Diese Meldung kommt schon fast nicht mehr überraschend. Am heutigen New World Patchday sollten die Wartungsarbeiten an den Servern, um das Update 1.0.2 aufspielen zu können, insgesamt fünf Stunden andauern. Seit 12 Uhr sind die Server offline und nicht mehr erreichbar. Dieser Zustand sollte demnach bis 17 Uhr andauern.

Während diese Zeitspanne in vielen Regionen auch grob eingehalten werden konnte, bleiben die New World Welten zweier Regionen bis auf unbestimmte Zeit unerreichbar. Diese Regionen sind US West und Zentraleuropa. Zu den noch immer nicht verfügbaren Servern äußert sich Amazon Games Community Manager ‚Tosch‘ im offiziellen New World Forum.

Dort schreibt er:

„Update:
We need to extend our maintenance for the regions US West and EU Central (currently no ETA). We apologize for the inconvenience. Other regions will be coming up shortly.

Thank you for your patience!

PS: We will update this topic, once we have additional information for the remaining regions.“

Frei zusammengefasst sagt er uns in diesem Statement, dass die beiden Regionen US West und Zentraleuropa diejenigen sind, in denen die New World Wartungsarbeiten verlängert werden müssen. Zudem gibt es noch keine Zeitangabe, wie lange Amazon Games die Server noch offline lässt. Einen näheren Grund nennt er diesbezüglich nicht. Alle anderen Regionen sollten in Kürze wieder verfügbar sein.

Er entschuldigt sich im Namen der Verantwortlichen für die Unannehmlichkeiten und bedankt sich für die Geduld der Community. Sobald es weitere Informationen zum aktuellen Stand gibt, erfahrt ihr diese entweder im offiziellen Forum oder alternativ in diesem Beitrag, den wir weiterhin aktualisieren.

Auch auf Twitter gibt es mittlerweile ein Update, welches die Aussage des Community Managers unterstreicht:


/Update: 18:08 Uhr: US West erreichbar – EU weiter offline

Um kurz nach 18 Uhr am Abend gab es ein weiteres Update des Community Managers ‚Tosch‘. Er berichtet, dass die Server der Region US West wieder verfügbar sind. Die Arbeiten an den Servern in Zentraleuropa dauern an. Dies ist damit die letzte Region, die noch nicht wieder zum Spielen von New World zur Verfügung steht.

Sollte das Problem das Gleiche sein wie zuvor auch in US West, dürfte es allerdings nicht mehr lange dauern, bis auch wir wieder einloggen können.

/Update: 20:05 Uhr: Neues Statement – Server offline

Ein weiteres Update im Forum. Allerdings leider nur die Nachricht, dass man den Frust über die lange Downtime versteht. Das Team arbeite weiter hart daran, die EU Server wieder online zu bringen. Sobald es weitere Informationen gibt, werden diese hier zu finden sein.

/Update: 20:35 Uhr: Einige Server erreichbar

Noch immer sind nicht alle Server wieder erreichbar, aber einige von euch haben Glück. Folgende Welten in der Region EU sind wieder online:

  • Vyrij
  • Aquila
  • Dry Tree
  • Grus
  • Yinjian
  • Youdu
  • Avalon
  • Bakhu
  • Melinde
  • Thule
  • Barri
  • Niflheim
  • Nav
  • Kvenland
  • Pulotu
  • Swevenham
  • Aepyornis
  • Jumala
  • Tartarus
  • Goldenthal
  • Kioram
  • Yourang
  • Marsic
  • Canis
  • Barsoom
  • Pavlopetri
  • Heracleion
  • Muziris
  • Quivira
  • Vicina
  • Acrux
  • Acamar

/Update: 21:10 Uhr: Weitere Server wieder online

Die Liste der Server, auf denen ihr wieder spielen könnt, wird länger. Folgende Welten sind seit wenigen Minuten wieder erreichbar:

  • Asgard
  • Duat
  • Finias
  • Utgard
  • Vagon
  • Larissa
  • Iroko
  • Midgard
  • Una-bara
  • Petermannland
  • Aaru
  • Zanara
  • Kurhah
  • Ismarus Eta
  • Montes Serrorum
  • Hippotae
  • Ismarus Theta
  • Alastor
  • Slavna
  • Tupia
  • Wonderland
  • Zerzura
  • Ravenal
  • Penglai
  • Saba

/Update: 21:45 Uhr: Weitere Welten erreichbar, noch immer nicht alle

Auch um kurz vor 22 Uhr abends sind noch nicht alle Welten wieder erreichbar. Das bedeutet für viele Spieler und Spielerinnen über zehn Stunden Serverausfall. Immerhin mehren sich die erreichbaren Server:

  • Eurytheia
  • Hades
  • Takshasila
  • Diana’s Grove
  • Hellheim
  • Ekera
  • Gaunes
  • Abaton
  • Argyre
  • Harpinna
  • Harmonia
  • Eridanus
  • Gorias
  • Vineta
  • Fae
  • Opar
  • Pointland
  • Albraca
  • Learad
  • Ganzir
  • Silpium
  • Aiolio
  • Annwyn
  • Hyperborea
  • Sanor
  • Rocabarra
  • Damalis
  • Nowhere
  • Antillia
  • Styx
  • Vimur
  • Thrudheim
  • Jansenia
  • Amenti
  • Glyn Cagny
  • Saena
  • Urdarbrunn
  • Carcosa
  • Alfheim
  • Vainola

Weitere Updates in Kürze.

/Update: 22:10 Uhr: Die Serverliste füllt sich weiter

Um kurz nach 22 Uhr sind weitere Server wieder erreichbar. Die Liste an verfügbaren Welten wird ergänzt um:

  • Ophir
  • Bermeja
  • Gladsheim
  • Pyrandia
  • Vaikuntha
  • Panchaia
  • Nastrond
  • Ramaja
  • Nysos
  • Nexdorea
  • Noatun
  • Suddene
  • Lyonesse
  • Nysa
  • Ife
  • Estotiland
  • Tabor Island
  • Baltia
  • Inferni
  • Muspelheim
  • Tir Na Nog
  • Groclant
  • Erewhon
  • Idavoll
  • Runeberg
  • Naxos
  • Murias
  • Kantia
  • Jacquet
  • Bifrost
  • Icaria
  • Tanje
  • Pellucidar
  • Kianida
  • Bengodi
  • Kor
  • Lamian
  • Frisland
  • Bensalem
  • Pepys
  • Karkar

/Update: 22:32 Uhr: Weitere Server online – Ergänzung

Seit 22:32 Uhr sind etliche weitere zentraleuropäische Server wieder online:

  • Bran
  • Mayda
  • Brittia
  • Jotunheim
  • Mardi
  • Caer Sidi
  • Ishtakar
  • Metsola
  • Glitnir
  • Kalevala
  • Zu-Vendis
  • Phaeacia
  • Charadra
  • Kaloon
  • Lethe
  • Malva
  • Ship-Trap
  • Caprona
  • Corbenic
  • Delphnius
  • Lesath
  • Mandara
  • Chryse
  • Dvaraka
  • Banoic
  • Cassipa
  • Arcturus
  • Caspak
  • Altruria
  • Evonium
  • Nericus
  • Eridanus
  • Kerguelen
  • Ravenspurn
  • Otuken
  • Emathia
  • Hellopia
  • Apis
  • Perseus
  • Hydrus

/Update: 23:02 Uhr: Alle Server wieder online und verfügbar

Dies ist die finale Meldung zu den New World Wartungsarbeiten vom 13. Oktober 2021. Um 23:02 Uhr sind die letzten Server in Zentraleuropa wieder online und erreichbar. Damit überschreitet Amazon Games die angekündigte Wartungszeit von fünf Stunden um mehr als sechs Stunden. Somit stand das MMO für bis zu elf Stunden nicht zum Spielen bereit.

Die Wartungsarbeiten sind für beendet erklärt.


Alle Informationen zum neuen Patch 1.0.2 findet ihr hier:

New World Server offline: Das bringt Patch 1.0.2

Hintergrundinformationen

Bereits zum Aufspielen des Patches 1.0.1 hatte Amazon Games in der vergangenen Woche tagsüber die New World Server in Europa temporär heruntergefahren. Am 6. Oktober hätten die zugehörigen Wartungsarbeiten eigentlich nur, so kündigte es Amazon Games im Voraus an, von 12 bis 16 Uhr andauern sollen. Doch um 16 Uhr wussten wir lediglich, dass es mindestens eine Stunde länger dauern würde. Doch auch daraus wurde nichts. Die Geschichte endete damit, dass die Spielenden erst gegen 19 Uhr wieder auf die Server kamen und spielen konnten. Ganze sieben Stunden Wartung – unter der Woche, mitten am Tag und bis in den Abend andauernd.

New World: Wartungsarbeiten ziehen sich bis in den Abend

Nun hätte man erwarten können, dass Amazon Games aus diesem Fauxpas lernt und die Planung für weitere Patches anpasst. Doch weit gefehlt. Auch in dieser Woche kam der Patch und die zugehörige Downtime um 12 Uhr mittags. Wieder konnte man das angesetzte Zeitfenster nicht einhalten. Die Reaktionen der Community lassen wenig überraschend nicht lange auf sich warten.

Die Spielenden sind frustriert, empört und wütend. Die benötigten Zeiten seien „ein Witz“, schreibt ein Nutzer auf Twitter, ein weiterer zeigt Verständnis aufgrund des Status Amazons als „Indie Firma mit kleiner Infrastruktur“ – Achtung, Ironie! Weitere möchten ihren Kauf sogar komplett rückgängig machen und das Spiel zurückgeben. Kommentare dieser Art häufen sich und werden mehr.

Diese Probleme könnten dem eigentlichen Aufschwung der Steam-Bewertungen nach dem Verschwinden der Warteschlangen direkt wieder entgegenwirken…