Eine Legende verlässt das Spielfeld. Unser deutscher Export-Pro und MVP Dirk Nowitzki hat bekannt gegeben, dass er seine aktive Basketball-Karriere beendet. Er bleibt noch bis zum Ende der Saison, dann steht er auf eigenen Wunsch nicht mehr als  Spieler zur Verfügung.

Dies kündigte der Superstar der Dallas Mavericks (Mavs) nach dem letzten Heimspiel gegen die Phoenix Suns am gestrigen Abend seinen Fans mit.

Anzeige

2011 holte der 40-Jährige als bislang erster und einziger Deutscher den NBA-Titel mit den Mavs. Letzteren blieb er insgesamt 21 Jahre lang treu, dabei hatte er in dieser Zeit über 40 verschiedene Wechselangebote. Er gilt als bodenständiger Mensch und zählt zu den besten Spielern weltweit. Ganz aus dem Sport wird er sich wohl nicht verabschieden, so möchte er der Mannschaft auch noch eine Weile beistehen und sich um den Nachwuchs kümmern.

NBA2K Karriere

Auch in der Computerspielreihe NBA2k von 2K Games gehörte Dirk Nowitzki bislang zum festen Bestandteil seit dem ersten Teil NBA 2k auf der Dreamcast. Damit ist Nowitzki in etwa genauso lange aktiv bei NBA2k (die Serie feierte mit NBA2k19 ihr 20 jähriges Jubiläum) wie bei den Mavs.

Wie genau sein Auftritt in NBA2k20 sein wird ist natürlich noch unklar. Seine Fans würden ihren Helden allerdings sehr gerne auf dem Cover des nächsten NBA Titels sehen. Ein durchaus nachvollziehbarer Gedanke, schmückten die Verpackungen auch der vergangenen Spiele bislang nur hochdekorierte Basketball-Spieler. Gerade zum Karriereende würde ihm das doch sehr zur Ehre gereichen.

Deutsche Basketballspieler beliebt

Nicht nur im analogen Ballsport werden unsere deutschen Spieler zum Exportschlager. Gerade die Mavs scheinen erkannt zu haben, welch guten Spieler wir hier zu Lande am Start haben. So verpflichteten die Dallas Mavericks 2018 auch gleich noch den deutschen Jannis Neumann für ihr NBA2k-eSports-Team.

Mehr zum Team erfahrt ihr hier: Mavs Gaming

Mehr dazu:

Galileo eSport-Doku: „So sieht das Leben eines Profi-Gamers aus“

Anzeige