So langsam wird es für Call of Duty Fans Zeit, sich diesen Mittwoch, 9. September 2020, rot im Kalender zu markieren. In nur zwei Tagen folgt die offizielle Präsentation des Multiplayer-Parts von Call of Duty: Black Ops Cold War. Der neuste Serienableger wurde bereits am 26. August 2020 enthüllt und hat sich den Kalten Krieg als Setting ausgewählt.

Anzeige

Nachdem es direkt zur Enthüllung, die übrigens als Finale der Marketing-Kampagne von Activision direkt im aktuellen Call of Duty Battle Royale „Warzone“ stattfand, einen Reveal Trailer zu bestaunen gab, in dem neben vielen politisch relevanten Akten und Orten in den Jahren des Kalten Krieges auch erste Render-Sequenzen dargestellt worden sind, lieferte die Opening Night Live im Rahmen der digitalen gamescom 2020 direkt Nachschub.

Vorstellung bislang: Viel Setting, wenig Spiel

Die Eröffnungsveranstaltung, in deren Rahmen diverse Spiele enthüllt und thematisiert wurden, zeigte Activision einen weiteren Trailer, der den Fokus auf Story und Erzählung des nächsten Call of Dutys setzte. Dort stapft der ehemalige US-Präsident Ronald Reagan in einem Büro umher, besprochen werden möglich Gefahren und Maßnahmen von und gegen politische Kontrahenten. Eine Einschätzung im Hinblick auf Historie und Politik, aber auch E-Sport Potenzial lest ihr hier.

Doch die Details, die einen großen Teil der Call of Duty Community wirklich interessieren, gibt es erst am Mittwoch zu sehen. Für diesen Tag ist die weltweite Enthüllung des Multiplayer-Parts in CoD Black Ops Cold War angekündigt. Dann werden wir erfahren, welche Modi, Maps und weiteren Besonderheiten, Änderungen und vielleicht sogar Innovationen sich Entwickler Treyarch Studios und Publisher Activision haben einfallen lassen.

Über den eingebundenen Twitter-Beitrag lässt sich direkt und unkompliziert eine Erinnerung einrichten, damit ihr am Mittwoch auch auf keinen Fall zu spät zu den Neuigkeiten kommt. Alternativ könnt ihr euch natürlich auch einfach einen Termin im Handy machen… Oder noch ein paar Minuten länger warten und dann alle Informationen im Detail und in Ruhe auf Gaming-Grounds.de nachlesen.

Erste Indizien zum Rätseln

Wer ein besonders findiger Spieler ist, der kann vielleicht sogar aus dem offiziellen Teaser zur Multiplayer Enthüllung erste Details ableiten. Unter anderem über den Call of Duty Germany Twitter Account gibt es ein gerade einmal zehn Sekunden langes Video zu sehen, in dem unter anderem ein kurzer Blick auf eine Karte, aber auch diverse Messinstrumente, Tabellen und Statistiken geworfen wird.

Live dabei sein

Wer am Mittwoch im Stream live dabei sein möchte, wenn wir mehr über Call of Duty: Black Ops Cold War erfahren, hat diese vier Kanäle zur Auswahl:

Live auf Twitch.tv:


Über Call of Duty: Black Ops Cold War

Der nächste Ableger der Call of Duty Videospielserie hört auf den Namen „Call of Duty: Black Ops Cold War“ und spielt, wie der Titel schon verrät, im Setting des Kalten Krieges. Entwickelt wird das Spiel von Treyarch und Raven, herausgegeben am 13. November 2020 von Activision. Bestätigt sind sowohl eine Singleplayer Kampagne, in der ihr euch mit „historischen Figuren und harten Wahrheiten“ konfrontiert sehen sollte, als auch Multiplayer-Schlachten in verschiedenen Größen.

Am 9. September 2020 soll erstmals Multiplayer Gameplay aus dem nächsten Call of Duty Teil gezeigt werden. Call of Duty: Black Ops Cold War erscheint weltweit am 13. November für PlayStation 4, Xbox One und PC (via Battle.net). Die Version von Call of Duty: Black Ops Cold War für die Next Gen-Konsolen erscheint über die Feiertage 2020, je nach der Verfügbarkeit der Konsolen in verschiedenen Regionen.

Anzeige