Mit der MOBIUZ-Serie bringt der bekannte Bildschirmhersteller BenQ Geräte speziell für Gamer auf den Markt. Ein erster Vertreter aus dieser Familie ist der BenQ EX2710. Ein Bildschirm, der es besonders auf den mittelpreisigen Markt abgesehen hat. Spieler sollen hier möglichst viele Komfort-Features zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bekommen.

Ob dies mit diesem Modell gelungen ist und ob sich der Kauf des BenQ EX2710 lohnt, das wollen wir in diesem Hardware-Check ergründen. BenQ hat uns auf Anfrage ein Exemplar für den Test zur Verfügung gestellt.

BenQ EX2710 – Überblick

Beim BenQ EX2710 handelt es sich um einen 27 Zoll Monitor mit einem flotten IPS-Panel. Der Bildschirm bietet eine Reaktionszeit ab 1ms (MPRT) bei bis zu 144 Hz Bildwiederholrate. Die Hintergrundbeleuchtung basiert auf LED-Technik und verschafft ein kontrastreiches Bild. Der EX2710 gehört zur MOBIUZ-Serie und wurde speziell für Gamer konzipiert. Neben ergonomischen Anpassungsmöglichkeiten und einem stabilen, breiten Blickwinkel besitzt das Gerät zwei verbaute Lautsprecher für den alltäglichen Gebrauch. Für ein gutes Bild beim Zocken sorgen Komfortfeatures, wie die HDRi-Modi und die Möglichkeit, den Monitor per FreeSync direkt mit der Grafikkarte zu synchronisieren.

Das Design des Monitors ist schlicht und elegant. Es wurden keine zusätzlichen LEDs für die Optik am Gehäuse installiert, hier leuchtet nur das Status-Lämpchen. Der Monitor wirkt trotzdem sehr elegant mit seiner schmalen Fassung und dem ansonsten eher metallisch modernen Look. Gut verpackt kommt der BenQ EX2710 mit einem Standardlieferumfang: Display, Fuß, Netzkabel, HDMI-Kabel und ein bisschen Papier zum Durchblättern.

Die Einzelteile sind gut verpackt und gesichert, lassen sich aber vor allem ohne Sorgen aus der Umverpackung herausholen. Markierungen auf dem Karton weisen hier den Weg. Der Fuß ist schwer und aus Metall, er lässt sich mit wenigen Handgriffen und einem Schnellverschluss ohne Werkzeuge in die Rückseite des Display-Chassis einrasten und festdrehen. Der Monitor ist sinnvoll mit dem Sockel über ein Scharnier verbunden, welches ergonomische Anpassungen leicht zulässt. Das Display kann nicht nur gekippt und geneigt, sondern auch geschwenkt werden. Auch eine Anpassung der Höhe ist möglich. Der Monitor steht in jeder Einstellung sehr fest auf dem Tisch. Die Höhenanpassung greift gut und lässt sich angenehm leicht, aber mit genügend Widerstand einstellen.

Bilder vom BenQ EX2710

Der Fuß ist dreieckig angelegt und besitzt nicht nur auf der Unterseite Gummistopper, die ihn vor dem Verrutschen schützen, auf dem Monitorfuß befindet sich eine zusätzliche, orange Gummileiste. Dies ist vermutlich als Ablage für Laptops gedacht, das funktioniert auch tatsächlich sehr gut. Oder ihr platziert hier einfach euer Gamepad (falls eines zum Einsatz kommt).

Allgemein sind sowohl Haptik als auch Verarbeitung gut gelungen, die Kabel sind leicht erreichbar,können nach dem Anschluss durch eine Öffnung im Standfuß geführt werden und dann mit einer Abdeckung auf der Gehäuse-Hinterseite gesichert, beziehungsweise versteckt werden. Neben dem Anschlussfach kann der Bildschirm mittels Kensington-Schloss vor Diebstahl gesichert werden. Auf der Vorderseite befindet sich am unteren rechten Bildschirmrand ein Knopf für die verschiedenen HDR-Modi. Auf der Rückseite, ebenfalls unten rechts, ist ein kleiner Joystick angebracht, dieser kann auch gedrückt werden. Zwei weitere Buttons zur Navigation durchs OSD und als Power-Knopf befinden sich einmal ober- und unterhalb des Joysticks.

Die Einstellungen lassen sich über das OSD leicht erreichen, dies kommt in 18 verschiedenen Sprachen. Es lassen sich verschiedene Presets durchschalten, die auf verschiedene Szenarien ausgelegt sind. Hier lässt sich unter anderem auch der Eye-Care Blaufilter einstellen, mit dem ihr abends eure Augen schonen könnt. Wer weiter ins Detail gehen möchte, kann in den weiteren Menüpunkten manuelle Anpassungen vornehmen.

Die im Gehäuse verbauten zwei 2.5 Watt Lautsprecher klingen erstaunlich gut und sind mit denen eines modernen Flachbildfernsehers vergleichbar. Auch für die Tonwiedergabe gibt es verschiedene Voreinstellungen. Unser Tipp: Besonders gut hat uns die Einstellung „Cinema“ gefallen, die klingt erstaunlich wuchtig. Für den Klang verantwortlich zeichnet sich die TrueSound Technologie von treVolo. Hier kommt ein DSP zum Einsatz, der sich um den guten Klang kümmert.

Der Monitor verfügt über einen eingebauten Lichtsensor. Sowohl das Umgebungslicht als auch das Bildsignal werden analysiert und entsprechend angepasst, um ein ideales Bild zu bekommen. Dafür kommen unter anderem der Light Tuner für verschiedene Gaming-Genres und der Black eQualizer zum Einsatz.

Spezifikationen

Anzeige
Bildschirmgröße 27 Zoll
Auflösung (max.) 1920×1080, FullHD
Bildschirmtyp IPS
Hintergrundbeleuchtung LED Hintergrundbeleuchtung
Helligkeit 400
Nativer Kontrast (Standard) 1.000:1
Blickwinkel 178° / 178°
Reaktionszeit 1ms (MPRT) / 2ms (GtG)
Bildwiederholfrequenz 144Hz
Bildformat 16:9
Anzeigefarben 16.7 Millionen Farben
Farbraum 99% sRGB
PPI 82
Farbtiefe 8 Bit
Audio
Lautsprecher 2.5 Watt (23x)
Kopfhörerbuchse Ja
Gehäuse
Produktfarbe Dunkelgrau
VESA-Wandhalterung 100 x 100 mm
Anschlüsse
HDMI 2x HDMI (v2.0)
DisplayPort 1x DisplayPort (v1.2)
Strom
Stromverbrauch eingeschaltet 58 Watt
Stromverbrauch Energy Star 22 Watt
Maße und Gewicht
Maße (H x B x T) 539.59×614.10×216.65 mm
Nettogewicht 6.2 kg
Bruttogewicht 8.5 kg

BenQ EX2710 Produktfotos

Fazit

Mit dem BenQ EX2710 gibt es für ambitionierte Spieler, die noch nicht auf 4K Zocken wollen, ein wirklich tolles Produkt mit vielen sinnvollen Features. Mit der schnellen Reaktionszeit und der 144 Hz-Technik erfüllt das Gerät aktuelle Gaming-Bedürfnisse. Besonders im Shooter-Bereich dürften sich Spieler über die wettkampftauglichen Spezifikationen freuen. Zudem ist der Monitor mit einem aktuellen Straßenpreis von rund 300 Euro eine wirkliche Preis-Leistungs-Offensive gegen die Mitbewerber.

Man hat sich hier auf wichtige Elemente beschränkt, liefert diese aber mit kompromissloser Qualität. Das zeigt sich nicht nur im guten Bild, sondern auch in Details wie dem gut durchdachten Standfuß, dem guten Sound und dem unkomplizierten On-Screen-Display (OSD). Einzig auf den HDR-Modus könnten wir getrost verzichten, die DisplayHDR 400 Zertifizierung verpasst der Monitor mit seiner Leuchtdichte leicht, dies sorgt für einen abgeschwächten HDR-Effekt. Seine Stärken spielt der BenQ EX2710 eher beim Kontrast und seiner guten Farbwiedergabe aus.

Wir können den BenQ EX2710 allen Spielern empfehlen, die einen bezahlbaren Monitor mit aktuellen Spezifikationen suchen, die dafür allerdings gerne auf 4K verzichten und mehr auf Geschwindigkeit achten. Damit dürfte sich dieses Modell besonders für FPS-Spieler eignen, aber auch im Büroalltag oder für Multimedia-Anwendungen macht der Monitor eine gute Figur – zu einem fairen Preis bekommt man mit dem BenQ EX2710 also auch einen guten Allrounder.

GG Hardware Empfehlung
Pro
Preis-Leistungs-Verhältnis
gutes Bild
wettkampftaugliche Features
guter Sound
Verarbeitung
Kontra
kein 4K
HDR-Effekt recht schwach
4.5
Unsere Wertung

BenQ EX2710 kaufen

BenQ MOBIUZ EX2710 68,58 cm (27 Zoll) Gaming Monitor (IPS, FHD, 144Hz, 1ms, Höhenverstellbar, TreVolo Soundsystem)
  • Flüssiges Gaming: Keine Lags dank schneller Reaktionszeit von 1 Millisekunde (MPRT), 144 Hz und AMD FreeSync Premium
  • Immersives Gameplay: Das IPS Panel mit Full HD in Kombination mit dem TreVolo Soundsystem lässt dich direkt in das Spielgeschehen eintauchen
  • HDRi und B.I. + sorgen für eine dynamische Helligkeit und ein lebendiges, gestochen scharfes Bild und der Black eQualizer enttarnt Gegner auch in dunklen Szenen
  • Eye-Care Technologie: Flicker Free, Low Bluelight und Color Weakness unterstützen deine Augen auch bei langen Gaming Sessions
  • Konnektivität: HDMI 2.0 und DP Port 1,4 für den leichten Wechsel zwischen den Mediengeräte

BenQ EX2510

Kurz nach dem EX2710 ist auch der kleine Bruder, der BenQ EX2510 erschienen. Wie der Name schon andeutet, handelt es sich dabei nicht um einen 27 sondern um einen 25 Zoll Monitor. Die Ausstattung ist ansonsten identisch, allerdings kostet der BenQ EX2510 etwas weniger.

Angebot
BenQ MOBIUZ EX2510 62,23 cm (24,5 Zoll) Gaming Monitor (IPS, FHD, 144Hz, 1ms, Höhenverstellbar, TreVolo Soundsystem)
  • Flüssiges Gaming: Keine Lags dank schneller Reaktionszeit von 1 Millisekunde (MPRT), 144 Hz und AMD FreeSync Premium
  • Immersives Gameplay: Das IPS Panel mit Full HD in Kombination mit dem TreVolo Soundsystem lässt dich direkt in das Spielgeschehen eintauchen
  • HDRi und B.I. + sorgen für eine dynamische Helligkeit und ein lebendiges, gestochen scharfes Bild und der Black eQualizer enttarnt Gegner auch in dunklen Szenen
  • Eye-Care Technologie: Flicker Free, Low Bluelight und Color Weakness unterstützen Ihre Augen auch bei langen Gaming Sessions
  • Konnektivität: HDMI 2.0 und DP Port 1,4 für den leichten Wechsel zwischen den Mediengeräte
Anzeige