Am 22. Juli 2021 veranstaltet EA, welches auf der E3 von einigen Fans bereits schmerzlich vermisst wurde, endlich das nächste EA Play Live Event, in dessen Rahmen zahlreiche Neuheiten und Updates aus dem Studio präsentiert werden sollen. Es sind sogar so viele Programmpunkte, dass Electronic Arts auf mehrere Spotlight-Episoden ausweitet und bereits am 8., 13. und 20. Juli einzelne Themenblöcke vorstellt. Doch dazu gleich noch einmal mehr.

Denn abermals gibt es eine Enttäuschung zu vermelden. Insbesondere Fans von großen Rollenspielen und dem BioWare Studio werden nämlich im Regen stehen gelassen. Wie das zu EA gehörende Entwicklerstudio via Twitter vermeldete, werde man im Rahmen des EA Play Live Streams keine Spiele vorstellen oder Updates zu aktuellen Entwicklungen geben.

Das bedeutet automatisch auch, dass wir weder zu Dragon Age 4 noch zum nächsten Mass Effect neue Informationen oder Erkenntnisse bekommen werden. Auch das nach wie vor betreute SWTOR (Star Wars The Old Republic MMO) wird demnach kein Teil des EA Play Events im Juli sein. Dafür wurde bereits im Rahmen eines SWTOR eigenen Livestreams Anfang Juli unter anderem die kommende „Legacy of the Sith“ Erweiterung enthüllt, die Ende des Jahres 2021 erscheinen soll.

Star Wars: The Old Republic Erweiterung „Vermächtnis der Sith“ angekündigt

Kein BioWare, aber volles Programm

Statt Dragon Age und Mass Effect heißt es bei EA im Juli 2021 „Die Zukunft des FPS-Genres“, „EA Originals <3 Unabhängige Studios“, „Maden NFL 22 – Voller Zugang: Scouting“ sowie schließlich EA Play Live.

Für ein volles Programm ist also trotzdem allemal gesorgt. Bereits vor der Haupt-Show, dessen Inhalt noch immer weitestgehend unbekannt ist, sehen wir insgesamt drei Streams, die gemeinsam als „Spotlight-Reihe“ präsentiert werden und sich an jeweils ganz spezielle Teile der EA-Zielgruppe richten.

Selbstverständlich wird es im ersten Panel viel um die First-Person-Shooter gehen, die EA aktuell am Start hat und vielleicht künftig plant im Portfolio zu haben. Definitiv thematisiert werden dürfte an dieser Stelle Apex Legends, aber natürlich auch das kommende und heiß erwartete Battlefield 2042, zu dem wir definitiv noch diesen Monat einen neuen Spielmodus gezeigt bekommen werden. Wahrscheinlicher passiert letztgenannter Punkt allerdings in der Hauptshow wenige Tage später.

Auch für Indie-Titel hat Electronic Arts offensichtlich ein Herz und widmet eine weitere Präsentation den EA Originals, die sich mit unabhängigen Studios beschäftigten. Beispieltitel, die hier besprochen werden: It Takes Two, Lost in Random, Knockout City.

Für alle Football-Enthusiasten wird es schließlich um EA SPORTS Madden NFL 22 gehen. Dort bekommt ihr einen ersten Einblick in neue Features wie Staff Management, wöchentliche Spielstrategien oder auch die neue Szenario-Engine. Darüber hinaus gibt es einen Deep Dive in die Enthüllung des brandneuen Scouting-Features, welches via Live Update im September für Madden NFL 22 erscheinen soll.

Der Zeitplan im Überblick

  • 8. Juli, 19 Uhr: Die Zukunft des FPS-Genres
  • 13. Juli, 19 Uhr: EA Originals <3 Unabhängige Studios
  • 20. Juli: 1 Uhr: Maden NFL 22 – Voller Zugang: Scouting

Auf die Spotlight-Reihe folgt am 22. Juli dann schließlich das Haupt-Event, für das sich EA wohl die Highlights aufheben wird. Battlefield 2042 Spielmodus, neue Gameplay-Reveals, Giveaways und „weitere Überraschungen“ sind bestätigt. Alles Weitere ist derzeit aber noch geheim.

40 Minuten lang und „fast-paced“ soll der Stream in etwa werden, namentlich genannt sind Battlefield 2042 und Apex Legends, die wohl über anderen bekannten Titeln in der Prioritätenliste stehen. Erstes Gameplay gibt es zu Lost in Random. Ob sich auch die Leaks und Spekulationen um ein Dead Space Comeback bewahrheiten werden, bleibt aber erst noch abzuwarten.


Mehr zu EA PLAY Live:

EA PLAY Live: Alle Details zum Streaming-Event

Anzeige
Angebot Paladone Playstation...