Nach der ursprünglichen Meldung vom Dienstagnachmittag, dass Teamfight Tactics am Mittwoch auf den Live Servern verfügbar werden sollte, konkretisierte Riot Games am späten Abend die Zeitangabe. Diese Konkretisierung dürfte viele gespannt wartende Spieler ernüchtert zurücklassen. Denn obwohl der Modus tatsächlich mit dem Update 9.13 in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf den League of Legends Client gepatcht wurde, soll der Modus in Deutschland erst am Donnerstag spielbar werden.

Riot hatte bereits im Vorfeld gegenüber Gamestar.de geäußert, dass man den Release von Teamfight Tactics Region nach Region vollziehen wolle. So ist der Modus zunächst nur in Japan und Ozeanien freigeschaltet worden. Darauf folgt nun die Aktivierung in Nordamerika, Donnerstag Vormittag soll es dann auch endlich in Europa soweit sein, heißt es in der aktualisierten Mitteilung.

In anderen Medienberichten heißt es indes, dass ein Release in den Regionen EUW und EUNE bereits am Mittwochabend oder in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag stattfinden könnte. Am Donnerstag sollte es dann aber aller spätestens soweit sein. Den regional verzögerten Release umgehen können indes nur äußerst wenige Spieler. (Ja, ihr seid nicht die Einzigen, die darüber nachgedacht haben… 😉 )

Riot Games hat mitgedacht und werde auf den Servern den TfT-Modus erst mit einem Accountlevel von 10 zugänglich machen. So verhindert man effektiv, dass sich Spieler nur für einen etwas früheren Zugang einen neuen Account für die entsprechende Region erstellen. Auch der Account-Transfer werde im Rahmen dieser Maßnahme vorübergehend deaktiviert.

Einschränkungen zum Launch

Ebenfalls bekannt gegeben hatte Riot bereits zu einem früheren Zeitpunkt, dass sich die Spielversion auch nach dem Transfer vom PBE auf die Live Server noch in einem Beta Status befinden werde. Nun gibt es auch zu diesem Punkt weitere Konkretisierungen. So würden in der ersten Woche sowohl Missionen als auch Client Hub noch deaktiviert bleiben.

Demnach werde es in dieser Zeit auch noch keine Belohnungen geben, berichtet die Gamestar weiterhin in Bezug auf Aussagen seitens Riot Games. Ebenso werden Little Legends, Emotes, Icons als auch angekündigte Schlachtfeld-Skins erst zu einem späteren Zeitpunkt implementiert. Eine Beta eben. Dennoch können sich – aller Voraussicht nach – ab Donnerstag Vormittag auch Spieler, die keinen Testserver Zugang besitzen oder vom Login Chaos am Ausprobieren gehindert worden sind, in die Teamfight Tactics Schlachten stürzen und erste Taktiken ausprobieren.

TfT LCS Showmatch

Wer sich noch ein bisschen mehr auf den Modus hypen oder generell einen Eindruck ins Gameplay bekommen möchte, kann dies im nachfolgenden Showmatch. Im Rahmen der League of Legends Championship Series (LCS) trugen bekannte Persönlichkeiten der LoL-Szene kürzlich ein erstes aufgezeichnetes Duell aus. Die Teamfight Tactics Runde war unter anderem besetzt mit Kobe, Contractz und Rick Fox. Viel Spaß beim Schauen.

Mehr zu Teamfight Tactics:

Breaking: Teamfight Tactics soll heute Nacht erscheinen

Teamfight Tactics: So geht es mit dem Modus weiter

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im eSport-Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen eSport Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und eSport-Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: