Zum Jahresanfang überfällt uns Sony geradezu mit einer dicken Überraschung aus der Welt der Virtual Reality. So kündigt das Unternehmen zusammen mit Entwickler Guerrilla Games und Firesprite nur knapp über einen Monat vor dem Release von Forbidden West ein neues Horizon VR an. Damit aber noch nicht genug, denn auch neue Details zur PlayStation VR2 wurde enthüllt. Das neue Modell bringt ein deutliches Hardware-Upgrade zur seit 2016 erhältlichen PS VR und nutzt die neue Technik der PlayStation 5. Nun steht auch der Name PS VR2 fest – dies stand bislang offiziell noch nicht fest.

PS VR2: 4k OLED

Die neue PSVR2 soll eine satte 4k-Auflösung mit HDR bieten und ein 110-Grad-Sichtfeld liefern. Dafür kommt ein modernes OLED-Display im Headset zum Einsatz, welches eine Auflösung von 2000 x 2040 Pixel pro Auge und eine Bildfrequenz von 90 oder 120 Hz ermöglichen soll. Im Vergleich: Die Oculus Quest 2 setzt auf 1.832 x 1.920 Pixel pro Auge.

Anders als der Vorgänger soll die PS VR2 ganz ohne externe Kameras auskommen. Spieler und Controller sollen durch integrierte Kameras erfolgreich getrackt werden. Ein besonderes Highlight ist dabei das Augen-Tracking, dies soll besonders intuitive und realistische Interaktion mit der Umgebung ermöglichen.

Auch haptisch tut sich einiges. So ist das Headset mit einem Vibrationsmotor ausgestattet, welcher beispielsweise den Puls des Spielcharakters imitieren kann. Der neue PS VR2 Sense-Controller kommt ebenfalls mit haptischem Feedback und adaptiven Triggern, was das Spielgefühl deutlich steigern soll.

Die PSVR2 soll wohl aber nicht ohne Kabel auskommen. Über dies wird das Headset mit der PS5 verbunden.

PSVR2 Technische Daten:

  • Display: OLED
  • Auflösung:​ 2000 x 2040 pro Auge
  • Bildwiederholrate:​ 90Hz, 120Hz
  • Augenabstand einstellbar
  • Sichtfeld: circa 110 Grad
  • Bewegungssensor: sechs Achsen (3 Achsen Gyroscope, 3-Achsen Beschleunigungsmesser)​
  • IR Abstandssensor erkennt, ob das Headset aufgesetzt ist
  • Kameras: 4 Kameras für Headset- und Controller-Tracking, 1 ​IR Kamera für das Augen-Tracking
  • Haptisches Feedback: Sense Controller und Vibrations im HeAdset
  • Verbindung: USB Type-C-Kabel zur PS5
  • Audio​ Input: eingebautes Mikrofon
  • Audio Output: Stereo-Kopfhöreranschluss

Horizon Call of the Mountain

Ebenfalls enthüllt wurde ein erster Exklusivtitel: Horizon Call of the Mountain spielt in der beliebten Franchise-Welt der Horizon-Serie und bietet ein optisches VR-Highlight. Ein erster Trailer ist bereits zu sehen, darin sehen wir Spielszenen und eine Erklärung zum Spiel von Guerilla Studio Director Jan-Bart van Beek:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Das Spiel wird in Zusammenarbeit mit Firesprite entwickelt, es soll die Geschichte aus der Sicht eines völlig neuen Charakters erzählen. Dabei soll man allerdings auch auf Aloy und andere bekannte Charaktere treffen. Der Protagonist von Horizon Call of the Mountain soll später vorgestellt werden.


Mehr VR News:

VR-Gaming