Genshin Impact, die neue Online-Alternative zu Zelda Breath of the Wild, sorgt aktuell für viele Schlagzeilen. Als der Titel vor rund einer Woche erschien, waren viele Spiele von der überwältigenden Qualität des Spiels überrascht. Immerhin handelt es sich bei Genshin Impact um ein Free2Play-Titel, für den die Entwickler miHoYo offensichtlich stark in Vorleistung gegangen sind.

Nun bleibt abzuwarten, ob die Rechnung aufgeht und sich das Gacha-System mit den optionalen Lootbox-artigen Items lohnt oder die Spieler eher abschreckt. Bislang muss sich der chinesische Entwickler aber keine Sorgen machen, offensichtlich war die Anziehung doch für viele sehr groß und etliche Spieler sind mit ihrem Reisenden schon in die malerische Welt von Teyvat vorgedrungen.

Anzeige

Überwältigende Zahlen

Es soll über 21 Millionen Vorregistrierungen für Genshin Impact gegeben haben, 16 Millionen davon allein aus China. Serkan Toto, Kantan Games Inc., einem Experten aus der der dortigen Spieleindustrie nach, habe es in China keinen anderen Titel gegeben, der bisher ähnlich großes Interesse auch im Ausland genießen durfte – so schreibt die South China Morning Post.

Zudem gehört Genshin Impact aktuell zu einem der Titel mit den meisten Streaming-Views, über 40.000 Zuschauer die Stunde (im Vergleich: Fortnite 70k, Dota 48k, PUBG 34k).

Das Analysten-Team von App Annie twitterte jüngst ebenfalls eine erste Einschätzung. Demnach soll Genshin Impact allein in den ersten 4 Tagen ganze 17 Millionen mobile Downloads verzeichnet haben können:

Anzeige