Wir haben neulich schon über das abgedrehte Golfspiel Golf Club: Wasteland berichtet. Das Projekt stand ganz schön auf der Kippe, da sich der Chef-Designer Igor Simic fast ein bisschen zu sehr von Milliarden schweren Typen wie Jeff Bezos hat inspirieren lassen – er wollte nämlich lieber ins All reisen, als sein Spiel zu veröffentlichen. Mehr dazu lest ihr hier: Golf-Club: Wasteland Release kurz vor dem Aus? Jeff Bezos sei schuld

Zum Glück ist die Führungsebene der Entwickler Demagog Studio wieder zur Besinnung gekommen und das Spiel hat endlich ein Release-Datum bekommen. Am 3. September soll das Golf Club: Wasteland für PC, PS4, Xbox One und Nintendo Switch erscheinen und preislich knapp über dem Mindestlohn in den meisten Ländern liegen.

Golf Club: Wasteland Release Trailer

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Darum geht es

Okay, wir sind ehrlich… ein neues Golfspiel ohne Mario klingt jetzt erst mal nicht so spannend, oder? Aber Golf Club: Wasteland macht das Beste daraus und verknüpft das muntere Bällchenschlagen mit einer dicken Portion schwarzem Humor. In diesem Spiel übernehmt ihr die Rolle eines viel zu reichen Golfers, der (dank seines Geldes) die Erde rechtzeitig genug verließ, bevor die große Apokalypse alles vernichtet hat. Doch das Leben in der neuen Marskolonie der Ultrareichen hat auch seine Schattenseiten: Es ist furzlangweilig. So kommt eine kleine Abwechslung gerade recht, der zerstörte Planet Erde bietet sich zufällig hervorragend als Golfplatz an. Die Ruinen der menschlichen Zivilisation bieten großes Potenzial, um darin sein Handicap zu verbessern, oder?

Mit der Release-Ankündigung erklärt sich das Studio. Immerhin sollte der Titel eigentlich schon im August fertiggestellt werden. Igor Simic, CEO der Demagog Studios:

„Ursprünglich hatten wir gesagt, dass das Spiel im August erscheinen würde, aber wir wollten einige kostenlose Extras fertigstellen, die wir hinzufügen, also haben wir es um eine Woche verschoben. Außerdem, wer weiß überhaupt noch, wie spät es ist?“

Golf Club: Wasteland strotzt nur so von satirischen Anspielungen und soll zudem auch noch Spaß machen. Wer findet, dass das nach einer guten Mischung klingt, der sollte das Spiel unbedingt im Auge behalten, wenn es dann (nun hoffentlich wirklich) am 3. September erscheint. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen und nehmen unser goldbesetztes Eisen schon mal ganz fest in die Hand.