Der neue Angriff von Sony auf den VR-Markt heißt PlayStation VR2. Nachdem zuletzt im Januar erste technische Details zu dem neuen VR-Headset vorgestellt wurden, zeigt Sony nun das endgültige Design des PSVR-Nachfolgers. In einem Beitrag auf dem PlayStation-Blog wird sowohl des Headsets als auch ein Entwurf des neuen PlayStation VR2 Sense-Controllers präsentiert.

Das PS VR 2-Headset ist genau wie der PS VR2 Sense-Controller in einem kugelförmigen Design gehalten. Die Kugelform soll dabei die 360-Grad-Ansicht repräsentieren, die die Spieler in der virtuellen Realität betreten. Außerdem haben die Entwickler natürlich darauf geachtet, konform mit dem aktuellen PS5-Design zu bleiben. Einziger Unterschied ist das rundere Design, auf flache Kanten wie beim Konsolen-Vorbild habe man wegen der Haptik verzichtet. Dies würde man aber auch schon vom Pulse 3D-Headset und dem DualSense-Controller kennen, so Hideaki Nishino (Senior Vice President, Platform Planning & Management), der das PSVR2 vorstellt.

Beim Design sei einerseits die Optik wichtig gewesen, um das Headset wohnzimmertauglich zu machen, es soll aber auch den nötigen Komfort bieten, um die Spieler voll in die virtuellen Welten eintauchen zu lassen. Der Ergonomie sei besonders viel Aufmerksamkeit gewidmet worden, überdies habe man umfangreiche Tests durchgeführt, um den Spielern ein möglichst angenehmes Tragegefühl bieten zu können, welches mit einer Vielzahl an verschiedenen Kopfgrößen funktioniert. Zum allgemeinen Komfort tragen das ausbalancierte Gewicht und ein leicht anpassbarer Kopfbügel bei, wie es auch schon bei der PSVR genutzt wurde, so Sony. Dies seien aber nicht die einzigen Elemente, die man vom ursprünglichen Design übernommen hätte. So gibt es erneut ein anpassbares Visier, welches in einem variablen Abstand zu Gesicht positioniert werden kann und den bewährten Kopfhörer-Anschluss an gleicher Position.

Hinzu kommen allerdings auch ein paar Neuerungen wie beispielsweise ein Objektivstellrad, welches den Benutzern erlaubt, den Abstand zwischen Objektiv und Auge individuell einzustellen. Das Gehäuse ist zudem nun noch schlanker, was zu einer Gewichtsreduktion führt, trotzdem das neue Headset zusätzliche Mechanismen wie den integrierten Motor für das Headset-Feedback bietet. Das PSVR2 hat ein neues Lüftungsdesign, welches noch effektiver wirken soll.

Kleine PlayStation-Symbole zieren bei der neuen Version die Bänder des PS VR2 Headsets und gleichen das Design somit an PS5 und DualSense-Controller an.

Hier könnt ihr euch das neue Design im Detail ansehen:

PSVR2 1

PSVR2 2

PSVR2 3


Mehr VR News:

VR-Gaming