Endlich ist es soweit. Psyonix hat am gestrigen Montag bekanntgegeben, dass die Cross-Plattform Technologie nun endgültig in Rocket League integriert ist. Durch die Aufnahme des Titels in das PlayStation Cross-Play Beta Programm können ab sofort Spieler von PlayStation 4, Nintendo Switch, Xbox One und Steam zufällig in allen Online-Spielmodi mit- und gegeneinander gematched werden. Das betrifft sowohl Casual Matches, als auch Ranglistenspiele und die Extramodi wie Körbe oder Schneefrei.

Um die Technologie nutzen zu können sollten Spieler in den Spieloptionen überprüfen, ob im Reiter „Gameplay“ die passende Option aktiviert ist. Falls dies der Fall ist, war es das auch schon an nötiger Vorbereitung. „You are now ready to play against gamers on other platforms across the world!“, heißt es in der offiziellen Ankündigung.

Was ist mit den Gruppen?

Eine Frage, die sich in diesem Kontext sicherlich viele Spieler stellen werden, ist die nach der Funktion auch plattformübergreifend Gruppen erstellen zu können, um auch gezielt zusammen spielen zu können. Auch dazu nimmt Psyonix Stellung und betont, dass auch dieses Vorhaben zeitnah realisiert werden soll. Genauer gesagt im ersten großen Update des Jahres 2019. Weiterhin wird darauf verwiesen, dass bereits die Möglichkeit besteht über selbst erstelle private Spiele gezielt mit und gegen Spieler anderer Systeme anzutreten.

Anzeige

Es sei eine wichtige Ankündigung die man seitens Psyonix nun machen konnte, denn man sei sich durchaus bewusst, dass sich die Community die vollständige Integration des Cross-Plattform Spiels schon eine ganze Zeit lang wünscht. Es sei der Spielerschaft, allen Fans und den großzügigen Partnern zu verdanken, dass dieser Service seitens des Entwicklers nun tatsächlich umgesetzt werden kann. Stellvertretend für das gesamte Team möchte man deshalb noch einmal DANKE für die Leidenschaft und Ausdauer der Community bedanken, während sich Psyonix weiterhin darauf konzentriere, Rocket League zu der bestmöglichen Spielerfahrung zu machen.

Mehr dazu:

Neue Karre: McLaren 570S dreht seine Runden nun in Rocket League

Rocket League Dezember Update: 4k Support auf der Xbox und mehr

Anzeige