Das bereits 2019 angekündigte Diablo 4 hat noch immer kein Release-Datum, im November hieß es im Rahmen des Finanzberichts, dass sogar ein Release 2022 noch unklar ist. Trotzdem wir noch eine unabsehbare Wartezeit vor uns haben, hält uns Entwickler Blizzard regelmäßig auf dem Laufenden, wie es mit der Produktion vorangeht.

So wurde nun auch das letzte der regelmäßigen Quartalsupdates zu Diablo 4 in diesem Jahr veröffentlicht. In diesem Update gehen Game Director Joe Shely, Lead Systems Designer Joe Piepiora und Lead Visual Effects Artist Daniel Briggs auf mehrere Themen ein: Sie geben einen ersten Einblick in die Gegenstandssystem-Updates für legendäre Ausrüstung und Klassenfertigkeiten, stellen das Charakterfortschrittssystem im späten Spielverlauf vor und zeigen, wie unsere VFX-Artists die visuellen Effekte beim Monstermetzeln erschaffen.

Den vollständigen Blog mit allen Details gibt es hier.

Zusammenfassung

Diablo 4 legt starken Fokus auf die Anpassbarkeit der Kämpfe durch Fertigkeitsbäume und legendäre Gegenstände. Es wird wieder Gegenstandsaffixe für Fertigkeitsränge geben, um mit gesammelter Ausrüstung Fertigkeiten freizuschalten oder zu verbessern. Legendäre Eigenschaften werden nicht mehr an einen bestimmten Gegenstandstyp gebunden sein. Spieler müssen nicht mehr auf die Jagd nach einem ganz bestimmten Gegenstand gehen, um ihre Wunscheigenschaft zu erhalten. Es wird auch möglich sein, legendäre Gegenstände zu zerstören, um ihre Eigenschaften zu extrahieren und auf einen anderen seltenen oder legendären Gegenstand zu übertragen.

Blizzard kündigt weitere Features an:

„Wir wissen, dass Fans ungeduldig auf mehr Details zu den Charakterfortschritten im späten Spielverlauf warten. Diablo IV wird wieder über ein Paragonsystem verfügen, aber mit einer großen Neuerung. Die Paragontafel wird für jede Klasse auf Stufe 50 freigeschaltet und enthält zahllose verzweigte Pfade, in die Spieler Punkte investieren können. Außerdem können Spieler in ganz Sanktuario Glyphen finden, die weitere Boni verleihen, wenn sie in die Paragontafel eingesetzt werden. In diesem Blog werden wir außerdem beleuchten, wie das VFX-Team die Kampfeffekte in all ihrer Pracht erschafft.“

Auch wenn nach wie vor unklar ist, wann Diablo 4 erscheint, die Entwickler haben bereits weitere Informationen für 2022 angekündigt. Vielleicht wird dann auch endlich der Diablo 4 Release enthüllt.


Mehr Diablo News:

Diablo