Die Gaming GmbH den Abschied vom Titel Playerunknown’s Battlegrounds, kurz , bekanntgegeben. Noch 2019 soll der Battle Royale Titel von der aus dem Sortiment des eSport-Lineups der Meisterschaft entfernt werden. Demnach werde im Dezember in der Finalwoche der bevorstehenden Saison zunächst das letzte Mal im Rahmen der zu sehen sein, heißt es in der zugehörigen Mitteilung.

„Passt nicht in die Planung“

Die Verantwortlichen bei der Ligaleitung der hätten mit der in Gesprächen gestanden und in Folge dessen erkannt, dass die „nationale Liga in dieser Form für beide Seiten nicht in die Planungen des kommenden Jahres passt“.

Neben hat die weitere eSport Titel wie Counter-Strike: Global Offensive und League of Legends im nationalen Liga-Angebot. Doch auch das große MOBA LoL von Riot Games geht am 7. Oktober in seine letzte Saison. Ein weiterer Titel steht indes kurz vor der Veröffentlichung als Neuzugang, viele Fans rechnen mit dem im eSport aufstrebenden Rocket League.

Dennoch freue man sich auf die kommenden Wochen und die letzte reguläre Saison in der .  Am 1. Oktober 2019 startet das Rennen um den fünften Titel des Meisters. Insgesamt 33 Teilnehmer sind noch einmal dabei, um sich für die Finalwoche im Dezember zu qualifizieren. Dafür heißt es wieder alles geben und Punkte sammeln. Die Elite- und Diamond Division erwarte die Fans, wie bereits bekannt, Dienstags und Donnerstags ab 19 Uhr.

Die bisherigen Gewinner der in PUBG

  • Sommer 2018: TBD (TONI_SOSA, Pidde, C4LVINKL3IN, towerR)
  • Winter 2018: PENTA Sports (Braexco, Caint, G2_udyRR, Hckerjack, ItzzChrizZ)
  • Frühling 2019: Planetkey Dynamics (derYannis, AZRAEL, WiraRasca, mjyoh)
  • Sommer 2019: Ferrari Breach (marcoOPz, EduCoz, Resu, memoeffect)
  • Winter 2019: ???

Über PUBG

PlayerUnknown’s Battlegrounds (kurz: PUBG) gilt als einer der erfolgreichsten Battle Royale Titel. In diesem actiongeladenen Mehrspielertitel kämpfen in der Regel 100 Spieler alleine oder in Teams auf einer Karte ums Überleben. Angelehnt an das japanische Manga- und Filmvorbild „Battle Royale“ gilt PUBG als einer der populärsten Vertreter des Genres. PlayerUnknown’s Battlegrounds durchlief ab März 2017 die Steam-Early-Access-Phase und wurde im Dezember 2017 in der Version 1.0 veröffentlicht. Das Spiel ist zwischenzeitlich auf mehreren Plattformen erschienen (darunter: PC, XBOX One, PlayStation 4 und als PUBG Mobile für Smartphones).

Auch interessant:

PUBG Patch Report: Das bringt Update 4.3

PUBG Nations Cup: Deutschland glänzt spät – Russland siegt