Epic Games hat die offiziellen Patchnotes für Fortnite Version 8.40 veröffentlicht. Das neue Update bringt mit „Air Royale“ und der „Essensschlacht“ zwei neue zeitlich begrenzte Spielmodi, nimmt Änderungen am Infanteriegewehr vor, behebt Fehler und leitet die Osterfeiertage ein. Hier sind die Details.

Limited Time Mode „Air Royale“

„Setzt euch in diesem Limited Time Mode hinter das Steuer des X-4 Stormwing und sorgt dafür, dass ihr der einzige Vogel am Himmel seid! Schließt kostenlose Herausforderungen ab, um neue Lackierungen freizuschalten, mit denen ihr noch imposanter über die Lüfte herrschen könnt“, heißt es in der Modusbeschreibung des Entwicklers.

So funktioniert der Modus

Der Air Royale LTM startet ausschließlich im Duo Modus. Dabei sitzt jedes Team in einem Doppeldecker und versucht zu den letzten verbleibenden Piloten zu gehören. Jedes Flugzeug hat dabei drei Leben, Spieler können unendlich oft respawnen, bis die Leben ihres Doppeldeckers verbraucht sind. Spieler, die den Boden berühren, werden sofort eliminiert.

Auch der Doppeldecker kann Bodenkontakt nicht so gut ab – befindet er sich mehr als wenige Sekunden auf dem Boden, explodiert er. Schafft man es, ein gegnerisches Flugzeug zu klauen, werden die eigenen Leben dementsprechend erhöht und die Gegner verlieren eines. Der Sturm schränkt nach und nach auch die Höhe des Spielfeldes ein, irgendwann ist also niedrig fliegen angesagt.

Außerdem fallen im Laufe des Spiels Truhen mit fünf verschiedenen Häufigkeitsgraden vom Himmel. Durch sie können die Spieler sowohl ihre eigenen Waffen aufrüsten als auch die Bewaffnung ihres Doppeldeckers kurzzeitig verstärken. Um den Inhalt zu erhalten reicht es, durch die Truhen hindurch zu fliegen.

Wenn ein Spieler eine Truhe öffnet, welche die gleiche Waffe vom selben oder niedrigerem Häufigkeitsgrad beinhaltet, erhält der Spieler zusätzliche Munition für diesen Waffentyp. Waffen von Truhen mit höheren Häufigkeitsgraden ersetzen jetzt automatisch die ausgerüstete Waffe. Zusätzlich können fliegende Reparaturkits aufsammeln, wodurch beschädigte Doppeldecker repariert und die Kondition sowie Schilde von Spielern wiederhergestellt werden.

Limited Time Mode „Essensschlacht“

Zwei Teams stehen sich gegenüber, eins auf jeder Seite der Karte. Eine riesige Barriere verläuft quer durch die Mitte. Aus dem Boden steigt Lava empor. Es gilt eine Festung zu errichten, um das eigene Restaurantmaskottchen zu schützen. Wenn sich die Barriere senkt, muss das gegnerische Maskottchen zerstört und anschließend alle übrigen Gegner eliminiert werden, um das Match zu gewinnen, erklären die Entwickler.

So funktioniert der Modus

Eine unpassierbare Barriere wird während der ersten Minuten mitten durch die Karte verlaufen. Nachdem einige Minuten des Matches verstrichen sind beginnt die Lava zu steigen. Jedes Team beginnt mit einem unfertigen Restaurant nahe der Kartenmitte. Darin befindet sich ein riesiger Kopf des jeweiligen Teammaskottchens. Sobald der Kopf eines Teams zerstört wurde, können dessen Mitglieder nach einer Eliminierung nicht mehr respawnen.

Solange die Barriere noch besteht, sollten die Spieler um das Restaurant herum eine Festung zur Verteidigung errichten. Wenn die Barriere aufgehoben wird, gilt es sich zum gegnerischen Maskottchen durchkämpfen und es zu zerstören, bevor das eigene ausgeschaltet wird.

Zu Beginn des Matches spawnen besondere rote Vorratslieferungen. Darin befinden sich einige Waffen, Munition, Verbrauchsgegenstände, Fallen und einige hundert Einheiten Metall zum Bauen. Wenn Spieler eliminiert werden, respawnen sie, wobei sie ihre Inventargegenstände behalten und einen Teil ihrer Munition und Ressourcen verlieren. Beim Abbau von Ressourcen ist der Ertrag doppelt so hoch wie sonst. Baumaterialien auf dem Boden geben 50 anstatt der normalen 30 Ressourcen. Außerdem würden alle Spieler pro Sekunde automatisch eine geringe Menge an Baumaterial erhalten.

Die Restaurants liegen jetzt viel höher, wodurch sich die Spieler zu ihnen hochbauen müssen. Explosionswaffen und explosive Gegenstände gäbe es in diesem Modus indes nicht, erklärt das Fortnite Team weiter.

Weitere Änderungen

Eierwerfer

Pünktlich zu Ostern kehrt die besondere Optik „Eierwerfer“ für den Granatwerfer ins Spiel zurück. Dies hat ausschließlich kosmetische Konsequenzen.

Infanteriegewehr

Das Infanteriegewehr bekommt eine epische und eine legendäre Variante. Diese verursachen 42 beziehungsweise 44 Schaden. Die Versionen können auf dem Boden, in Truhen und Vorratslieferungen gefunden sowie bei Verkaufsautomaten erworben werden. Zum Feuern wird mittlere Munition benötigt.

Gameplay

Gefährten können ab sofort gestreichelt werden. Nagut.

Außerdem wäre der Freund-EP-Bonus verbessert worden. So bekommt nicht mehr jeder Freund in der eigenen Gruppe einen kleinen EP-Boost, sondern man selbst erhalte nun einen größeren Bonus, wenn man mit einem oder mehreren Freunden in einer Gruppe ist. Der maximale Gesamtbonus bleibe mit 120 Prozent gleich, sei nun aber viel leichter aufrecht zu erhalten. Wenn man ein Match mit einer beliebigen Anzahl von Freunden spielt, erhalte man die gleiche Menge EP wie jemand, der mit einem kompletten Team von Freunden mit einem Battle Pass zockt, erklären die Entwickler.

Für alle weiteren Änderungen und Ankündigungen wie Bugfixes oder der zweiten Woche der Fortnite World Cup Online Open klickt ihr HIER auf die vollständigen Patchnotes. Alle Details zur Weltmeisterschaft gibt es außerdem auch bei uns im zugehörigen Artikel HIER nachzulesen.

Über Fortnite

Fortnite von Epic Games ist ein modernes Battle Royale Spiel. Hier treten die Spieler auf einer Karte gegeneinander an und kämpfen ums Überleben. In bunter Comic-Optik konnte das Spiel wegen der ständigen Weiterentwicklungen und innovativen Elemten viele Spieler überzeugen. Es gilt aktuell als eines der erfolgreichsten Games in seinem Genre und erschien auf etlichen Plattformen.

Mehr dazu:

Fortnite World Cup Online Open starten – Alle Infos

Fortnite v8.30: Neustartbus, neue Events und mehr

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im eSport-Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen eSport Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und eSport-Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: