Mit der „Quarter Arcades“ Serie lässt Numskull Retro-Games wieder aufleben. Mit kompakten Abmaßen im Verhältnis 1:4 bringt der sonst auf Merchandise spezialisierte Publisher (Disney, Marvel, Star Wars, PlayStation, SEGA, Capcom, Bandai Namco, Activision, Warner Bros., etc.) alte Spielhallenklassiker zurück auf den Markt. Als Mini-Spielautomat geplant sind Pac-Man, Ms Pac Man, Galaga, Galaxian, Track & Field, Di Dug und Space Invaders. Zusammen mit Bandai Namco bringt Numskull nach Pacman mit Galaga nun den zweiten Spieleautomaten der Reihe heraus.

Was ist Galaga?

Das 1981 erschienene Galaga gilt als einer der erfolgreichsten Space-Shooter seiner Zeit. Er ist quasi der Nachfolger von Galaxian und erschien ebenfalls als Spieleautomat (Arcade). Darin steuert der Spieler ein Raumschiff, welches am unteren Bildschirmrand nach links und rechts bewegt werden und das schießen kann. Am oberen Bildschirmrand erscheinen insektenartige Gegnerformationen. Diese stürzen sich von Zeit zu Zeit auf den Spieler. Ein Level wird abgeschlossen, indem alle Gegner vernichtet werden.

Galaga befindet sich in der KLOV (Killer List of Videogames: Eine Internetseite, die die besten Arcade-Spiele aller Zeiten kürt) auf Rang 2 direkt hinter Pac-Man.

Bildergalerie

Galaga Quarter Arcade

Bei den Quarter Arcades handelt es sich um sehr genaue Nachbildungen der Originale. Auch für das neueste Galaga-Modell haben sich die Entwickler zum Ziel gesetzt, die bislang beste neuzeitliche Version des Spielautomatens auf den Markt zu bringen. Darauf wurde auf besonders hohe Qualität und ein authentisches Spielgefühl Wert gelegt. Auch das Kabinettgehäuse wurde bis zum letzten Detail nachdesignt und sieht wirklich wie eine Mini-Version des ursprünglichen Galagas aus.

Der Mini-Arcade nutzt das Original-ROM, um das Spiel zu emulieren und wurde offiziell lizensiert. Das Gerät verfügt über einen Akku und kann auch ohne Netzanschluss gespielt werden.

Trailer zum Galaga Quarter Arcade Cabinet

Galaga kaufen

Der Galaga-Mini-Arcade soll im September 2019 erscheinen und rund 150 Euro kosten. Vorbestellt werden kann er zum Beispiel im Geek Store. Dieser verschickt auch weltweit: Galaga vorbestellen

Es ist davon auszugehen, dass auch Galaga über kurz oder lang auf hiesigen Verkaufs-Plattformen erscheinen wird. Pac-Man gibt es zum Beispiel auch auf Amazon, allerdings zu einem leicht höheren Preis: (Werbelink)

Weitere Numskull Arcades: Zeitplan

In einer Reihe aufgestellt, schaffen die Quarter Cabinets richtiges Spielhallen-Feeling. Quelle: Numskull

Mit den kleinen Mini-Automaten soll sich jeder eine eigene kleine Arcade-Spielhalle zusammenstellen können. Für das Erscheinen der weiteren Modelle gibt der Hersteller bereits einen groben Zeitplan:

  • #1 – PAC-MAN – bereits erhältlich
  • #2 – Galaga – September 2019
  • #3 – Ms. PAC-MAN – November 2019
  • #4 – Galaxian – November 2019
  • #5 – Track & Field – März 2020 (Konami)
  • #6 – Dig Dug – Mai 2020 (Bandai Namco)
  • #7 – Space Invaders – Juli 2020 (Taito)

Mehr zu den Numskull Quarter Arcades: http://www.numskull.com/quarter-arcades/