Am heutigen Donnerstagabend um 21 Uhr startete Techland die zweite Episode des Streaming-Formats Dying2Know, in dem der polnische Entwickler viele weitere Details zum kommenden Horrorspiel Dying Light 2 Stay Human anteaserte.

Die Episode 2 konzentrierte sich ganz auf die Monster in Dying Light 2 – die Infizierten. Die wichtigsten Details fassen wir euch hier kurz zusammen.

Infizierung in 4 Phasen

Jedes Lebewesen in Dying Light 2 kann sich mit dem gefährlichen Virus infizieren, dass die Menschen in brutale Monster verwandelt. Dies trifft sogar auf die Spieler zu. Diese müssen aufpassen, dass sie nicht selbst von den Symptomen übermannt werden. Die Infizierung verläuft in vier Phasen, sie schreitet voran, wenn sich die Menschen zu lange in der Dunkelheit aufhalten.

Für das Überleben ist es also absolut wichtig, regelmäßig UV-Licht zu tanken. Deswegen halten sich die Überlebenden auch nachts unter entsprechenden Lampen auf. Ein spezielles Armband gehört quasi zur Standardausrüstung, es zeigt, wann es an der Zeit ist wieder ins Licht einzutauchen. Ertönt das Signal, sollte man schnell die Dunkelheit wieder verlassen.

dying light 2 phasen der infizierung
Die vier Phasen der Infizierung.

Die Monster in Dying Light 2

Einige der verschiedenen Monstertypen aus Dying Light 2 wurden in der zweiten Dying2Know Episode bereits gezeigt. Grundsätzlich sollte man wissen, dass es sich bei den „Monstern“ in Dying Light 2 um infizierte Menschen handelt, bei denen der Virus schon weit fortgeschritten ist. Die Entwickler haben sich darauf konzentriert, das Leid der Infizierten mit in das Design einfließen zu lassen. So gibt es Momente, in denen die verbliebene Menschlichkeit dieser Wesen für einen kurzen Moment aufflammt und sie sich ihrer Deformation und ihrer Situation bewusst werden – das muss ein schrecklicher Augenblick sein.

Die Monster lassen sich während ihrer Ruhephase am Tage beobachten. Dort zeigen sie Verhaltensweisen, die teilweise erschreckend menschlich wirken. Während sie in der Nacht nach draußen auf die Straßen der Stadt kommen, verstecken sie sich tagsüber in ihren schattigen Nestern (Dark Zone). Dann befinden sie sich auch in einer Art Ruhephase, sind weniger aktiv und die Spieler haben die Chance, an ihnen vorbeizuschleichen. Es soll tatsächlich möglich sein, sich vollkommen unbemerkt an ihnen vorbeizubewegen. Dies erfordert allerdings viel Krabbelei, Fingerspitzengefühl und Ruhe – besser man wirft dabei keine Blechtonne um, wenn man sich gerade inmitten der Monstren befindet.

Dying Light 2 Monster Trailer

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Revenant

dying light 2 monster revenant
Revenant

Der Revenant war bereits in den vergangenen Trailern zu sehen. Seine Tentakel-artigen Auswüchse am Rücken verleihen ihm ein schauriges Aussehen. Er ist klug und wendig, die Spieler sollten sich vor ihm in Acht nehmen.

Demolisher

dying light 2 monster demolisher
Demolisher

Groß, schwerfällig, aber verdammt kräftig. Der Demolisher ist einer der größten Monster in Dying Light 2, er bewirft den Gegner gerne mit wuchtigen Gegenständen. Er macht seinem Namen alle Ehre.

Banshee

dying light 2 monster banshee

Ein weibliches Monster, welches schnell und wendig ist. Mit ihren großen Klauen kann sie gefährliche Schläge ausführen. Sie bewegt sich blitzartig und springt auch mal von oben auf den Spieler herab.

Howler

dying light 2 monster howler

Ein eher scheuer Gesell, der wenig angriffslustig ist, aber als einer der einzigen Infizierten mit den anderen kommuniziert. Er setzt einen lauten Warnruf aus, der weitere Monster herbeieilen lässt.


Dies ist natürlich nur eine Auswahl an Monstern, die die Spieler in Dying Light 2 erwarten werden. Wer vorab Lust auf ein kleines Spiel hat und die verschiedenen Infizierten besser kennenlernen möchte, der kann auf der offiziellen Dying Light 2 Seite nun den Test machen:

Welches Monster bin ich?

Dying2Know Episode 2

Hier könnt ihr euch die Dying2Know Episode 2 in der Wiederholung anschauen:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Dying Light 2 Comic

dying light 2 comic banshee
Die erste Ausgabe der neuen Dying Light 2 Comic-Serie: Banshee – I Am The Cure

Neben einer Dying Light 2 Waffen-Replika, die man als Merch erwerben kann, wurde auch eine Dying Light 2 Comic-Reihe vorgestellt, die zusammen mit Comicbuch-Verlag Dynamite Entertainment entsteht. Die erste Ausgabe beinhaltet Banshee – I Am The Cure – der Comic erzählt die Hintergrundgeschichte des gleichnamigen Monsters. Der Comic ist über TechlandGG digital abrufbar. Eine physische Version des Comics soll ebenfalls erscheinen.

Dying2Know Episode 3 – So geht es weiter

Am Ende der Episode 2 gab es bereits einen kleinen Ausblick auf den nächsten Stream. In Dying2Know Episode 3 dreht sich alles um die Parkour-Fähigkeiten des Hauptcharakters, die Waffen, das Waffen-Crafting und die verschiedenen Kampffertigkeiten.

In der Episode 2 waren schon viele Parkour-Elemente zu sehen, darunter: Laufen, Springen, Wallrunning, Seilbahnrutschen, an Stangen schwingen, etc. – um ein möglichst authentisches Erlebnis zu schaffen, arbeitet das Entwicklerteam mit Parkour-Ikone David Belle zusammen. Diesem wurde im Spiel mit Hakon auch ein eigener Charakter gewidmet. Viele der waghalsigen Parkour-Elemente des Spiels wurden mit ihm per Motion Capture tatsächlich im Studio aufgenommen und ins Spiel übertragen.

dying light 2 parkour david belle
Parkour-Legende David Belle erscheint in Dying Light 2 als Hakon. Er hat viele Stunts eingespielt.

Dying2Know Episode 1

Dying Light 2 Stay Human: Neue Screenshots und Gameplay-Trailer