Weniger als zwei Monate vor dem Release von Call of Duty: Black Ops Cold War, der Fortsetzung des Spiels Call of Duty: Black Ops, erhalten alle PlayStation 4 Besitzer dieses Wochenende die Chance, die Alpha-Version des Spiels zu testen, verkündet Activision in einer aktuellen Pressemitteilung.

Ab sofort ist für alle PlayStation 4 Spieler der Pre-Load der Alpha im Call of Duty: Modern Warfare oder Warzone Hauptmenü erhältlich. Nach dem Download können Interessierte das Alpha-Menü auswählen, um dort einen ersten Eindruck der Operationen in verschiedenen Modi und über vier Maps hinweg zu bekommen.

Anzeige

MP-Lieblingsmodi wie Team-Deathmatch, Abschuss bestätigt und Herrschaft kehren zurück. Zusätzlich erwartet die Spieler der neue Spielmodus Verbundene Waffen: Herrschaft: Eine neue 12vs12-Variante, in der dieser traditionelle Modus eine ganz neue Dimension erhält. Die Alpha-Version endet am 20. September um 19 Uhr, wobei alle Teilnehmer eine exklusive Calling Card für die Teilnahme an der Aktion erhalten.

Essentielle Infos zum MP-Reveal

Die Alpha-Veröffentlichung folgt auf den Call of Duty: Black Ops Cold War Multiplayer Reveal der vergangenen Woche (mehr Infos). Wer das Event verpasst hat, kann den Stream komplett auf dem Call of Duty YouTube Kanal nachsehen. Hier sind die wichtigsten Informationen zum Multiplayer-Reveal:

    • Operatoren – Spieler können für ihre weltweiten Einsätze qualifizierte Operatoren auswählen, die alle über eine spezielle Vergangenheit verfügen.

    • VIP-Eskorte – ein brandneuer 6 gegen 6-Modus, der völlig neue Elemente der Teamarbeit einführt. Hier gilt es, einen zufällig ausgewählten VIP zu schützen oder zu eliminieren bevor er entkommt.

    • Team-Deathmatch – ein neuer 12 gegen 12-Spieltyp, der Infanterie-Kriegsführung und Fahrzeug-Kampf kombiniert und somit eine einzige zusammenhängende Erfahrung ermöglicht.

    • Feuertrupp – ein neuer MP-Spielmodus, in dem zehn Viererteams in einer Vielzahl groß angelegter, einzigartiger Kartendesigns gegeneinander antreten. Dabei steht den Teams eine Auswahl an Fahrzeugen zur Verfügung.

    • Klassensetups – Dieses slotbasierte Tool gibt Spielern die Möglichkeit, per sogenannter Wildcards eine Spezialisierung vorzunehmen. Zusätzlich gibt es eine ganze Reihe von Perks in jeder Ausrüstung.

    • Waffenschmied – bis zu 54 Aufsätze pro Waffe an acht Aufsatzpunkten auf jeder Primärwaffe. Erstmals können Spieler bis zu acht Aufsätze auf eine einzige Primärwaffe mit einer bestimmten Wildcard hinzufügen.

    • Feldaufrüstung – das ist ein Teil von Klassensetups und bietet hilfreiche Gadgets der Ära des kalten Kriegs sowie offensive Munition wie SAM-Turm, Störer und Annäherungsmine.

    • Punkteserien – sie sind zurück und komplett überarbeitet. Der Score des Spielers geht nicht länger mit seinem Tod verloren und Spieler könne Multiplier Punkte verdienen, wenn sie mehrfache Kills im selben Leben schaffen.

    • Next-Gen, Cross-Gen und Cross-Play kompatibel – Spieler können mit ihnen Freunden problemlos über aktuelle und zukünftige Konsolen sowie auf dem PC zusammenspielen.

Für alle Multiplayer-Enthusiasten außerdem interessant:

Call of Duty: E-Sport wechselt auf den PC


Über Call of Duty: Black Ops Cold War

Der nächste Ableger der Call of Duty Videospielserie hört auf den Namen „Call of Duty: Black Ops Cold War“ und spielt, wie der Titel schon verrät, im Setting des Kalten Krieges. Entwickelt wird das Spiel von Treyarch und Raven, herausgegeben am 13. November 2020 von Activision. Bestätigt sind sowohl eine Singleplayer Kampagne, in der ihr euch mit „historischen Figuren und harten Wahrheiten“ konfrontiert sehen sollte, als auch Multiplayer-Schlachten in verschiedenen Größen.

Call of Duty: Black Ops Cold War erscheint weltweit am 13. November für PlayStation 4, Xbox One und PC (via Battle.net). Die Version von Call of Duty: Black Ops Cold War für die Next Gen-Konsolen erscheint über die Feiertage 2020, je nach der Verfügbarkeit der Konsolen in verschiedenen Regionen.

Anzeige