Noch knapp einen Monat, dann ist es soweit: Nintendo veröffentlicht am 17. Juli ein neues Mario-Spiel. Das beliebte Franchise geht mit Paper Mario: The Origami King in die nächste Runde (unsere erste Ankündigung vom Mai könnt ihr hier nachlesen: The Origami King – Neues Mario Abenteuer). Einen kleinen Vorgeschmack gibt Nintendo nun mit einem neuen Trailer (siehe oben).

Darin zu sehen sind viele neue Szenen aus der Origami-Welt von Paper Mario. Außerdem gibt Nintendo konkretere Einblicke in das Gameplay des neuen Mario Abenteuers. Hier seht ihr unter anderem viele bekannte und typische Elemente, die in einem Super Mario Spiel natürlich nicht fehlen dürfen, aber auch ziemlich abgefahrene Dinge – so wie die die Faltmechanik, mit der ihr die Level manipulieren könnt, wilde Auto- und Schifffahrten, eine Shy Guy Quizshows, Theaterstücke und sogar actiongeladene Luftkampf-Passagen aus der Egoperspektive.

Anzeige

Paper Mario Historie

Während man Ausflüge in Crafted oder Woolly Worlds bereits von Yoshi aus den letzten Jahren kennt, ist es bei Mario schon eine ganze Weile her, dass ein Spiel ein so dominantes Weltdesign hatte. Als erster „Paper Mario„-Titel kam 2000 ein Spiel mit ähnlichem Konzept für die Nintendo 64 Konsole heraus, weiter ging es dann mit Paper Mario: Die Legende vom Äonentor (2004) für den GameCube, Super Paper Mario (2007) für die Wii, Paper Mario: Sticker Star (2012) für 3DS und Paper Mario: Color Splash (2016) für Wii U. Die Paper Mario-Reihe ist eher den Mario-Rollenspielen zuzuschreiben, weil das Gameplay ein wenig anders funktioniert und man teilweise auch andere Charaktere steuert. Dazu später mehr. Paper Mario: The Origami King  wird der sechste Teil der Spielereihe.

Große Paper Mario: The Origami King Galerie

Darum geht es in Paper Mario: The Origami King

Der Titel ist Programm, im neuen Mario geht es vor allem um den bösen, fiesen, selbsternannten „Origami King“. Dahinter verbirgt sich eigentlich der faltige König Olly. Dem ist man offensichtlich zu oft auf seinen Kopf gehüpft, er will nämlich die gesamte Welt zusammenfalten: Frechheit! Und womit beginnt ein Oberschurke seinen Feldzug? Richtig: erstmal die Prinzessin entführen. Er schnappt sich also Peach und gleich auch noch ihr ganzes Schloss dazu und wickelt alles schön in riesige Papier-Luftschlangen ein.

Er hätte wissen müssen, dass er damit allerdings auch Mario auf den Plan ruft. Der Klempner mit der roten Mütze kann aber nicht nur gut mit Rohren hantieren, er beherrscht auch einige nützliche Papier-Kniffe. Hinzu kommen noch die vielen Freunde, die Mario auf seinem Abenteuer helfen. Neben den altbekannten Toads trifft er auf Bob-ombs, einen Archäologieprofessor, den Zaubermeister Kamek und bekommt unerwartet Unterstützung von König Ollys Schwester Olivia. Ganz überrascht kann man auch sein über Bowser, der schlägt sich nämlich ebenfalls auf Marios, um sich gegen Olly zusammenzutun. Dieser hat sich nämlich alle Papierschergen von Bowser geschnappt und kontrolliert diese.

Mehr als nur ein Jump’n’run

Das neue Abenteuer ist übrigens kein klassischer Plattformer, wie man ihn gewohnt ist: laufen, springen, auf gegnerischen Köpfen landen, etc. Neben den vielen Mini-Spielen, die wir bereits erwähnt hatten, sind es vor allem die Kämpfe, die sich von anderen Mario-Titeln unterscheiden. Paper Mario besiegt seine Gegner in einer Ringe-Arena.


Berührt man in der Spielwelt einen Gegner, wechselt die Ansicht in den Arena-Modus. Hierbei steht Mario in der Mitte mehrerer Ringe. Dort wird zugbasiert gegen die Gegner gekämpft. Es gilt die einzelnen Ringe der Arena richtig anzuordnen, dazu lassen sich sich bei jedem Zug drehen und die darauf befindlichen Gegner zu logischen Reihen verschieben. Mit der richtigen Anordnung entfesselt der darauffolgende Angriff genau den richtigen Wumms, um möglichst viel Schaden anzurichten. Man kann dabei zwischen unterschiedlichen Angriffen wählen, zum Beispiel dem Hammerschlag, dem Kopfsprung (da ist er ja doch wieder) oder anderen Techniken.

Anders sieht es dann allerdings bei den Bosskämpfen aus. Dies sehen ziemlich beeindruckend aus, hier kämpft ihr gegen übergroße Stiftboxen, Kleberollen und weitere „gefährliche“ Bastelutensilien.

Vorfreude erlaubt

Am 17. Juni kommt mit Paper Mario: The Origami King der sechste Teil der Paper Mario Serie heraus. Wir sind gespannt, wie gut sich das Papierabenteuer spielen wird. Besonders interessiert uns, wie spaßig die rundenbasierten Kämpfe geartet sein werden. Mit Origami King erscheint auf jeden Fall ein neues Mario-Rollenspiel für die Nintendo-Switch, was definitiv einen frischen Wind in die Serie pusten wird. Hoffen wir, dass unser Papiermario dabei nicht wegweht.

Wir werden uns den Titel aber genauer anschauen und berichten. Das Spiel kann bereits im Nintendo eShop (Paper Mario: The Origami King) vorbestellt und vorgeladen werden.

Anzeige