Der Niedersachsen/Sachsen-Anhalt und TEK Advanced Gaming verknüpfen mit dem „echten“ Motorsport und haben daraus den Wettbewerb „ Sim-Racing Series“ konzipiert. Deren zwei Gewinner erwartet echtes Rennfahrerfeeling in der Motorsportarena Oschersleben: Ein lizenzierter Instruktor wird den Siegern im Rahmen eines professionellen Renntags den realen Rennsport in Theorie und Praxis nahebringen.

Bei mehreren „Boxenstopps“ können sich Gamer- und Racing-Fans vor Ort miteinander messen und sich für den Renntag qualifizieren. Auf Rennsimulatoren wird das Spiel „“ besonders realistisch wiedergegeben – fast wie im echten Rennwagen. Der zweite „Boxenstopp“ findet am 10. November 2018 in den Schlossarkaden in Braunschweig von 9.30 bis 20 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Altersbeschränkung und Voranmeldung möglich. Die Qualifikation für das Finale steht als Hauptgewinn im Vordergrund, es werden jedoch zusätzlich Einkaufsgutscheine der Schloss Arkaden, Gutscheine für ein Fahrsicherheitstraining sowie Reisegutscheine an die Tagessieger vergeben.

gaming-grounds.de war für euch beim letzten Mal in Wolfsburg dabei. Den Bericht dazu gibt es hier.

Die Technik der Sim-Racing Series

Robert Grimm, Geschäftsführer der Advanced TEK GmbH, über Technik, Renn-Stühle und den Gemeinschaftsgedanken in den :


Weitere Informationen gibt es auch auf www.simracingseries.de .

Mehr dazu:

ADAC Sim-Racing Series macht Boxenstopp in Wolfsburg

Folge uns:

Alexander Panknin

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
1985 geboren. Mit Doom, Quake und SNES aufgewachsen. War selbst in der Indiegames-Szene aktiv und schreibt nun auf gaming-grounds.de über seine große Leidenschaft: Videospiele.
Folge uns: