Ach, diese blöde Pandemie! Auch wenn es hierzulande gerade ein wenig besser zugeht, im Blizzard Heimatstaat Kalifornien hat sich die Lage noch nicht genug beruhigt, deswegen sagt das Unternehmen die BlizzCon für dieses Jahr ab. Es wird also keine Präsenzveranstaltung geben. Auch wenn das Planungsteam nicht weiß, wie es Ende des Jahres aussehen wird, die Zeit würde nun zu knapp werden für alle Beteiligten, um ein solch großes Event auf die Beine zu stellen.

Dennoch gibt es Hoffnung, denn man plane bereits eine Ersatzveranstaltung, so erklärt die verantwortliche Saralyn Smith, Executive Producer der BlizzCon. Dieses Event soll im Frühjahr 2022 stattfinden und kleinere Aktionen vor Ort mit einer Online-Show im Stile des vergangenen Jahres verknüpfen, als es ersatzweise die BlizzConline gab.

Bis dahin müssen sich die Fans also noch etwas gedulden, Blizzard freut sich aber bereits auf die Fans:

„Wir freuen uns sehr darauf, wieder mit euch allen gemeinsam zu feiern. Bis dahin sehen wir uns in Azeroth, der Scherbenwelt, Sanktuario und all den anderen Welten, die wir unser Zuhause nennen.“