Mit Horse Club Adventures hat der deutsche Entwickler Wild River Games das beliebte Schleich-Franchise digital zum Leben erweckt. Pferdeliebhaber können in diesem Spiel zusammen mit ihren Lieblingsheldinnen Hannah, Sarah, Lisa und Sofia und ihren Pferden gemeinsam eine malerische große Spielwelt erkunden und viele Abenteuer erleben.

Horse Club Adventures ist am 27. Mai 2021 erschienen und sowohl für PC, PlayStation, Xbox als auch Nintendo Switch erhältlich. Wir haben uns das Pferdespiel mal genauer angeschaut. In diesem Test wollen wir euch den Titel vorstellen und erzählen euch, für wen das Abenteuer geeignet ist.

Und jetzt: Aufsatteln und los geht’s!

Horse Club Adventures Überblick

horse club adventures screenshot 3
Horse Club Adventures bietet ein tolles Abenteuer mit den beliebten Charakteren aus dem Spielzeug-Franchise von Schleich.

Als Freundin der vier Mädchen aus der Spielzeug-Serie von Schleich verbringt man seinen Sommer auf dem Pferdehof Lakeside. Am Anfang des Abenteuers kann man sich seinen eigenen (weiblichen) Charakter aus verschiedenen Vorlagen zusammenstellen und sein Traumpferd gestalten.

Auf dem beliebten Pferdehof angekommen, lernen wir die verschiedenen Bewohner von Lakeside erst mal kennen. Die offene Spielwelt ist weitläufig und schön gestaltet. Die Spieler können diese alleine oder mit ihren virtuellen Freundinnen vollkommen frei erkunden. Dies geschieht aus der Verfolgerperspektive, entweder zu Fuß oder auf dem Rücken des eigenen Pferdes. Man kann dabei auf den vielen Wegen reiten oder einfach nach Lust und Laune querfeldein galoppieren. Unterwegs gibt es viele spannende Orte zu entdecken, darunter auch bekannte Schauplätze der Schleich-Serie. Hier und da trifft man dabei auf neue und bekannte Charaktere und lernt die malerische Umgebung kennen bei einem Ausritt durch Wälder und Wiesen, durch die Berge oder sogar am Strand von Lakeside. Die Spielwelt ist schön und bunt, mit vielen idyllischen Plätzen und lädt zum Erkunden ein.

Horse Club Adventures Trailer

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Missionen und Story

Wer Lust auf ein richtiges Abenteuer hat, der kann seine freien Erkundungstouren auch kurz unterbrechen und sich in die Story von Horse Club Adventures stürzen. In 40 verschiedenen Hauptmissionen entfaltet sich eine spannende Geschichte um die Mädchen-Clique und den Lakeside Pferdehof.

Weitere 30 optionale Nebenaufgaben bieten eine weitere Story um die geheimnisvolle Edith Jacob. Sie hält einige optionale Aufträge für die Spieler bereit, diese sorgen für ein zusätzliches Abenteuer. Die Missionen folgen in Horse Club Adventures einem festen Tagesablauf und lassen sich jeweils in circa 30 Minuten spielen. Das ist besonders für die Zielgruppe des Spiels interessant, denn dabei handelt es sich um einen guten logischen Spielabschnitt, den man mit den Eltern aushandeln kann, wenn man gerade etwas Spielzeit hat.

Natürlich steht auch der richtige Umgang mit dem lieben Vierbeiner auf dem Programm. So gibt es kleinere Mini-Games, die man nach Belieben absolvieren kann, um zum Beispiel mehr Ausdauer beim Reiten zu erhalten. Dazu gehört das tägliche Versorgen der Pferde mit Stroh und Wasser, das Säubern und natürlich das Auskratzen der Hufe. Diese kleinen Spiele peppen das Erlebnis zusätzlich auf, sind allerdings ebenfalls optional.

Sammeln-Objekte, Outfits und Rennen

horse club adventures screenshot 2
Das eigene Pferdchen kann nach Belieben angepasst werden. Dafür stehen viele Optionen zur Verfügung. Weitere Items können im Spiel freigeschaltet werden.

In der Spielwelt verstreut finden sich zudem einige Sammelaufgaben. So gibt es zum Beispiel tolle Aussichtspunkte, an denen man Fotos machen kann – ebenfalls lassen sich Sticker sammeln. Der Fortschritt wird entsprechend angezeigt. Außerdem finden sich in der Landschaft verschiedene Sammelobjekte, die zusätzliche Outfits und Verschönerungen für Spielfigur und Pferd freischalten. Darunter: neue Frisuren, Hosen, Blusen, Stiefel und Reithelme in unterschiedlichen Farben. Das Pferd lässt sich ebenfalls ganz nach eigenem Wunsch anpassen durch verschiedene zusätzliche Schweif-Typen, Mähnen, Sättel, Decken und unterschiedlichen Farben, die man während des Spiels freischalten kann.

Überall auf dem Areal um Lakeside verstreut befinden sich 30 Rennstrecken, die die Spieler in drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden absolvieren können. Diese laden zum Galoppieren ein. Hier geht es darum, die schnellste Rundenzeit zu bekommen. Die Strecken sind dabei sehr abwechslungsreich und führen im wahrsten Sinne des Wortes über Stock und Stein. Dabei kommt es auf das richtige Timing an, wenn man Hindernisse überspringen muss, außerdem ist es wichtig, die Ausdauer des Pferdes im Blick zu behalten. Dabei müssen die Spieler entscheiden, wann sie in den vollen Galopp gehen oder es lieber etwas ruhiger angehen lassen.

Spielumsetzung und Spielwelt

horse club adventures screenshot 9
Es gibt viele bekannte und neue Orte zu entdecken. Hier schauen die Mädels gerade bei Emily und Cups & Saddles vorbei.

Beim Game-Design haben die Entwickler wirklich auf ein hohes Maß an Konsistenz zum bestehenden Horse Club-Franchise von Schleich geachtet. Es tauchen viele bekannte Charaktere auf und Horse Club-Fans können ihren Freundinnen Hannah, Sarah, Lisa und Sofia so nah wie niemals zuvor sein und Teil der Clique werden. Die Stimmen der Freundinnen werden von den originalen Sprecherinnen der Horse Club Serie gesprochen.

Die visuelle Umsetzung ist Wild River Games sehr gut gelungen und das Design der Spielwelt bietet genau den richtigen Grad an Details, ohne die Spieler zu überfordern – so findet man sich auch als unerfahrener Spieler leicht zurecht. Die Animationen der Spielfiguren wirken leider etwas klobig und könnten durchaus geschmeidiger sein. Dadurch wirkt die Steuerung manchmal etwas zäh, was im Spiel allerdings nie zum Problem wird. Wir hätten uns auch eine Funktion zum Invertieren des vertikalen Kameraschwenks gewünscht, dies läuft andersrum, als wir es gewohnt sind. Zudem sollte man wissen, dass die Pferde zwar springen können, es gibt allerdings an manchen Stellen Vorsprünge und Höhenunterschiede auf der Karte, die nicht überwindbar sind. Hier muss man sich dann einen anderen Weg suchen.

Der Soundtrack bietet ein paar gut gelaunte Musikstücke, die das Abenteuer mit sanften oder treibenden Klängen untermalen. Die Sprachausgabe fällt allerdings sehr gering aus und die meiste Zeit müssen Texte gelesen werden. So ist es bei jüngeren Spielern, die noch nicht so gut lesen können, hilfreich, begleitet zu spielen und Dialoge entsprechend vorgelesen zu bekommen. Dies trifft aber hauptsächlich auf die Missionen und die Story zu, auch kleinere Pferdefans werden Spaß daran haben, die Spielwelt auf dem Rücken der edlen Vierbeiner zu erforschen. Eine durchgehende Sprachausgabe sei aufgrund des individuellen Spielernamens schwierig möglich gewesen, teilten uns die Entwickler auf Nachfrage mit.

Das Spiel richtig sich vor allem an jüngere Spieler, dies schlägt sich auch in dem Aufbau der Missionen nieder. Hier gilt es in der Regel, einfache Sammelaufgaben zu absolvieren und von A nach B zu reiten. Belohnt wird man dabei mit Dialogen, die eine spannende Geschichte entfalten.

Das Menü ist klar strukturiert und mit etwas Einarbeitung sollte sich hier jeder zurechtfinden. Schön ist, dass man eine große Übersichtskarte hat, bei der man sich die Spielwelt genauer anschauen und sehen kann, wo man sich gerade befindet.

Horse Club Adventures Test – Fazit

horse club adventures screenshot 10
In Horse Club geht es um Freundschaft. Ein Aspekt, der auch im Spiel gut umgesetzt ist. Die Freundinnen helfen sich gegenseitig und stehen füreinander ein.

Spieler egal welchen Alters erhalten mit Horse Club Adventures das wohl vollständigste Pferdespiel am Markt. Der Umfang des Spiels ist wirklich erstaunlich und bietet je nach Spielweise viele Stunden Spielspaß. Gerade wer in kleineren Häppchen spielt, wird sich lange in Lakeside aufhalten können. Die Entwickler sind dabei ganz auf die Bedürfnisse einer etwas jüngeren Zielgruppe eingegangen, so lassen sich die Missionen gut auch in kürzeren Spielesessions erledigen. Es gibt dadurch quasi bei jedem Mal eine ganz eigene neue Episode Horse Club.

Bei der Umsetzung hat sich Wild River Games wirklich viel Mühe gegeben und präsentiert die Spielwelt mit viel Liebe zum Detail. Es gibt bereits einige Pferdespiele, viele davon wirken allerdings eher wie schnell zusammengeschustert. Hinter Horse Club Adventures steht hingegen ein ambitioniertes Team, welches mit dem Spiel ein Abenteuer erstellt hat, das wirklich qualitativ ist und Spaß macht.

Kleinere Details hätten noch ein bisschen Feinschliff bedurft, so zum Beispiel die Animationen und die Kollisionsabfrage, die das Überbrücken von kleineren Höhenunterschieden durchaus „erlauben“ könnte. So muss man sich manchmal einen anderen Weg suchen. Wer Horse Club Adventures am Stück durchspielt, wird sicherlich viele repetitive Elemente bei den Missionen finden, die wir normalerweise etwas abwerten würden. In diesem Fall macht es aber Sinn und ist durchaus an der Zielgruppen orientiert.

Das Spiel richtete sich vor allem an Mädchen, die Fans von Horse Club sind. Zwar können auch Jungs Spaß an Horse Club Adventures haben, es steht allerdings ausschließlich ein weiblicher Charakter zur Auswahl. Gewünscht hätten wir uns tatsächlich eine durchgehende Sprachausgabe. Auch wenn es löblich ist, dass die Originalsprecher zum Einsatz gekommen sind, für jüngere Spieler wären vorgelesene Dialoge über das gesamte Spiel hinweg durchaus sinnvoll – auch wenn dies aufgrund des individuellen Charakternamens vielleicht etwas schwierig umzusetzen ist.

Horse Club Adventures bietet alles, was man von einem Pferdespiel erwarten kann und liefert zudem eine eigene Story, die auf dem bekannten Schleich Franchise aufbaut. Das macht das Spiel zu einem Tipp für alle Pferdeliebhaber. Schön ist auch, dass Horse Club Adventures auf vielen Plattformen erhältlich ist. Wir haben das Spiel auf der Nintendo Switch getestet und können diese Version natürlich besonders für das Spiel empfehlen, da die Konsole auch für jüngere Spieler eine komfortable und mobile Plattform bietet.

horse club adventures screenshot 4
Auf den Rennstrecken und hier beim Hürdenspringen können die Spieler ihr reiterisches Geschick unter Beweis stellen.

Bemerkung zum Savegame-Bug

Das Spiel wurde auf der Nintendo Switch leider mit einem Savegame-Bug ausgeliefert. Bereits wenige Tage nach dem Release wurde dieser von den Entwicklern allerdings behoben. Mit dem der Horse Club Adventures Version 1.0.3, die seit dem 2. Juni 2021 zur Verfügung steht, gibt es diese Probleme also nicht mehr.

Wer die physische Boxed-Version von Horse Club Adventures für die Switch kauft, sollte also vor dem Spielen sicherstellen, auf die neueste Version zu updaten. Ansonsten kann das Spiel auch über den Nintendo eShop erworben werden, dort steht es natürlich immer in der aktuellsten Version zur Verfügung.

Berwertung

Pro
schöne Umsetzung des Horse Club Franchise
eine malerische Spielwelt
großer Spielumfang
viele Features
Kontra
keine durchgehende Sprachausgabe
etwas hakelige Animationen
einige Bugs zum Start (behoben)
3.8

Unser Spieletest im Video

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.