An diesem Wochenende findet die PDXCON, die Convention des Studios Paradox Interactive, in Berlin statt. Im Rahmen des Events kündigten die Entwickler zahlreiche Neuerungen rund um Videospiele aus dem eigenen Haus an. In diesem Artikel stellen wir euch die relevanten Neuheiten im Detail vor. Von Surviving the Aftermath bis zum neu angekündigten Crusader Kings III ist alles dabei.

Crusader Kings III

Crusader Kings III ist der Nachfolger des klassischen Paradox Development Studio-Spiels über mittelalterliche Eroberung, Intrigen, Religion und Drama. Es ist ein großer Schritt in der Entwicklung einer neuen Generation von Grand-Strategy-Games mit neuen 3D-Charaktermodellen und einer noch detaillierteren Karte. Der Release ist für 2020 geplant.

Main Features:

  • Formung der Dynastie: Spieler führen einzigartige Charaktere durch die Geschichte und wählen einen Lebensstil, der am besten zu ihren Persönlichkeiten und Ambitionen passt.
  • Umschreibung der mittelalterlichen Geschichte: Dynastien ändern sich und passen sich an Veränderungen in Familie und Politik an, zusätzlich befinden sich die religiösen Überzeugungen unter der Kontrolle der Spieler.
  • Erschaffung eines mächtigen Königreichs: Spieler verwenden die Angst ihrer Vasallen als Waffe oder fordern familiäre Verpflichtungen ein, um zögernde Verwandte zu unterwerfen.
  • Großes Drama erleben: Sonderbare Geschichten entstehen, während Charaktere Pläne aushecken und die resultierenden Ereignisse Spieler an ihre Grenzen treiben.
  • Angenehme Lernkurve: Zahlreiche Ratschläge, helfen Neulingen, sich in der mittelalterlichen Welt zurechtzufinden. Im Spiel weisen Hilfestellungen auf Pfade hin, die möglicherweise nicht in Betracht gezogen werden.
  • Der übliche Crusader Kings-Spaß: Darunter Bildung eines hartnäckigen Konzils, Austricksen des überheblichen Onkels oder Heiraten einer reichen Herzogin … oh, Verzeihung, frommen Herzogin oder Herzog der Träume natürlich.

Announcement Trailer:

BATTLETECH – Heavy Metal-Erweiterung

Paradox Interactive und Harebrained Schemes kündigten heute auf der PDXCON die Heavy Metal-Erweiterung für BATTLETECH an. Heavy Metal erscheint am 21. November 2019 zur unverbindlichen Preisempfehlung von 19,99 Euro und ist im BATTLETECH – Season Pass enthalten. BATTLETECH: Heavy Metal wird zum digitalen Download über den Paradox Store und auf Steam für PC, Mac und Linux verfügbar sein.

Main Features:

  • Ein Original und sieben klassische BattleMechs: Sieben klassische Mechs aus BATTLETECHs 35-jähriger Vergangenheit feiern ihre triumphale Rückkehr zusammen mit einem, komplett neuen Mech, exklusiv für diese Erweiterung entwickelt. Jeder einzelne Mech verfügt über spezifische Ausrüstung, welche die Essenz und Geschichte des originalen Brettspiels verkörpern.
  • Acht neue, spielverändernde Waffensysteme: Acht vollständig neue Waffensysteme können genutzt werden, um selbst eindrucksvollste Gegner durch eine Vielzahl besonderer Methoden zu zerstören. Der Mech Mortar ist die erste AOE-Waffe in BATTLETECH und kann mehrere Einheiten zugleich auslöschen. Der neue COIL Beam erzeugt mehr Energie, je weiter sich der Angreifer bewegt, bevor gefeuert wird. Perfekt also für leichte Mechs.
  • Neue Flashpoint-Mini-Kampagne: Spieler treten zwei legendären Charakteren aus der BATTLETECH-Geschichte gegenüber – dem Bounty Hunter und dem Black Widow der Wolf’s Dragoons. Ein aufgegebenes Frachtschiff ist aus dem Weltraum in die Peripherie getrieben. Welche Geheimnisse wird es offenbaren und wer wird die mysteriöse Ladung letztlich kontrollieren?

Announcement Trailer:

Surviving the Aftermath: Early Access ab sofort verfügbar

Paradox Interactive kündigte weiterhin an, dass Surviving the Aftermath, das nächste Kapitel der Surviving-Brand des Publishers, ab sofort im Early Access via Epic Games Store und Xbox Game Preview verfügbar ist. Das postapokalyptische Survival-Aufbauspiel wird von Iceflake Studios zusammen mit der Community entwickelt, die durch ihr Feedback regelmäßige Updates erhält.

Spieler, die über Early Access verfügen und damit von Anfang an dabei sein wollen, können sich den Titel zum Early-Bird-Preis von 19,99 Euro sichern. Surviving the Aftermath wird den Early Access Ende 2020 verlassen und im Epic Games Store, auf Steam und für Xbox One sowie PlayStation® 4 erscheinen.

Main Features:

  • Zuhause ist es am schönsten: Spieler errichten und steuern eine Kolonie von Überlebenden nach einem weltverändernden Ereignis. Sie bauen mehr als 50 einzigartige Gebäude, um alles – vom Sammeln von Ressourcen über Betreiben der Landwirtschaft bis hin zur Forschung und Sicherung – zu bewältigen. Dabei sollte nicht vergessen werden, das Tor zu errichten, um sich in die wilde Welt abseits der Kolonie hinauszuwagen.
  • Surviving Earth: Es gilt, eine große, prozedural generierte Welt zu erkunden, die sechs verschiedene Biome mit nutzbaren Ressourcen, Räubern und mehr beinhaltet. Jede Umgebung verfügt über unterschiedliche Bedingungen, die das Fortbestehen der Kolonie beeinflussen. Außerdem sollten Spieler wachsam bleiben: Denn Naturkatastrophen bringen die Überlebenden an ihre Grenzen.
  • Überleben als Spezialität: Spieler rekrutieren über 46 verschiedene Spezialisten, jeder einzelne mit eigenen Fähigkeiten und Motivationen, um die Ressourcen und Produktion der Kolonie zu steuern. Auf sie warten hinter dem Tor wissenschaftliche Missionen, Aufeinandertreffen mit Plünderern und Banditen.
  • Erwarten des Unerwarteten: Leben in der Folgezeit erfordert auch moralische Entscheidungen. Die komplette Kontrolle wird in der Kolonie nicht möglich sein, doch wie Spieler auf Situationen und Ereignisse reagieren, wird den Charakter der Zivilisation prägen.
  • Mods: Spieler von Surviving the Aftermath können durch die Nutzung von Paradox Mods eigene Visionen zum Leben erwecken.

Announcement Trailer:

Stellaris: Federations-Erweiterung und Lithoids-Species-Pack

Der Games-Publisher und -Entwickler Paradox Interactive gab heute auf der PDXCON 2019 bekannt, dass Stellaris eine umfangreiche Diplomatie-orientierte Erweiterung mit Föderationen noch in diesem Jahr erhalten wird. In der neuen Expansion ist die Feder mächtiger als der Plasma-Launcher, denn der Fokus liegt hier auf der galaktischen Gesellschaft einschließlich Innenpolitik sowie erweiterten Möglichkeiten für Föderationen samt Einrichtung eines mächtigen galaktischen Senats.

Zusätzlich kündigte Paradox ein neues Species-Pack an, welches die Felsrasse Lithoids und zugleich neues Gameplay beinhaltet. Das Lithoids-Species-Pack erscheint am 24. Oktober 2019 und kann ab sofort zur unverbindlichen Preisempfehlung von 7,99 Euro vorbestellt werden.

Main Features der Erweiterung:

  • Erweiterte Föderationen: Mit umfangreichen diplomatischen Fähigkeiten können Spieler die innere Geschlossenheit ihrer Föderationen aufbauen und mächtige Belohnungen für alle Mitglieder freischalten. Ganz gleich, ob sie der Trade League, Martial Alliance oder Hegemony beigetreten sind, die Mitgliedschaft kann sehr vorteilhaft für sie sein.
  • Galaktische Gemeinschaft: Spieler führen die Weltall-Imperien durch einen galaktischen Senat zusammen, der ein breites Spektrum an Resolutionen verabschieden und eine Rechtsetzungsagenda vorantreiben kann. So können Spieler einen Beschluss erlassen, um die Verpflichtungen der gemeinsamen Verteidigung zu verstärken oder Profit gegenüber wohlhabenden Eliten zu generieren. Außerdem können Mitglieder jene sanktionieren, die sich der Gemeinschaft widersetzen und einen galaktischen Schwerpunkt verordnen. Sie beeinflussen den Senat, um sich selbst als Oberhaupt zu positionieren oder Handels-Gefälligkeiten und Manöver zu erzielen. Eben alles, was es braucht, um Einfluss unter Intriganten zu erzielen.
  • Origins: Jedes Imperium besitzt eine Geschichte, die ihre Vergangenheit geprägt hat. Durch das neue System verleihen Spieler ihrer Zivilisation tiefere Wurzeln. In dem sie eine Herkunft wählen, können sie den Hintergrund ihres Imperiums konkretisieren und ihre Ausgangsbedingungen modifizieren. Egal, ob als Void Dwellers, die ihre Heimat aufgegeben haben, um im Orbit zu leben, oder gar als Gesellschaft, die den mächtigen Tree of Life verehren und beschützen, die Spieler können die Grundlage für ihr Imperium weise legen.
  • Neue Konstruktionen: Spieler können neue glorreiche Projekte für das Imperium erschaffen. Darunter etwa Juggernaut, eine massive mobile Starbase, die eine bewegliche Reparaturbasis sogar im gegnerischen Gebiet ermöglicht. Oder Mega Shipyard, eine neue Megastruktur, die Flotten in rasanter Geschwindigkeit ausstoßen kann. Beides sind ohne Zweifel sehr brauchbare Assets für jedes Weltall-Imperium.

Stellaris: Federations – Expansion Announcement Teaser:

Inhalt des Lithoids-Species-Packs:

  • Einzigartige Mechaniken für Lithoids-Imperien
  • 15 neue Lithoids-Portraits und ein Lithoids-Roboter-Potrait
  • Neue Mineralien-basierte Schiffsmodelle
  • Neues Voice-Pack

Stellaris: Lithoids – Species Pack Trailer:

Psych Ward: Warden’s Edition-Expansion für Prison Architect

Paradox Interactive hat mit Psych Ward: Warden’s Edition heute die neueste Erweiterung für Prison Architect enthüllt. Die Expansion erscheint am 21. November 2019 zur unverbindlichen Preisempfehlung von 5,99 Euro für PC. Zwar ist Psych Ward bereits seit 2017 für Konsolen erhältlich, Psych Ward: Warden’s Edition verfügt jedoch über zusätzlichen Content, der nicht in der Psych Ward-Konsolen-Version enthalten ist. Außerdem wird es ein kostenloses Content-Update für das Grundspiel geben.

Main Features:

  • Plädiere für Wahnsinn: Gefangene mit psychischen Störungen sind unvorhersehbar, erfordern besondere Sorgfalt und haben ihre eigenen Reputationsmerkmale, die Spieler beim Bau ihres Gefängnisses berücksichtigen sollten. Die Entscheidung, ob sie mit der allgemeinen Bevölkerung zusammenleben oder in einer Gummizelle eingesperrt werden, und wie mit den Bedürfnissen der Kriminellen umgegangen wird, liegt ganz bei den Spielern.
  • Psychiater: Jedes Gefängnis, das kriminelle Geisteskranke hält, braucht ein Team von Psychiatern und ausgebildeten Pflegern, um stets alles unter Kontrolle zu haben. Diese wertvollen Gefängnismitarbeiter können rauflustige Gefangene ruhigstellen oder Zwangsjacken anlegen, wenn die Situation außer Kontrolle gerät.
  • Ärztliche Empfehlung: Es gibt Beratung für Insassen mit psychischen Störungen im neuen Büro des Psychiaters. Zusätzlich können die Sitzungen durch Upgrades im Büro, darunter Ledersofas, Arzneischränke und Rorschachtests, verbessert werden.
  • Gutes Benehmen: Die Insassen haben jetzt eine Vielzahl von Verhaltensmuster, mit denen Spieler umgehen müssen. Verhaltensänderungen fangen zunächst harmlos an, bleiben die Insassen jedoch unbehandelt, können sie gewalttätig werden oder versuchen zu fliehen.
  • Es ist viral: Spieler müssen aufpassen, dass ihre Insassen mit Sorgfalt behandelt werden. Ansonsten können Insassen durch exzessive Unterdrückung oder Bestrafung zu kriminellen Geisteskranken werden.
  • Zusätzliche Polsterung: Psych Ward: Warden’s Edition fügt gepolsterte Zellen und Gänge sowie eine Vielzahl neuer Objekte, wie Böden und Wandtypen hinzu, um dem Gefängnis mehr Anpassungsmöglichkeiten zu bieten. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, eine dedizierte Abteilung für die kriminellen Wahnsinnigen einzurichten.
  • Handwerkszeug: Zusätzliche Schmuggelware, einschließlich Adrenalinspritzen, Füllfederhaltern und goldenen Taschenuhren, kann von Gefangenen oder im Fluchtmodus von Spielern selbst gestohlen werden.

Paradox und Double Eleven haben außerdem bekanntgegeben, dass sich die nächste Erweiterung für Prison Architect in der Entwicklung befindet und 2020 veröffentlicht wird.

Announcement Trailer:

Hearts of Iron IV: La Résistance

Paradox Development Studios freut sich, heute Hearts of Iron IV: La Résistance anzukündigen, eine Erweiterung zum meistverkauften Grand-Strategy-Wargame. La Résistance führt ein neues Spionage-System in das Spiel ein und erhöht zugleich die Auswahl an Interaktionen und Optionen durch Widerstandsbewegungen in besetztem Gebiet.

La Résistance wird – wie gewohnt – von einem kostenlosen Hearts of Iron IV-Update begleitet, welches für alle Spieler verfügbar ist. Dieses Update bietet ein überarbeitetes Widerstandssystem, Interface-Verbesserungen für Schlachtpläne und Luft-Operationen sowie weitere qualitative Verbesserungen.

Main Features:

  • Neuer Schwerpunkt-Trees für Frankreich: Neue nationale Schwerpunkte für das Freie Frankreich und das Vichy-Regime sowie – als Option für Konservative – die Wiederherstellung der alten französischen Monarchie.
  • Spanische Kampagne mit mehr Tiefgang: Neue nationale Schwerpunkte für das republikanische und nationalistische Spanien sowie ein erweiterter Spanischer Bürgerkrieg, der sich zu einem noch größeren Konflikt entwickeln kann.
  • Spionage: Durch den Nachrichtendienst können Spione trainiert werden und sich in bestimmten Bereichen spezialisieren. Sie lassen sich bei speziellen Operationen einsetzen, ebenfalls in den Sektoren Informationskrieg und passiver Widerstand.
  • Widerstandsbewegung: Agenten können bei Widerstandsbewegungen von Verbündeten eingesetzt werden, um Gegnern noch mehr Schaden zuzufügen.
  • Zusammenarbeit von Regierungen: Spieler können ihre Agenten einsetzen, um den Weg von Kollaborateuren zu ebnen und die Lücke zum gesetzten Ziel zu schließen.
  • Codes knacken: Sie entschlüsseln gegnerische Kommunikation, um kurzfristige Vorteile auf dem Schlachtfeld zu erhalten.
  • Aufklärungseinheiten: Nützliche Informationen können von Aufklärungsflugzeugen in nahegelegenen Gebieten sichergestellt sowie Panzerwagen bei der Ermittlung und der Bekämpfung eingesetzt werden.

Announcement Trailer:

Über Paradox Interactive

Paradox Interactive ist ein führender globaler Publisher von Strategiespielen für PC und Konsolen. Das Unternehmen hat seit 1999 eine Reihe weltbekannter Spiele entwickelt und veröffentlicht, die Spieler aus der ganzen Welt in ihren Bann ziehen.

Das stetig wachsende Portfolio des Publishers beinhaltet fest etablierte, von Kritikern hochgelobte Franchises wie Europa Universalis, Crusader Kings und Hearts of Iron, die Stellaris-Serie von Paradox Development Studio, die Age of Wonders-Serie von Triumph Studios sowie preisgekrönte Titel wie Cities: Skylines, Pillars of Eternity, und viele mehr, die einem Netzwerk von Partnerstudios entstammen. Paradox ist Eigentümer der World of Darkness IPs und veröffentlicht Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2.

Paradox hat sein Hauptquartier im schwedischen Stockholm, die Entwicklerstudios befinden sich in Stockholm, Malmö und Umeå, Schweden, in Delft in den Niederlanden sowie Berkeley, Kalifornien. Wir haben eine Leidenschaft für Gaming und Gamer, und unser Ziel ist es, tiefgründige, komplexe Spiele zu produzieren, die unserer stetig wachsenden Community stundenlangen Spielspaß und endlose Vielfalt bieten.

Mehr zur PDXCON 2019 in Berlin:

Ein Thronerbe ist geboren: Crusader Kings III angekündigt

Neue Spiele von Paradox feiern auf der PDXCON Premiere