Overwatch bekommt einen weiteren Helden. Vor Kurzem enthüllte Entwickler Blizzard „Sigma“, einen weiteren Tank für die Reihen der spielbaren Figuren im Helden Shooter. Sigma ist ein niederländischer Forscher, erklärt Jeff Kaplan im zugehörigen Entwicklerupdate.

Anzeige

Er beschäftige sich demnach viel mit Astrophysik und schwarzen Löchern. Seit eines seiner Orbitalexperiment allerdings furchtbar schief gelaufen ist, werde er selbst als Forschungsobjekt betrachtet und behandelt. So wurde auch er selbst von den komplexen Energien verändert und kann aktiv Einfluss auf die Schwerkraft nehmen.

Über Sigma

In den Reihen der Overwatch soll Sigma nun als Tank fungieren – genauer gesagt als Barrier-Tank, wie es bislang nur Reinhardt, Orisa und Winston sind. Diese Art von Charakteren würden momentan laut Jeff Kaplan und dem Entwicklerteam dringend benötigt. So freue man sich, erste Details über den neuen Helden teilen zu können.

Die Fähigkeit, die ihn wirklich definieren und ausmachen soll, sei seine Barriere. Diese unterscheide sich etwas von den bislang bekannten Alternativen. Denn Sigma kann seine Barriere nahezu frei in der Spielwelt platzieren, so dass sie nicht nur in bekannter Manier zum abhalten von Schaden in festgelegten Winkeln verwendet werden, sondern auch in anderen strategischen und taktischen Situationen helfen kann.

Kaplan nennt im Interview die Abwehr von einer Pharah Ultimate als Beispiel, die sich sogar durch den Explosionsschaden selbst töten könne, wenn die Barriere gut gesetzt ist. Hinzu kommt Sigmas Standardangriff, der aus sogenannten Hypersphären bestehen. Doch fangen wir vorne an und stellen die Fähigkeiten im Einzelnen vor.

Hypersphären

Sigmas Standardangriff. Er schleudert zwei Schwerkraftladungen, die von Wänden und anderen Oberflächen abprallen können. Bei der anschließenden Implosion entsteht Flächenschaden und ein kleiner gravitationsbedingter Sog bei allen getroffenen Zielen.

Experimentelle Barriere

Sigma kann an jeden beliebigen Ort eine schwebende Barriere platzieren, die eingehenden Schaden blockt. Sie ist von ihm jederzeit wieder auflösbar.

Kinetische Konversion

Bei der kinetischen Konversion handelt es sich um eine defensive Fähigkeit, die Projektile in Sigmas Nähe abfängt und in einen Schild für ihn selbst umwandelt. Momentan ist ein Maximalwert von 400 Schild angedacht.

Akkretion

Eine offensive Fähigkeit, die einen riesigen Steinblock aus dem Nichts auf Gegner schleudert. Die Fähigkeit richtet sich gegen Einzelziele, verursacht großen Schaden und schleudert Getroffene zudem zu Boden.

Gravitationsfluss

Gravitationsfluss ist Sigmas ultimative Fähigkeit. Ähnlich wie bei Doomfist wird ein großer Zielbereich auf dem Boden erzeugt, um den Wirkungsbereich deutlich zu machen. Gegner, die es nicht schaffen sich in kurzer Zeit aus der Zone zu entfernen, werden in die Luft gehoben und verweilen dort etliche Sekunden regungs- und gravitationslos. Das macht sie sehr anfällig für weitere Angriffe aus Sigmas Team. Anschließend fallen die Ziele zu Boden und erleiden zusätzlich Fallschaden.

Auf dem PBE verfügbar

Wer den neuen Overwatch-Recken schon jetzt ausprobieren möchte, hat in der PTR bereits Gelegenheit dazu. Auf dem Testserver ist Sigmar bereits verfügbar und kann von Kopf bis Fuß getestet werden. Doch auch bis zum vollständigen Release auf den offiziellen PC- und Konsolenservern von Overwatch soll es nicht mehr lange dauern, so Kaplan abschließend.

Jede Menge Potenzial stecke in den Fähigkeiten von Sigma, der mit einer Schwierigkeit von drei Sternen angegeben wird. Welche Tricks und Kombinationen in seinem Skillset stecken, werden wir schon sehr bald erfahren.

Developer Update | Introducing Sigma

Das Developer Update mit Jeff Kaplan in vollständiger Länge im englischen Original gibt es hier zu sehen:

Über Overwatch

Der Helden-Shooter Overwatch aus dem Hause Blizzard Entertainment. Im Jahr 2016 veröffentlicht und zunächst als Team Fotrtess 2 Klon verschrien hat sich „Onlywatch“ mittlerweile zu einem erfolgreichen eSport Titel gemausert. Mit der Overwatch League schafft es Blizzard insbesondere als Branding in Nordamerika auf einen neuen Level des eSports.

Auch interessant:

Overwatch: Die Rollenwahl offiziell vorgestellt

Overwatch wird 3 Jahre alt – Wir gratulieren!

Anzeige