Am vergangenen Wochenende fand mit der DreamHack in Leipzig eines der beliebtesten Gaming-Events Deutschlands statt. In der bereits fünften Auflage schaffte es das Festival erneut seine Besucherzahlen aus dem Vorjahr zu toppen. 23.300 Besucher zählten die Organisatoren und freuten sich generell über einen weiteren „qualitativen und quantitativen Sprung“. Dafür ist sicherlich das reichhaltige Programm verantwortlich: Insgesamt acht große E-Sport-Turniere, eine Produktmesse, Deutschlands größte LAN-Party, Cosplay- und etliche kleinere Events sorgten übers Wochenende für viel Abwechslung.

Das Orga-Team bedankt sich bei den Besuchern:

Anzeige

„Mit einem fantastischen Lineup hat sich die DreamHack Leipzig 2020 in die Herzen ihrer Besucher gespielt. Gamer aus ganz Deutschland wurden Zeugen von spektakulärem Esports und einem dreitägigen Event-Marathon voller Highlights. Die Leipziger Messe hat mit ihren Partnern XMG und DreamHack AB einmal mehr bewiesen, dass sie mit der DreamHack Leipzig in der Gaming-Community Begeisterungsstürme auslöst. Schon jetzt können wir die nächste Auflage kaum erwarten“, sagte Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe.

Die Begeisterung teilen offensichtlich auch die Besucher. Laut einer Umfrage des Veranstalters, haben 90 Prozent fest eingeplant, im nächsten Jahr wiederzukommen und wollen das Gaming-Festival weiterempfehlen. Interessant: Jeder vierte Besucher hatte einen Anreiseweg von über 300 Kilometern, schreckte aber angesichts des Events trotzdem nicht zurück, nach Leipzig zu kommen.

Auch Gaming-Grounds.de war auf der DreamHack Leipzig 2020 – hier geht es zur DreamHack Bildergalerie

Anzeige