Am heutigen Freitag, 11. Oktober, erscheint endlich Codemasters Rennspiel GRID in seiner neusten Version, nachdem der Release zunächst schon für den 13. September 2019 angesetzt war. Die Entwickler möchten ein einzigartiges Rennsporterlebnis bieten, in dem jeder Fahrer – Mensch oder KI – seine eigene Persönlichkeit entwickelt. Die „Rad-an-Rad-Action“, wie das Spielgefühl beschrieben wird, ist ab heute auf den Plattformen PlayStation 4, Xbox One und PC verfügbar. Zur Shop-Seite geht es direkt hier entlang: https://www.gridgame.com/buy.

Als Zielgruppe hat sich Codemasters Rennspielneulinge als auch Simulationsfans herausgepickt. Von Arcade Rennen bis zur fast realistischen Rennsimulation soll alles in GRID enthalten sein. Das ebenfalls realistische Schadenssystem, welches sich auch auf die Leistung des Autos auswirkt, soll für immersives Gameplay sorgen.

Das sogenannte „Nemesis System“ soll dafür sorgen, dass sich im Laufe der Kampagne hunderte Persönlichkeiten herausbilden, die ihren Fahrstil ihren jeweiligen Kontrahenten anpassen. „Like no other“ soll GRID ein authentisches Gefühl im Cockpit vermitteln. Um das umzusetzen wurde sogar Rennprofi Fernando Alonso mit an Bord geholt, der sowohl im Spiel anzutreffen ist als auch den Entwicklern in beratender Funktion zur Seite stand.

GRID | Play #LikeNoOther at gamescom 2019

Mehr dazu:

GRID: Neuer Race For Glory Trailer zeigt Gameplay

Codemasters enthüllt neues GRID