Wer kennt es nicht? Man möchte eine organisierte Runde Overwatch spielen und fünf von sechs Gruppenmitgliedern wählen einen Schadensausteiler zum Spielen. Das schreit schon von Beginn an nach Chaos, wenig Struktur und folglich auch oft wenig Spielspaß. Diesem Problem will Blizzard nun mit einem neuen System entgegenwirken, welches uns bereits aus anderen Titeln sehr bekannt vorkommt.

Demnach werde es in Overwatch bald eine Möglichkeit der Rollenwahl noch vor dem eigentlichen Match geben. Die Spieler wählen wenn sie sich für eine Partie anmelden aus, welche Position sie im Spiel bekleiden wollen: Tank – Unterstützung – Schaden. Damit sollen Teams zustande kommen, in denen es genug Helden von jeder Kategorie gibt, genauer gesagt zwei von jedem Typ. Doch wie funktioniert das System im Detail?

Die Rollenwahl im Detail

Das Feature der Rollenwahl kennen wir bereits aus anderen Spielen, vor allem Mmorpgs bedienen sich diesem System sehr oft, wenn es darum geht Gruppen nach dem klassischen Tank, DD, Heiler Prinzip organisieren zu müssen. Recht passend bedienen wir uns hier kurzerhand dem Beispiel World of Warcraft. Denn es scheint ganz so, als hätte sich Blizzard von seinem eigenen Titel auch etwas für Overwatch inspirieren lassen. Die Anlehnungen werdet ihr nachfolgend entdecken.

Die Warteschlange

Bereits vor einer Partie wählt ein Spieler aus, in welcher Rolle er spielen möchte. Für jede Position wird es dabei eine eigene Warteschlange geben. Für unterbesetzte Positionen werden seitens Blizzard zusätzliche Anreize geschaffen, um diese auszufüllen und damit Wartezeiten zu verkürzen. So kann es passieren, dass ihr beispielsweise eine zusätzliche Lootbox erhaltet, wenn ihr euch als Supporter zur Verfügung stellt, wenn es davon zum gegenwärtigen Zeitpunkt zu wenige in der Warteschlange gibt.

In diesem Zusammenhang werde man auch ein Auge auf die Fähigkeiten einzelner Charaktere werfen, um sie besser in eine der Rollen einstufen zu können. Allen voran soll es Brigitte treffen, die als Hybrid-Charakter sowohl als dritter Tank als auch Heiler nützlich ist. Ihren Fokus wolle man nun mehr Richtung Unterstützung verschieben und ihr deshalb mehr Möglichkeiten zu verbesserten Heilung geben, dafür allerdings ihre Widerstandsfähigkeit reduzieren.

Die Spielersuche-Wertung

Auch das MMR beziehungsweise euer Ranking wird im Zuge des neuen Rollenwahl-Systems angepasst. Je nach gewählter Rolle gibt es nun spezifisch für Tank, Schadensausteiler und Unterstützer eigene Wertungen, wenn ihr euch anmeldet – sowohl im Schnellsuche Modus als auch in der Rangliste. Das soll gewährleisten, dass ihr auf jeden Fall in einer Gruppe mit Mitspielern landet, die sich in ihrer spezifischen Rolle auf einem ähnlichen spielerischen Niveau bewegen wie ihr selbst.

Es ist also durchaus möglich, dass ihr als Unterstützer auf einer Platin-Wertung unterwegs seid, während ihr als Tank nur auf Silber-Niveau spielt. So wird es die altbekannten Platzierungsmatches folglich ebenfalls separat für jede einzelne Position geben. Fünf spiele sind künftig pro Rolle nötig, um auf einem adäquaten Niveau eingestuft zu werden. Wer in allen drei Rollen eingestuft werden möchte, muss also insgesamt 15 Spiele absolvieren.

Die Rollenwahl bewertet euch in jeder Position einzeln. Quelle: Blizzard Entertainment

Zusätzliche Belohnungen

Pro Rolle soll es laut Blizzard zur Motivation auch zusätzliche Belohnungen geben. Wer sich in einer bestimmten Rolle in einer Saison einstufen lässt, bekommt dafür ein spezielles Spray und ein passendes Spieler-Icon. Dies ist natürlich für jede Rolle möglich, für die ihr die fünf Platzierungsspiele abgeschlossen habt.

Auch die Ranglistenpunkte (RP) mussten im Zuge der Rollenwahl etwas umstrukturiert werden. So gibt es nun keinen Gesamtpool mehr, sondern einen eigenen für jede Rolle. Am Ende einer jeden Saison erhalten die Spieler demnach RP anhand des höchsten Rangs, den sie in der jeweiligen Spielzeit für jede Rolle erreicht haben. Somit ist es möglich, insgesamt mehr Ranglistenpunkte zu verdienen als zuvor, sollte man sich in allen drei Rollen engagieren.

Im Detail seht ihr das ganze in der folgenden Übersicht:

Spielniveaurang Bisher In Zukunft Neuer Gesamtwert
Bronze 65 25 75
Silber 125 50 150
Gold 250 100 300
Platin 500 200 600
Diamant 750 300 900
Meister 1.200 450 1.350
Großmeister 1.750 650 1.950

Wann kommt die Rollenwahl?

Aktuell ist das Feature der Rollenwahl auf dem Testserver der PC-Version verfügbar. Im Anschluss soll die Funktion mit einer Beta-Saison des Patches 1.39 auf die Live Server aufgespielt werden. Der angesetzte Zeitraum sind die zwei Wochen vom 13. August bis zum 1. September 2019. Dafür wird die aktuelle laufende 17. Ranglistensaison im Übrigen zwei Wochen früher als gewöhnlich beendet.

Die vollständige Integration und Verfügbarkeit soll mit dem Beginn der 18. Ranglistensaison am 1. September gewährleistet sein.

Entwicklerupdate: Rollenwahl | Overwatch

Im Entwicklerupdate auf Youtube werden die kommenden Änderungen noch einmal ausführlich erläutert.

Über Overwatch

Der Helden-Shooter Overwatch aus dem Hause Blizzard Entertainment. Im Jahr 2016 veröffentlicht und zunächst als Team Fotrtess 2 Klon verschrien hat sich „Onlywatch“ mittlerweile zu einem erfolgreichen eSport Titel gemausert. Mit der Overwatch League schafft es Blizzard insbesondere als Branding in Nordamerika auf einen neuen Level des eSports.

Auch interessant:

Overwatch wird 3 Jahre alt – Wir gratulieren!

Breaking: Blizzard kommt nicht zur gamescom

Folge uns:

Jonas Walter

Spielejournalist bei gaming-grounds.de
Jonas 'Syncerus' Walter ist seit 2010 im eSport-Journalismus aktiv. Nach Beteiligungen an diversen eSport Projekten im redaktionellen Bereich wie MaseTV, ESC Gaming oder Team Vertex ist Gaming-Grounds.de nun die erste eigene Konzeption.

Diese hat die Vision aktuell relevante Themen aus dem Gaming- und eSport-Bereich aufzugreifen und für Videospielbegeisterte an einem Ort zu konzentrieren.
Folge uns: