Heute erscheint das lustig, skurrile und relativ düstere Puzzlespiel „Catherine“ für die Nintendo Switch. Bei dem Release handelt es sich um die erweiterte und überarbeitete Version „Catherine: Full Body“, welche im September vergangenen Jahres für PS4 erschienen ist (hier zu lesen). Im Gegensatz zum Original von 2011 wurde die Grafik in den Spielszenen leicht überarbeitet und die Menge der Puzzles verdoppelt, außerdem gibt es neue Story-Lines.

Darum geht es in Catherine

Catherine entführt die Spieler in die düstere Traumwelt von Vincent Brooks, einem jungen (32), etwas planlosen Mann, der sich ein wenig in seinem Beziehungsleben verstrickt hat. Während er tagsüber versucht etwas Ordnung in sein Liebesleben zu bekommen, erlebt er Nachts den absoluten Albtraum. Dann wird er nämlich in eine surrealer Welt geschleudert, in der er Puzzle lösen muss, um zu überleben. Während seines Höllentrips stößt er auf verschiedene verzweifelte Charaktere (Schafe?). Aber auch die Welt nach dem Erwachen birgt ihre Gefahren.

Anzeige

Eigentlich lebt Vincent seit 5 Jahren in einer Beziehung mit Katherine, doch langsam wird es Zeit zu heiraten. Statt sich darauf einzulassen, lässt er sich allerdings lieber auf eine Affäre mit Catherine ein. Seine Untreue plagt ihn so sehr, dass er Zuflucht bei der jungen Rin sucht – das macht es aber nicht einfacher. Er fühlt sich schnell ausweglos gefangen zwischen den Frauen in seinem Leben, und den fiesen Klötzen in der Nacht.

Catherine: Full Body Screenshots

Das Spiel präsentiert sich einerseits als Beziehungsabenteuer, die Szenen in Vincents Wachzustand erlebt man in einer gezeichneten Welt in einem wirklich schicken Anime-Stil. Hier bkeommt man die Geschichte in Zwischensequenzen und Dialogszenen erzählt. Die nächtlichen Ausflüge finden dann in 3D-Räumen statt, in der man Vincent in einer Third-Person-Perspektive sieht und verschiedene Blöcke hinaufklettern lässt. Durch verschieben lassen sich hier Puzzle lösen, dabei muss man einigen Gefahren aus dem Weg gehen.

Bereits die Ur-Fassung, aber auch die erweiterte Catherine Version „Full Body“ konnte viele Spieler von sich überzeugen. Das Spiel ist ab 16 und richtet sich sicherlich eher an ein erwachsenes oder beinahe erwachsenes Publikum. Die Story ist ordentlich verzweigt und es gibt 13 verschiedene Enden. Damit sollte das Game auch beim erneuten Durchspielen Spaß machen.

Die Switch-Version bietet zudem einen Versus- und einen Koop-Modus, es gibt den Persona 5-Charakter „Joker“ und eine optionale Hornbrille als Accessoire. Das Spiel bekommt ihr im Nintendo eShop für 49,99 Euro: Catherine: Full Body – Für die Installation müsst ihr rund 15 GB einplanen.

Anzeige