Valheim Entwickler Iron Gate veröffentlichte kürzlich einen neuen kleinen Patch für das beliebte Wikinger-Spiel. Darin werden wieder einige Kleinigkeiten behoben und verbessert.

Unter anderem gibt es auch ein kleines visuelles Update von bereits bestehenden, älteren Kreaturen. Für wackere Seefahrer gibt es außerdem Grund zur Freude, denn die Harpune wurde optimiert und verhält sich nun weniger wie ein Gummiband, sondern eher ein Seil, wie die Entwickler verkünden.

Weitere Änderungen:

  • Schmelzerproblem behoben, wenn seit dem Besuch eine sehr lange Zeit vergangen ist (10000 Tage)
  • 30s Warnung vor dem Speichern der Welt hinzugefügt
  • Physik der Steintreppe behoben
  • Inventar-Bildschirm Gamepad-Fokus behoben
  • Optische Überarbeitung der großen Kreaturen (Troll, Boss-2 & Boss-3)
  • Troll-Ragdoll-Material gefixt
  • Harpunen-Mechanik überarbeitet
  • Engine aktualisiert (einige Stabilitätsverbesserungen)
  • Visuelle Korrekturen für Draugr-Bogenschützen (1 & 2-Sterne-Draugrs hatten manchmal das falsche Material)
  • Probleme behoben, wenn eine Handwerksstation zerstört wird, während sie in Gebrauch ist
  • Das Spawnen von Kreaturengruppen wurde angepasst, um das Spawnen über das Gesamtlimit hinaus zu vermeiden
  • Credits aktualisiert
  • Lokalisierungs-Updates

Mehr zur visuellen Veränderung:

Valheim Update „Hearth and Home“ kommt, aber es dauert noch