Bereits wenige Tage, nachdem sich die Shooter Community ausgiebig in der Crossplay Beta von Call of Duty: Modern Warfare austoben konnte, geht es bereits in die nächste öffentliche Testphase. Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint wird bereits ab dem kommenden Donnerstag, 26. September, kostenfrei in der Vorabversion anspielbar sein. Die Open Beta für die Plattformen Xbox One, PlayStation 4, Uplay als auch Epic soll laut Angaben von Ubisoft bis Sonntag, 29. September, verfügbar bleiben.

Details zu den Beta-Zeiten

Für unsere Zeitzone, der Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ), hat Ubisoft folgende Zeiten für die Eckdaten der kommenden Beta am nächsten Wochenende bekanntgegeben:

Anzeige
  • Preload: 24. September, 12 Uhr
  • Serveröffnung: 26. September, 12 Uhr
  • Serverschließung: 29. September, 16 Uhr

Einzig die Zeiten im Epic Launcher sind leicht verschoben. Dort startet der Preload am Dienstag erst um 17 Uhr, auch der Betastart am Donnerstag verschiebt sich dort auf 17 Uhr.

Was steckt drin?

Eine öffentliche Betaphase ist dafür bekannt, zu Testzwecken zur Verfügung zu stehen. Dementsprechend sind auch am kommenden Wochenende in der Breakpoint Beta die verfügbaren Inhalte begrenzt. Ubisoft hat im Rahmen der Ankündigung bekanntgegeben, welchen Aufgaben ihr euch dennoch bereits annehmen dürft:

  • Acht Regionen der Open World Auroa erkunden (allein oder im Vier-Spieler-Koopmodus)
  • Zwei Haupteinsätze
  • „Einige“ Nebeneinsätze sowie tägliche Fraktionseinsätze
  • Ghost War 4 vs. 4 PvP (Mit den Modi Eliminierung und Sabotage auf drei Maps)

Während sich unter den im PvE Modus verfügbaren Gebieten beispielsweise „New Argyll“ und „Infinity“ befinden, warten die PvP-Gefechte mit den Maps „Lager der Militärfirma“, „Skell-Hafen“ und „Forschungszentrum“ auf. In der offenen Welt würden auch bereits drei besonders mächtige Drohnentypen auf die Spieler warten. So wären Gefechte gegen die „fliegende Murmur“, „Bodendrohne Aamon“ sowie riesige und gepanzerte „Behemoth-Drohne“ in der Beta enthalten.

Fortschritte aus der Beta würden indes nicht in die Vollversion des Spiels übernommen, wenn diese am 4. Oktober erscheint.

Über Ghost Recon Breakpoint

Bei Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint handelt es sich um den geistigen Nachfolger von Wildlands. In einem Gebiet namens Auroa heißt es Ghosts gegen Wolves. Der Kampf zweier gut ausgebildeten und ausgerüsteten Spezialeinheiten lässt den Spieler in eine Geschichte eintauchen, die mit bis zu drei Mitspielern kooperativ erlebt werden kann. Aus der 3rd Person Perspektive müssen die Spieler mit der Hilfe modernster Waffen und Gadgets im Militärshooter bestehen.

Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint ist ab 18 Jahren freigegeben und erscheint am 4. Oktober 2019 für den PC, PlayStation 4 sowie Xbox One.

Auch interessant:

Ghost Recon Breakpoint: PC Features Trailer veröffentlicht

Ghost Recon: Breakpoint – Collector’s Edition und weitere Infos

Anzeige