Im Rahmen der Game Awards im Dezember vergangenen Jahres präsentierte das neue kanadische Entwicklerstudio Inflexion Games das Survival-Spiel Nightingale. Die dort präsentierten Szenen formten einen der spannendsten Trailer der gesamten Show. Wie die Entwickler nun mitteilten, soll ein erster öffentlicher Spieletest bereits im Laufe dieses Jahres starten.

Um die Fans zwischenzeitlich an der Produktion zu beteiligen, will Inflexion Games die erste Jahreshälfte dazu nutzen, um weitere Konzeptzeichnungen und Informationen über die Welt von Nightingale zu veröffentlichen. Als ersten kleinen Happen gibt es bereits jetzt ein paar neue Hintergrundinformationen zu den Königreichen von Fae, welche als Schauplatz dienen. Auch wird bereits eine Fraktion von Kreaturen vorgestellt, die im Spiel erscheinen werden.

Fae Reiche: Die Welt von Nightingale

nightingale fae realms
Die Welt von Nightingale kann zauberhaft und friedlich sein.

Die mystische Spielwelt von Nightingale, welche auch als Elfhame, Faery oder einfach nur „Die Reiche“ bekannt ist, besteht aus unzähligen Welten, die an die Ebene der Menschen grenzen. Wie bereits im Einführungstrailer gezeigt, wird man in Nightingale zwischen diesen Reichen wechseln können. Dafür gibt es Portale, durch welche man in neue Bereiche springen kann. Diese könnten unterschiedlicher nicht sein und reichen von erdähnlich bis hin zu exotisch. Sanfte Hügel und uralte Wälder im Kontrast zu Seltsamkeiten, die wir uns kaum vorstellen können. Die alten Herrscher dieser Reiche allerdings, die Fae selbst; von ihnen fehlt jegliche Spur.

Die Kreaturen von Nightingale

nightingale bound bruisers
Die gefährlichen Bound Bruisers machen die Königreiche von Fae unsicher.

So abwechslungsreich wie die Königreiche selbst sind auch die Kreaturen, die diese beherbergen. Doch eine Art von Wesen sticht daraus hervor, da sie wie abscheuliche Parodien der Menschen aussehen. Als sie das erste Mal auftauchten, griffen sie Städte und Dörfer an und überrannten diese. Sie unterscheiden sich in Form und Aussehen, die Aggressivität aber eint sie. Auch sind sie alle auf eine seltsame Art und Weise mit Fesseln eingewickelt daher haben sie auch ihren Namen.

Die Ritter von Redcrosse nennen sie die „Gebundene Schläger“ (Bound Bruisers). Die Hermetiker der Akademie hingegen sehen in ihnen magisch erschaffene Geschöpfe. Wer sich allerdings für diese abscheulichen Wesen verantwortlich zeichnet, ist vollkommen unklar.


In Kürze werden wir sicher noch mehr zum neuen Survival-Spiel Nightingale erfahren. Sobald es weitere Informationen gibt, werden wir es euch wissen lassen.

Mehr zu Nightingale:

Nightingale: Neues Koop-Survival in mehreren Dimensionen