Während sich die Spieler in PUBG derzeit an der frisch gestarteten siebten Saison (ab heute auch auf Xbox One und PS4!) und auf der runderneuerten Vikendi Karte austoben, haben die Entwickler schon wieder die nächsten Schritte für das Battle Royale im Blick. Nicht nur, dass Bots in normalen Spielen insbesondere Neueinsteigern das Leben leichter machen sollen, auch ein gänzlich anderer Weg das Spiel auf Konsole zu erfahren ist für Konsolen noch in diesem Jahr geplant.

Framelimits adieu?

So erklärt Joon H. Choi, Console Lead Project Manager bei der PUBG Corporation, am heutigen Dienstag, dass das Entwicklerteam an einem sogenannten „Performance Mode“ arbeite, der das Limit der Frameraten auf den Konsolen aufbrechen soll. Die Nachfrage nach einer solchen Spielerfahrung, auch auf Kosten von Grafikqualität, sei direkt aus der Community bereits seit langer Zeit vorhanden. Während man derzeit noch daran arbeite, die perfekte Balance zwischen erhöhten FPS im Spiel und visueller Qualität zu finden, sei das Ziel für die Fertigstellung der Sommer 2020.

Anzeige

Doch auch im „normalen PUBG“ für die PlayStation 4 Pro und Xbox One X soll sich etwas ändern. Denn auch dort soll das derzeitige Frame-Limit während des Spielens erhöht werden. Auch hier sei allerdings das Ziel, die gesamte Produktionslinie auszubauen und darauf vorzubereiten, um beispielsweise große Schwankungen in den Bildraten zu vermeiden. Würde man das Limit auf der Stelle aufheben, würde es nach Aussage in der Ankündigung zu genau diesen kommen. Als Beispiel nennt Choi intensive Kämpfe oder allgemein chaotische Situationen, in denen viel passiere und demnach deutliche Drops in der Bildrate wahrzunehmen wären.

Über PUBG

PlayerUnknown’s Battlegrounds (kurz: PUBG) gilt als einer der erfolgreichsten Battle Royale Titel. In diesem actiongeladenen Mehrspielertitel kämpfen in der Regel 100 Spieler alleine oder in Teams auf einer Karte ums Überleben. Angelehnt an das japanische Manga- und Filmvorbild „Battle Royale“ gilt PUBG als einer der populärsten Vertreter des Genres. PlayerUnknown’s Battlegrounds durchlief ab März 2017 die Steam-Early-Access-Phase und wurde im Dezember 2017 in der Version 1.0 veröffentlicht. Das Spiel ist zwischenzeitlich auf mehreren Plattformen erschienen (darunter: PC, XBOX One, PlayStation 4 und als PUBG Mobile für Smartphones).

Anzeige
Anzeige / Affiliate Links
PLAYERUNKNOWN'S BATTLEGROUNDS [PC Code - Steam]
  • Realistische Gunplay Mechanik mit einer großen Reihe von Waffen & Anhänge
  • Motion erfasst Charakter Animationen
  • Realistische Fahrzeugmechanik
  • Session-basiertes Gameplay mit einem eingehenden Beute-System und verschiedenen End-Spiel-Locations jeder Runde
  • modernes Charackteranpassungssystem