Vielleicht erinnert ihr euch an den kuriosen Online-Shooter Cuisine Royale? Dieser ist im Dezember einigen Umstrukturierungen unterlaufen, unter anderem wurde das Spiel komplett umbenannt und heißt jetzt: CRSED: F.O.A.D – mit diesem Schritt wurden auch bereits einige Neuerungen in Aussicht gestellt.

Eine davon soll laut einer Meldung vom heutigen 1. April Einzug in das Spiel: der Gebäudebau. Diese beliebte Technik kennen wir bereits aus anderen Battle-Royale-Titeln wie zum Beispiel Fortnite. Gaijin Entertainment und Darkflow Software haben dies in einen neuen Modus integriert, welcher den Namen Field Approved Rocket Testing Knight oder einfach F.A.R.T. Knight (Fortnite?) trägt.

Nicht nur aus der Luft gegriffen

Kürzlich hätten die CRSED: F.O.A.D.-Entwickler beschlossen, einige Spiele zu testen, die ihrem eigenen Projekt ähnlich sind und zu den beliebtesten Battle-Royale-Titeln gehören. Diese Analyse hätte es ihnen ermöglicht, ein riesiges Segment von Shooter-Spielern auszumachen, die das Bauen von Wolkenkratzern dem eigentlichen Schießen vorziehen.

Um dieses neue Publikum für CRSED: F.O.A.D. zu bringen, soll dem Spiel eine ähnliche Mechanik als Teil des neuen F.A.R.T.-Ritter-Modus hinzugefügt werden, allerdings mit einem Twist.

Anzeige

Die Entwickler:

„Da die hässliche modernistische Architektur nicht gut in den reichen visuellen Stil von CRSED: F.O.A.D. passt, wandten sich unsere Designer wirklich zeitlosen klassischen Meisterwerken zu, wie dem Schiefen Turm von Pisa.“

Jetpack geht nach hinten los

Die weitere Analyse habe jedoch zu einer zusätzlichen unerwarteten Enthüllung geführt. Es stellte sich heraus, dass ein signifikanter Teil der Zuschauer sagt, dass ein bestimmter Bereich des unteren Teils ihres Körpers sehr schmerzt, wenn sie die Wolkenkratzer sehen.

„Wenn ich einen Feind sehe und in ein Feuergefecht stürze, und er oder sie schießt einen Wolkenkratzer weg, steht mein Hintern so in Flammen, dass ich wahrscheinlich die Stratosphäre erreichen könnte“, kommentierte einer der Spieler, der anonym bleiben wollte.

Um die vierte Wand zwischen dem Spieler und dem Spiel zu durchbrechen, soll der F.A.R.T. Knight-Modus eine neue Mechanik einführen, die das innere Feuer des Spielers in einen mächtigen Jetstream umwandelt, der die Spielfigur in den Himmel befördert. Jedes Mal, wenn einer der Champions Nahrung zu sich nimmt, erzeugt er einen speziellen Bio-Jetpack-Treibstoff, der es ihm ermöglicht, hoch zu fliegen, auf die Spitze der Pisa-Türme zu gelangen und seine Erbauer zu bestrafen.

Der umwelt- und sozialverträgliche F.A.R.T. Knight’s Bio-Jetpack erinnert auch daran, dass fossile Brennstoffe durch nachhaltige Analoga ersetzt werden sollten, um den Planeten zu retten.

Die Original-Meldung der Entwickler findet ihr übrigens hier: F.A.R.T Knight


Ob etwas dran ist an den neuen Mechaniken, oder ob dies eher ins Reich der üblen Aprilscherze gehört, darf jeder selbst entscheiden – die Idee finden wir allerdings sehr anständig und ein kleiner Fartknight-Witz geht doch immer, oder?