorgestellt:

Google Pac-Man Doodle

Seid ihr jetzt plötzlich auch ganz begierig darauf Pac-Man zu spielen? Zum 30. Geburstag,also 2010, präsentierte Google ein eigenes Pac-Man Doodle. Dort konntet ihr am 22. Mai Pac-Man direkt auf der Google Startseite finden und spielen. Hier findet ihr Pac-Man im Google Archiv:
Google Pac-Man Doodle spielen

Anzeige