Hamburg/Berlin. Die traditionsreiche Deutsche Games Schulmeisterschaft (DGS) wird Mitglied im eSport-Bund Deutschland e.V.. Das berichtet das ESBD-Präsidium am heutigen Donnerstag, 4. April, in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit der DGS.

„Mit über einem Jahrzehnt konstanter Arbeit für eSport an deutschen Schulen gehört die Deutsche Games Schulmeisterschaft zu einem Fixpunkt der deutschen eSport-Bewegung. Mehrere tausend Schülerinnen und Schüler wurden hier durch eSport-Wettbewerbe für ihren weiteren Lebensweg nachhaltig positiv geprägt“, erklärt ESBD-Präsident Hans Jagnow. „Wir freuen uns, die DGS als neues Mitglied im ESBD begrüßen zu dürfen und den wichtigen Nachwuchsbereich im eSport in Zukunft gemeinsam zu gestalten.“

Über 600 Lernende engagieren sich

Die Deutsche Games Schulmeisterschaft startet mit drei Turnieren in die Saison 2019. Gesucht werden die besten Nachwuchsspieler Deutschlands. Die diesjährigen DGS-Disziplinen sind League of Legends, Rocket League und EA Sports FIFA 19.

600 Schüler und Schülerinnen aus über 100 Schulen in Deutschland engagieren sich für die Gruppenphase der größten eSport-Amateurmeisterschaft. Ab sofort wird zunächst von zu Hause aus in drei Disziplinen um den begehrten Wanderpokal der DGS gespielt. Die drei jeweils bestplatzierten Teams und Spieler der Online-Phase qualifizieren sich für das Finale in Köln und werden zur gamescom eingeladen.

Gestartet wird der Wettbewerb mit der Gruppenphase. Alle angemeldeten Teams und Spieler werden in gleichgroße Gruppen aufgeteilt und spielen wie bei einer Fußball-WM um den Einzug in die K.O.-Phase. Absolviert werden muss während des gesamten Wettbewerbs nur ein Spiel pro Woche, dieses kann flexibel mit dem Kontrahenten vereinbart werden.

Finale live auf der gamescom

Von den über 600 Lernenden spielen 500 im Team. 30 werden sich für das große Finale während der gamescom in Köln qualifizieren. Im Zeitraum vom 23. bis 25. August 2019 wird das Cologne Game Lab der TH Köln zum Austragungsort der entscheidenden Spiele. Die Siegerehrung findet auf einer der gamescom-Bühnen des Austragungspartners ESL statt. Die Finalisten erhalten vom game – Verband der deutschen Games-Branche Eintrittskarten für die Gamescom und Sachpreise von den weiteren Partnern Tt eSPORTS und Electronic Arts.

Für das Gymnasium Norf in Neuss heißt die Mission in diesem Jahr ganz klar: Titelverteidigung. Die Meister der Königsdisziplin League of Legends dürfen noch bis Anfang August den Wanderpokal der DGS in der Schule ausstellen, ehe er den neuen Champions übergeben wird.
Auch in diesem Jahr treten wieder zahlreiche Teams an, die seit mehreren Saisons am Turnier teilnehmen. Neben dem Elisabeth-Gymnasium Eisenach – die schon beim ersten Turnier 2006 dabei waren – nimmt mit der Waldorfschule Blote Vogel Witten eine Schule im vierten Jahr in Folge teil.

Über die Deutsche Games Schulmeisterschaft (DGS)

Die Deutsche Games Schulmeisterschaft gibt es seit 2006 – Teilgenommen haben bisher über 2.000 Schulen. Sie wird von der Deutsche Games Schulmeisterschaft UG (haftungsbeschränkt) in Kooperation mit der ESL veranstaltet.

„Ziel der DGS ist eine Strukturierung des Online-Sports im Amateurbereich unabhängig von kommerziellen Einflüssen und die Verbesserung des Verständnisses für wettbewerbsmäßiges Spielen als Kulturgut in unserer demokratischen Gesellschaft.“ – Peter Lemcke

Mehr dazu:

ESBD startet bundesweite eSport-Trainerausbildung

ESBD wird Mitglied im Bündnis gegen Homophobie

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im eSport-Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen eSport Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und eSport-Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: