Immer Freitags kommen die Games-Charts von den Marktanalysten GfK Entertainment. Auch in dieser Woche gibt es wieder viel zu beobachten. Auch wenn sich gerade das Gespür von Sommerloch etwas breitmacht, denn viele große Neuerscheinungen gibt es nicht.

Madden NFL 20 gibt in dieser Woche zwar die Führung der Xbox One Hitliste ab, dort stehen jetzt Wolfenstein Youngblood auf der Eins, gefolgt vom Landwirtschafts-Simulator 19, ganz unsportlich bleibt der Titel aber nicht. Bereits zum dritten Mal setzt sich das Football-Spiel im PS4-Ranking durch und zeigt damit Durchhaltevermögen. Platz 2 belegt auf der PS4 erneut „Crash Team Racing Nitro Fueled“.

Anzeige

Weitere Spitzenreiter

Anno 1800 siegt zum 17. Mal in den PC Charts. Hier gibt es nur wenig Neues. Neueinsteiger sind Jewel Match: Naturescapes und Haunted Legends: Der schwarze Falke azf Position sieben und acht. Auch hier ist der LS19 auf dem Platz zwei vertreten.

Auf der Switch dominiert Mario mit seinem Franchise gleich die obersten drei Plätze. Hier stehen: Super Mario Maker 2, Mario Kart 8 Deluxe und New Super Mario Bros. U Deluxe. Auf der Wii U findet sich an der Spitze The Legend of Zelda: Breath of the Wild, auf dem 3DS Animal Crossing: New Leaf – Welcome Amiibo Selects, auf der PS3 ist es Fifa 18 und die Game Of The Year Edition von Red Dead Redemption besteigt in der Xbox 360 Liste den Thron.

Eine Woche zurück:

Games-Charts: „Madden NFL 20“ dominiert weiter das Feld

Anzeige