Wolfsburg. Der VfL Wolfsburg baut sein Engagement im Bereich des eSport weiter aus und verstärkt sich mit Dylan ‚DullenMIKE‘ Neuhausen. Zukünftig wird der 17-Jährige, der zuletzt für SK Gaming aktiv war, neben Timo ‚TimoX‘ Siep und Benedikt ‚SaLz0r‘ Saltzer die grün-weißen Farben an der Konsole vertreten. Das geht aus einer aktuellen Mitteilung auf der offiziellen Homepage des Vereins hervor.

Durch die Verpflichtung des aktuell Weltranglisten-Zehnten verstärken die Wölfe ihren eSport-Kader mit einem der aussichtsreichsten deutschen Talente der Szene. Zuletzt konnte ‚DullenMIKE‘ im vergangenen Januar einen Sieg im FUT Champions Cup in Bukarest erzielen und ist bislang der einzige Deutsche, der ein großes Major-Turnier in dieser Saison gewinnen konnte.

Für den VfL bei der Weltmeisterschaft

Lange warten auf den ersten Einsatz im Wölfe-Trikot müssen VfL-Fans nicht. Bereits am kommenden Wochenende tritt ‚DullenMIKE‘ demnach für die Grün-Weißen beim FIFA eWorld Cup in London an.

„Für den VfL Wolfsburg zu spielen, ist eine große Ehre für mich, da damit ein Traum von mir in Erfüllung gegangen ist, einmal Profi bei einem Bundesligisten zu sein. Ich bin mehr als glücklich mit meiner Entscheidung. Ich freue mich auf die Zeit und darauf, den VfL Wolfsburg bei der Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. August zu vertreten“, so der 17-jährige Türkheimer, dessen Heimkonsole die Xbox ist.

VfL-Geschäftsführer Michael Meeske zeigt sich überzeugt vom neuesten Mitglied des eSport-Kaders: „Dylan hat in der aktuellen Saison gezeigt, dass er eines der aufstrebenden Talente im FIFA-E-Sport ist. Umso mehr freuen wir uns, dass er sich nun für den VfL Wolfsburg entschieden hat. Als erster Bundesligist, der sich im E-Sport engagierte, wollen wir weiterhin Maßstäbe in der Entwicklung des Sports setzen und dementsprechend auch sportliche Erfolge feiern. Mit Dylan gewinnen wir neben Timo und Benedikt einen weiteren aussichtsreichen E-Sportler für den VfL Wolfsburg.“

Auch auf Twitter freute sich der Neu-Wolf auf seine neue Aufgabe beim VfL:

Über FIFA

Auch EA Sports hat mittlerweile den Zeitgeist erkannt und setzt im aktuellen Teil der FIFA Reihe vermehrt auf eSport. Mit der virtuellen Bundesliga, in der 22 von 36 Bundesliga Teams auch auf dem virtuellen Rasen um die Meisterschaft kämpfen, und vielen weiteren Events wächst die kompetitive Ebene von FIFA 19 deutlich. Spielbar ist der Titel auf PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbos One und der Nintendo Switch.

Auch interessant:

PES statt FIFA: KONAMI wird Partner des FC Bayern München

VBL Grand Final: Werder dominiert erneut

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im eSport-Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen eSport Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und eSport-Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: