Nachdem der deutsche Fortnite-Spieler Kamo während des diesjährigen Fortnite Summer Skirmishes groß aufspielen konnte und sich in der zweiten Woche des Turniers 70.000 Dollar Preisgeld sichern konnte, trennte er sich von seiner bisherigen Organisation Team Prismatic. Nach Angaben von Kamo auf seinem Twitter Account suchte er zusammen mit  , der sich selbst ebenfalls als kompetitiven Fortnite-Spieler betitelt, eine neue Organisation (wir berichteten).

Neues Projekt statt Wechsel

Aus einem vermeintlichen Wechsel wird nun aber höchstwahrscheinlich doch nichts. Erst kürzlich retweetete Kamo ein Teaser-Video zu der neu gegründeten deutschen eSport-Organisation „Elysion E-Sports“. In diesem sind lediglich die Schriftzüge „Summer 2018“, „Kamo“, „Issa“ und „Elysion“ zu lesen. Es ist zwar nichts offiziell, doch ist es mehr als augenscheinlich, dass Kamo zusammen mit Issa an einem eigenen eSport-Projekt unter dem Namen Elysion E-Sports arbeitet.

Zu der Organisation an sich gibt es bislang sonst noch nicht allzu viele Informationen. Die Twitter-Bio gibt lediglich den Standort Frankfurt am Main für die „German based E-Sports organization“ bekannt. Auch ein Bild der sich in Arbeit befindenden Homepage ist auf dem Twitter-Account zu sehen, der bereits jetzt über 500 Follower vorweisen kann.

Anzeige

In der eSport-Community hat die „Entscheidung“, möchte man bereits jetzt von einer solchen sprechen, in verschiedenen sozialen Netzwerken bereits für hitzige Diskussionen gesorgt. Was denkt ihr? Ist die Entscheidung gut, selbst etwas auf die Beine zu stellen, oder hättet ihr Kamo gerne bei einer bereits etablierten Organisation gesehen?

Mehr zu diesem Thema:

Breaking: Kamo sucht neue Organisation und trennt sich von Prismatic

Unfassbar: pM Kamo gewinnt 70.000 Dollar beim Fortnite Summer Skirmish

Anzeige